Plugin-Lizenzen bei Neuinstallation von Catalina

Emagic, Steinberg, Native Instruments, usw.

Moderatoren: Tim, Mods

Benutzeravatar
hanksinclair
Routinier
Beiträge: 341
Registriert: 19 Okt 2006 - 23:16

Plugin-Lizenzen bei Neuinstallation von Catalina

Beitrag von hanksinclair »

Ich habe derzeit Mojave und möchte zu Catalina upgraden. Dabei möchte ich aber die Harddisk löschen und Catalina "from the scratch", also neu aufsetzen.

Nun frage ich mich, worauf ich bezüglich der Lizenzen der vielen Plugins achten muss. Bei iLok ist es klar, da habe ich alle Lizenzen, die vorher am Mac waren, auf den Stick transferiert, bei WAVES-Plugins habe ich die Lizenzen in die Cloud geschickt.

Aber ich habe noch viele andere Plugins, bei denen ich nicht weiß, ob ich durch das Löschen der Harddisk auch die jeweiligen Lizenzen "vernichte".

Hat jemand von euch Erfahrung damit, weil er(sie) das schon mal gemacht hat?
Mac Pro 6c, MacBook Pro 17" 2,53 GHz i5, MacBook Pro 15" 2,66 GHz, alle mit Mac OS Sierra, Logic X, Komplete 10, Yamaha Tyros
Benutzeravatar
alexander
Hardcore User
Beiträge: 7137
Registriert: 12 Jan 2004 - 0:07
Logic Version: 10
Wohnort: Wien

Re: Plugin-Lizenzen bei Neuinstallation von Catalina

Beitrag von alexander »

es gibt keinen vernünftigen grund die harddisk zu löschen, ausser du hast tatsächlich probleme mit deinem system. ich update mittlerweile seit jahrzehnten bestehende systeme ohne probleme. drüberbügeln funktioniert mittlerweile wirklich recht zuverlässig, der installer resettet eh so ziemlich alles was troubles machen könnte. zudem erhält man dabei seine einstellungen für programme und plugins, was ja auch durchaus wünschenswert ist.

allerdings noch eine anmerkung: es gibt im moment für audio-affine menschen auch keinen vernünftigen grund auf catalina upzudaten. izotope ist nicht kompatibel und plugin-alliance auch nicht, um nur zwei prominente zu nennen. funktionieren sollten waves und native instruments. ich für meinen teil werde noch einige zeit mit dem update zuwarten, obwohl ich ansonsten auch eher früher als später update. aber in diesem fall bringt das - noch - jede menge inkompatibilitäten mit sich, die plugins für mich unbenutzbar machen würden, auf die ich wirklich nicht verzichten möchte.
Mac Mini 3,2GHz i7/32GB/10.15, Logic Pro X, RD-150, AN1x, RME Fireface 802, Apogee AD-16X, Sebatron VMP4000, Millennia HV-3D/8, Focusrite ISA One, Yamaha NS-10m, Genelec 1031a, JBL-5.1-Abhöre, Charter Oak SA538B, TLM103, C414
Benutzeravatar
muki
Stamm User
Beiträge: 4680
Registriert: 18 Mai 2003 - 0:51
Logic Version: 0
Wohnort: wien

Re: Plugin-Lizenzen bei Neuinstallation von Catalina

Beitrag von muki »

> Ich habe derzeit Mojave und möchte zu Catalina upgraden

dir ist aber schon bewusst, dass gut 99% aller pluginhersteller seit herbst in wiederholten,
dringlichsten und nocheinmal wiederholten newslettern und ankuendigungen
davor gewart haben auf catalina upzugraden bzw dieses tunlichst zu vermeiden bzw zu unterlassen ?

zB
https://cdm.link/2019/10/wait-on-catalina/

also:
haben 100% deiner pluginhersteller dir 100%iges ok gegeben?
sind saemtliche plugins natorisiert?
etc etc etc etc etc...
muki
Benutzeravatar
muki
Stamm User
Beiträge: 4680
Registriert: 18 Mai 2003 - 0:51
Logic Version: 0
Wohnort: wien

Re: Plugin-Lizenzen bei Neuinstallation von Catalina

Beitrag von muki »

> ich für meinen teil werde noch einige zeit mit dem update zuwarten

richtig
fruehestens ende maerz
graceperiod fuer notrization ist (laut u-he) ende januar
dann wirds noch 2 monate dauern, bis, ob das fuer die, die es mitbekommen haben funktioniert
ganz zu schweigen von all jenen herstellern, die das ignorieren...
muki
Benutzeravatar
muki
Stamm User
Beiträge: 4680
Registriert: 18 Mai 2003 - 0:51
Logic Version: 0
Wohnort: wien

Re: Plugin-Lizenzen bei Neuinstallation von Catalina

Beitrag von muki »

> und möchte zu Catalina upgraden

ich frage auch mal anderherum - im grunde weil es mich irgendwie auch interessiert:

wieso ?
und wozu ?
muki
Benutzeravatar
hanksinclair
Routinier
Beiträge: 341
Registriert: 19 Okt 2006 - 23:16

Re: Plugin-Lizenzen bei Neuinstallation von Catalina

Beitrag von hanksinclair »

Also da hab' ich einiges dazu zu sagen, aber das dauert länger ...

