Tipp: MIDI input in Logic mit Bidule wählen

Emagic, Steinberg, Native Instruments, usw.

Moderatoren: Tim, Mods

Antworten
Benutzeravatar
Peter Ostry
Mediator
Beiträge: 10271
Registriert: 13 Okt 2004 - 14:54
Logic Version: 0
Wohnort: Niederösterreich

Tipp: MIDI input in Logic mit Bidule wählen

Beitrag von Peter Ostry » 09 Sep 2019 - 2:13

 
Ein Tipp für alle, die in Logic das Bidule Plugin verwenden:

Ich weiß nicht warum mir das so spät aufgefallen ist, aber mit dem Plogue Bidule Plugin kann man ganz einfach das lästige LogicMidiPortKanalTrackGemurks umgehen.

Man setzt das Bidule Plugin in einen MIDI FX Slot ein. Da geht erst einmal garnix durch — spätestens jetzt weiß der gewiefte Biduleur, dass er bereits gewonnen hat :mrgreen:

Bild

Man braucht im Plugin nämlich nur noch den gewünschten Port (MIDI Device | Input) vor den Ausgang zu setzen und voilà, das Softwareinstrument im Channelstrip saugt nur noch von diesem Port:

Bild

Wer mag, kann à la Bidule noch Kanäle filtern (MIDI | Filters | Channel Filter) oder remappen (MIDI | Remappers | Channel Remapper Multi) oder weiß der Teufel was prozessieren.
"Schatz, kommst du bald ins Bett?" —
"Ich kann nicht, im Internet hat jemand unrecht."
Antworten