Virtuelle Bigband

Emagic, Steinberg, Native Instruments, usw.

Moderatoren: Tim, Mods

Benutzeravatar
Saxer
Mega User
Beiträge: 5863
Registriert: 16 Nov 2007 - 0:35
Wohnort: Rhein Main Gebiet

Re: Virtuelle Bigband

Beitrag von Saxer » 12 Feb 2019 - 19:03

R-Kelly hat geschrieben:
11 Feb 2019 - 19:54

Ansonsten kann ich Sample Modeling empfehlen! Hunderten von Gigabytes und Resourcen aber dennoch sehr flexibel und authentisch!
Die Samplemodeling-Instrumente haben keine hunderte von Gigabytes. Ein Instrument in Kontakt hat etwa 150 Megabyte und gehört damit zu den kleinsten Samplelibraries. Speziell durch das Modeling werden die Samples zu spielbaren Instrumenten, nicht durch viele Samples.
Sammeln Sie Playback-Punkte?
Geheimagent
Forengott
Beiträge: 2311
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: Virtuelle Bigband

Beitrag von Geheimagent » 13 Feb 2019 - 5:16

Saxer hat geschrieben:
12 Feb 2019 - 19:03
R-Kelly hat geschrieben:
11 Feb 2019 - 19:54

Ansonsten kann ich Sample Modeling empfehlen! Hunderten von Gigabytes und Resourcen aber dennoch sehr flexibel und authentisch!
Die Samplemodeling-Instrumente haben keine hunderte von Gigabytes. Ein Instrument in Kontakt hat etwa 150 Megabyte und gehört damit zu den kleinsten Samplelibraries. Speziell durch das Modeling werden die Samples zu spielbaren Instrumenten, nicht durch viele Samples.
Wie das bei dieser Library ist, kann ich nicht sagen, doch bei Pianoteq hast Du sozusagen auf jedem Velocitywert ein Sample gemodelt (natürlich ist das kein Sample). Dahingehend ist die Library gut, Will man aber ein realistischen Bigbandsound haben, müsste man unterschiedliche Instrumente haben. Die sollten auch alle einzeln steuerbar sein.
R-Kelly
Foren As
Beiträge: 76
Registriert: 13 Sep 2010 - 0:10

Re: Virtuelle Bigband

Beitrag von R-Kelly » 13 Feb 2019 - 12:41

Saxer hat geschrieben:
12 Feb 2019 - 19:03
R-Kelly hat geschrieben:
11 Feb 2019 - 19:54

Ansonsten kann ich Sample Modeling empfehlen! Hunderten von Gigabytes und Resourcen aber dennoch sehr flexibel und authentisch!
Die Samplemodeling-Instrumente haben keine hunderte von Gigabytes. Ein Instrument in Kontakt hat etwa 150 Megabyte und gehört damit zu den kleinsten Samplelibraries. Speziell durch das Modeling werden die Samples zu spielbaren Instrumenten, nicht durch viele Samples.
Ich meinte "KEINE" wurde irgendwie nicht mitgeschrieben..
R-Kelly
Foren As
Beiträge: 76
Registriert: 13 Sep 2010 - 0:10

Re: Virtuelle Bigband

Beitrag von R-Kelly » 13 Feb 2019 - 12:47

habe mir auch mal die hier vorgeschlagene Library von Orchester Tools Glory angeschaut. Find ich im Prinzip ganz nice... aber was mich daran stört ist das Orchester Tools immer mit soviel Raum aufnehmen müssen und man keine Möglichkeit hat diesen abzuschalten, damit diese Sounds völlig dry sind und man den Hall selber dosieren kann wie man möchte. Das ist bei Spitfire & Co. auch nicht anders..