Ich werd' mich am Sonntag wieder melden, bin morgen in Italien, muss dazu morgen früh raus und daher jetzt in die Waagrechte ;-)

Ich meld' mich zuverlässig, weil da einige interessante Gedanken von euch gekommen sind.

Also bis dann!
Mac Pro 6c, MacBook Pro 17" 2,53 GHz i5, MacBook Pro 15" 2,66 GHz, alle mit Mac OS Sierra, Logic X, Komplete 10, Yamaha Tyros
Benutzeravatar
muki
Stamm User
Beiträge: 4680
Registriert: 18 Mai 2003 - 0:51
Logic Version: 0
Wohnort: wien

Re: Plugin-Lizenzen bei Neuinstallation von Catalina

Beitrag von muki »

buano notte - bin schon neugierig :-)
muki
Benutzeravatar
analog010101
Tripel-As
Beiträge: 217
Registriert: 05 Jul 2017 - 17:00
Logic Version: 10
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Plugin-Lizenzen bei Neuinstallation von Catalina

Beitrag von analog010101 »

Also wenn du alles platt machst, musst du halt alles neu aufsetzen.. ich persönlich würde einfach drüber installieren und gut. Für so´ne von neu auf Sache habe ich keine Zeit. Gerade weil MacOS doch sehr einfach sauber zu halten ist.
Ich würde mir den Riss nicht geben an deiner Stelle, generell Catalina.. da gehe ich erst hin wenn es das neue System gibt :) ...Aber ab un zu zwingt einen Apple zur neuen Version, sei es Logic weiter benutzen zu können, oder wie letztens in meinem Fall, Bluetooth war nicht verfügbar. Nach neusten Update vor Catalina ging wieder alles.
Wie ich bereits sagte, ich wiederhole mich nicht.
Benutzeravatar
hanksinclair
Routinier
Beiträge: 341
Registriert: 19 Okt 2006 - 23:16

Re: Plugin-Lizenzen bei Neuinstallation von Catalina

Beitrag von hanksinclair »

So, jetzt hab ich Zeit, um meine Ausgangssituation zu beschreiben:

Ich arbeite seit Anfang 2014 mit einem Mac Pro 6c Late 2013 (derzeit auf Mojave). Im Laufe dieser 6 Jahre hab ich sehr viele verschiedene Programme und Plugins installiert, meine 1 TB SSD hat sich sukzessive gefüllt und steht bei ca. 850 GB Belegung. Dabei habe ich schon vieles auf eine externe 500 GB SSD ausgelagert.

Lange Rede, kurzer Sinn, ich habe den dringenden Wunsch, radikal runter zu kürzen und „durchzuputzen“. Wenn man im Laufe der Jahre einige Hundert Plugins und über 200 Programme installiert und erprobt hat, dann wird es Zeit für einen Schnitt.

Natürlich gibt es auch die Möglichkeit, jene Programme und Plugins, die sich nicht bewährt haben, zu löschen. Aber ganz so einfach ist die Auswahl dann doch nicht – da gibt es genug Grenzfälle, bei welchen man sich dann fragt, ob man sie nicht doch vielleicht mal brauchen wird.

Wenn die Menge einfach zu groß wird, ist es einfacher, den umgekehrten Weg zu gehen: einfach zuerst alles löschen und dann nur diese Elemente wieder installieren, die man in der Praxis wirklich braucht. Dann fallen alle nicht gebrauchten automatisch weg (inkl. der Grenzfälle, bei denen nicht ganz klar war, ob man sie denn noch brauchen wird).

Ja, und dann hat sich noch ein anderes Problem ergeben: das Hochfahren meines Mac wurde im Laufe der Zeit immer langsamer. Ich hab bei den Anmeldeobjekten und unter den Agents und Daemons rausgelöscht, was mir überflüssig erschien, aber ohne besonderen Erfolg. Und dort weiß man leider nie so genau, welche Folgen das Löschen dieser Files hat.

Also wieder der Ansatz, von Grund auf neu zu beginnen.

