Sound Collective x D16

Emagic, Steinberg, Native Instruments, usw.

Moderatoren: Tim, Mods

Benutzeravatar
muki
Stamm User
Beiträge: 3238
Registriert: 18 Mai 2003 - 0:51
Logic Version: 0
Wohnort: wien
Kontaktdaten:

Re: Sound Collective x D16

Beitrag von muki » 08 Apr 2019 - 17:31

naja...teuer...billig...alles relativ...
kann mich nicht mehr wirklich erinnern
glaube so in der 600-800 DM range
(wir hatten allerdings damals im oesiland 30% (!!) "luxus"-Ust drauf)

ich kann mich noch erinnern, dass ichd en verkaeufer im geschaeft gefragt habe,
was das denn sei
da hatte niemand eine idee wozu das gut sein sollte

war ein wenig in der kategorie "unnoetiges kinderspielzeug"
vermutlich hat auch roland nicht soviel gepusht
die 606 war allerdings obersuper und das guenstigste trommeldings mit sinniger ausstattung
sprich: programmierbar
linn, simmons etc waren preislich jenseitig...

weil
wenn "kleiner" synth damals dann ms20 etc - halt was ordentliches
wenn dick dann polyphon
dx7 hat schon angeklopft
die klangerwartung (auf zukunft projeziert) war damals definitv anders...irgendwie...
Antworten