Das mag für so Film, Klassik oder Trailer Geschichten vielleicht ganz gut sein. Wenn du aber einen eher intimen und groovigen Pop Sound suchst und dir die Räume selber frei gestalten möchest dann passt das woh eher nicht so.
Geheimagent
Forengott
Beiträge: 2311
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: Virtuelle Bigband

Beitrag von Geheimagent » 13 Feb 2019 - 13:48

Beim Orchester spielt die Aufnahme eines Raumes mit eine große Rolle, für mich klingen nämlich die VSL Libs alle sehr bescheiden, weil es total tot ist.
Für eine Bigband, eher was wo die Bläser alle einzeln aufgenommen sind, und Du das nach Herzenlust zusammenstellen kannst. Da ist es auch dann sinnvoll jeden Bläser einzeln einzuspielen, und den Pitch zu variieren, damit es schön breit klingt, die spielen nicht 100% sauber.
Benutzeravatar
kmb
Routinier
Beiträge: 342
Registriert: 07 Dez 2003 - 21:14
Logic Version: 10
Wohnort: Augsburg

Re: Virtuelle Bigband

Beitrag von kmb » 13 Feb 2019 - 20:58

Geheimagent hat geschrieben:
13 Feb 2019 - 13:48
[...]die spielen nicht 100% sauber.
Das unterscheidet Kernkrafttechnik von Musik:
Beim einen sind die 100% wünschenswert, beim anderen klingt das scheiße.

laid-back-Grüße ,)
Mac mini (late 2012) | macOS 10.13.6 | Logic Pro 10.4.5 | Tascam US-2x2 | JBL LSR 305
Geheimagent
Forengott
Beiträge: 2311
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: Virtuelle Bigband

Beitrag von Geheimagent » 14 Feb 2019 - 5:55

kmb hat geschrieben:
13 Feb 2019 - 20:58
Das unterscheidet Kernkrafttechnik von Musik:
Beim einen sind die 100% wünschenswert, beim anderen klingt das scheiße.
Bei Kernkraft sind unter 100% lebensgefährlich.

Komischerweise, korrigiere ich die echten Musiker, damit sie tighter und mehr in Tune sind, und die Midiaufnahmen, versehe ich mit noch mehr Ungenaukeiten, damit sie lebendiger klingen. Ist doch schon strange.
go
Kaiser
Beiträge: 1260
Registriert: 24 Apr 2005 - 10:23

Re: Virtuelle Bigband

Beitrag von go » 17 Mär 2019 - 22:08

Danke nochmal für die vielen Hinweise... eine Frage noch zum Sample Mod. Einen plunger habe ich für Tmp und Trombone nicht gesehen im Video, gibt es den trotzdem? Hat da jemand Erfahrung ?
Besten Gruß go
10.12.6, LX.4.4, MacBook Pro (Retina), 16GbRam
Benutzeravatar
Saxer
Mega User
Beiträge: 5863
Registriert: 16 Nov 2007 - 0:35
Wohnort: Rhein Main Gebiet

Re: Virtuelle Bigband

Beitrag von Saxer » 17 Mär 2019 - 22:37

Es gibt Straight, Cup, Bucket, Harmon, Harmon+Stem.

Was dem Plunger am nächsten kommt: Es gibt einen Wah-Wah Effekt, laut PDF: Keyswitch A#1 - NM, note-on - wah–wah (controlled by CC11)
Sammeln Sie Playback-Punkte?
go
Kaiser
Beiträge: 1260
Registriert: 24 Apr 2005 - 10:23

Re: Virtuelle Bigband

Beitrag von go » 21 Mär 2019 - 20:19

@Saxer, danke dir , habe es mir jetzt mal zugelegt und bin ertsmal ziemlich angetan, auch von Deinen Demos ...

viele Grüße go
10.12.6, LX.4.4, MacBook Pro (Retina), 16GbRam
Benutzeravatar
Saxer
Mega User
Beiträge: 5863
Registriert: 16 Nov 2007 - 0:35
Wohnort: Rhein Main Gebiet

Re: Virtuelle Bigband

Beitrag von Saxer » 22 Mär 2019 - 20:26

Danke & feel Spaß! (clap)
Sammeln Sie Playback-Punkte?
Antworten