Und irgendwann werd ich sowieso auf Catalina upgraden. In den nächsten Wochen hab ich ohnedies eine musikalische Schaffenspause, so dass ich Zeit für solche Experimente habe. Außerdem werd ich mir zu allererst die derzeitige Harddisk mit CCC klonen, so dass ich jederzeit zurück kann, wenn mir Catalina zu sehr auf die Nerven geht ;-)
Mac Pro 6c, MacBook Pro 17" 2,53 GHz i5, MacBook Pro 15" 2,66 GHz, alle mit Mac OS Sierra, Logic X, Komplete 10, Yamaha Tyros
Benutzeravatar
muki
Stamm User
Beiträge: 4680
Registriert: 18 Mai 2003 - 0:51
Logic Version: 0
Wohnort: wien

Re: Plugin-Lizenzen bei Neuinstallation von Catalina

Beitrag von muki »

> Und irgendwann werd ich sowieso auf Catalina upgraden

wieso?

also, um es mal geradeaus zu sagen:
soweit ich da in diversen foren lesen kann, hat catalina den bislang fragwuerdigsten ruf (nahezu aller mac os veroeffentlichungen)

wenn du gut zeit hast zB hier zum nachlesen:

https://www.macintouch.com/community/in ... lina.2054/

und wenn du ccc erwaehnst:
ja, lese unbedingt bombich's blog durch

wenn ichs recht verstehe: beta status waere schon hoeheres lob

das ding ist mit apfs, schreibgeschuetzter systempartition und seltsamer geisterspiegelung ein komplettes neuland
ich wuerde es als relativ "hi risk" einschaetzen
vorallem dann, wenn man es nicht wirklich braucht

brauchen heisst in dem sinn:
du bist aktiver, professionieller betatester und musst fuer die eine oder andere firma catalina kompatibilitaet testen

da ist "under the hood" sehr spezielle neue technologie verbaut
wo ich mir denke, dass das dann einmal mit apfs, T2, fix verloeteter SSD/NVMe ein sicherheitspaket ausmacht
aber zumindest nachdem was ich lesen kann vorerst noch als ziemlich gewagtes neuland erscheint

imho besser 1-2 jahre oder so warten, bis sich das alles irgendwie geklaert hat

just my 0,02 apfelsienen
muki
Benutzeravatar
muki
Stamm User
Beiträge: 4680
Registriert: 18 Mai 2003 - 0:51
Logic Version: 0
Wohnort: wien

Re: Plugin-Lizenzen bei Neuinstallation von Catalina

Beitrag von muki »

p.s.:

was ich meine ist:
ich wuerde echt mindestens ein halbes jahr warten und beobachten, was da fuer berichte bez catalina reinkommen

speziell dann in sachen musik/audio software

die notarisierungskiste ist vermutlich nicht ohne und wird spaetstens ende januar schlagend werden

logic/mainstage ist da aussen vor, aber alles, was 3rd party ist, muss da durch

also imho zB bez plugins auf jeden fall warten, bis da der letzte der developper ok gibt
und dann werden im februar/maerz nochimmer 50% oder mehr nicht (nichtmehr) vorhanden sein

zB, reine spekulation, gehe ich davon aus, dass ein grossteil der freeware plugins rausfallen werden
zumindest speziell diejenigen, die von wintel portiert sind

und bei den kommerziellen hat ja zB schon melda vorgeschlagen den mac wegzuschmeissen
und sich eine windowskiste zuzulegen
das gab nen aufruhr, aber melda meinte sein mac anteil seien gerademal 30%
zuviel ums gerademal ganz abzukappen aber doch zu wenig um sich mit apple rumzuaergern...

also: da kommt noch was auf uns zu
muki
Benutzeravatar
hanksinclair
Routinier
Beiträge: 341
Registriert: 19 Okt 2006 - 23:16

Re: Plugin-Lizenzen bei Neuinstallation von Catalina

Beitrag von hanksinclair »

Muki,

bzgl. Notarisierung: "Nicht signierte Apps können Sie aber immer noch per Kontextmenü öffnen" hab ich gerade gelesen (https://www.macwelt.de/ratgeber/10-neue ... 87426.html).

Aber ich will deine Warnungen ernst nehmen:

Wenn du meine Erläuterungen durchliest -> Was könnte mich deiner Meinung nach im worst case treffen, was irreversibel ist?
Mac Pro 6c, MacBook Pro 17" 2,53 GHz i5, MacBook Pro 15" 2,66 GHz, alle mit Mac OS Sierra, Logic X, Komplete 10, Yamaha Tyros
Benutzeravatar
muki
Stamm User
Beiträge: 4680
Registriert: 18 Mai 2003 - 0:51
Logic Version: 0
Wohnort: wien

Re: Plugin-Lizenzen bei Neuinstallation von Catalina

Beitrag von muki »

lies bombich und macintouch und andere durch

auf deine frage:
ohne mich genau auszukennen waere mein erster tipp: firmware
os updates updaten auch firmware
und firmware ist afaik irreversibel
ich bilde mir ein, bei macintouch war auch ein bricked mini - mag mich aber auch taeuschen

ich mag mich auch prinzipiell taeuschen,
ich lese ja auch berichte nach denen catalina durchaus funktioniert
aber wenn man
nicht wirklich notwendigkeit hat (betatester, neue kiste die nur mit catalina kommt&kann)
sehe ich keinen grund vorerst auf dieses neue pferd aufzusteigen

ich betrachte das zumindest jetzt als test os fuer das, was da noch kommen wird
und was kommt sehe ich irgendwie ein kleinwenig: ein unknackbarer hochsicherheitstrakt
was durchaus auch sehr gut sein kann
aber auch zB stringete cloud-verbindung (adobe), abo geschaeftmodelle, 2FA etc bedeuten kann
aber: kommt zeit kommt rat

und solange die allgemeine software industrie noch 10.8/10.10 kompatibilitaet anbietet,
bleibe ich sicherlich wennmoeglich noch dort

und ich wuerde auch dir raten:
bleib auf mojave
lehne dich gemuetlich zurueck und beobachte, wie/wo/was da auf einen zukommt
und mach dir keinen kopf
muki
Benutzeravatar
hanksinclair
Routinier
Beiträge: 341
Registriert: 19 Okt 2006 - 23:16

Re: Plugin-Lizenzen bei Neuinstallation von Catalina

Beitrag von hanksinclair »

Ok, das sind durchaus auch für mich Argumente (Firmware, Abos) -> btw. was ist 2FA?

Ich werd mir das Ganze noch mal gut überlegen - im Prinzip haste ja recht - wenn ich etwas hasse, dann Abo-Zwänge.
Mac Pro 6c, MacBook Pro 17" 2,53 GHz i5, MacBook Pro 15" 2,66 GHz, alle mit Mac OS Sierra, Logic X, Komplete 10, Yamaha Tyros
Benutzeravatar
alexander
Hardcore User
Beiträge: 7137
Registriert: 12 Jan 2004 - 0:07
Logic Version: 10
Wohnort: Wien

Re: Plugin-Lizenzen bei Neuinstallation von Catalina

Beitrag von alexander »

hanksinclair hat geschrieben: 14 Dez 2019 - 23:17 Ja, und dann hat sich noch ein anderes Problem ergeben: das Hochfahren meines Mac wurde im Laufe der Zeit immer langsamer. Ich hab bei den Anmeldeobjekten und unter den Agents und Daemons rausgelöscht, was mir überflüssig erschien, aber ohne besonderen Erfolg. Und dort weiß man leider nie so genau, welche Folgen das Löschen dieser Files hat.
du kannst ein programm wie cleanmymac verwenden um komfortabel deamons an- und abzuschalten (ich mach das so und klicke z.b. nach jedem mal ni updaten die deren nervige hw daemons weg), auch wenn viele das programm hassen. in der tat würde ich es nicht allzu unbeaufsichtigt irgendwelche groben sachen machen, man sollte auch hier rausfinden wie es in etwa funktioniert.

oder du kennst die LaunchAgents, StartupItems und PrivilegedHelperTools Ordner in den Library Ordnern in System und Userfolder und nimmst dort raus was du nicht brauchst.

Wenn ein Agent nicht lädt, dann hast du halt irgendeine Funktionalität eines Drittanbieters nicht. In den meisten Fällen braucht man das eh nicht, dann wirst du es nicht vermissen. Das System juckt das gar nicht, das Zeug ist ja in diesen Ordnern, damit es zusätzlich geladen werden kann, wenn es nicht dort ist wird es einfach nicht geladen, sonst passiert meines wissens nach nichts.

Mein System würde ich deshalb jedenfalls nicht neu installieren und schon gar nicht die Platte löschen. Das ist ja wie mit Bazookas auf Gelsen schiessen. (alarm)

und von Catalina speziell werde ich wohl noch länger wegbleiben, besonders wenn ich mir da Mukis Post durchlese. Der Security Wahn ist mir eh schon ein bissl gespenstisch. Es wird wohl nicht Cyberdyne, sondern Apple sein, die die Weltherrschaft übernehmen. Und keiner kann sich mehr wehren, weil der Rechner im Ernstfall nur noch auf Mama Apple hört. Schaurig.

lg
Alexander.
Mac Mini 3,2GHz i7/32GB/10.15, Logic Pro X, RD-150, AN1x, RME Fireface 802, Apogee AD-16X, Sebatron VMP4000, Millennia HV-3D/8, Focusrite ISA One, Yamaha NS-10m, Genelec 1031a, JBL-5.1-Abhöre, Charter Oak SA538B, TLM103, C414
Antworten