neuer mac für meine arbeit mit PT (noch 9 bald 10)

Alle Versionen, Plugins, Pro Tools HD, 24 Mix, 888/24, Adat-Bridge, Digi001, usw.

Moderator: Mods

Antworten
tainer
Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 09 Mär 2007 - 22:59

neuer mac für meine arbeit mit PT (noch 9 bald 10)

Beitrag von tainer » 14 Mär 2012 - 19:32

Frage zu neuem Produktionssystem: ich schwanke extrem hin und her zwischen Imac mit i7 3.4ghz mit 16gb ram und macbook pro entweder 17zoll mit i7 2.4ghz oder 15zoll mit i7 2.5ghz beide mit 16gb ram. unabhängig davon ob ich gerne was mobiles oder stationäres hätte interessiert mich eure erfahrung oder überlegungen was zum arbeiten (produzieren aufnehmen etc) besser geeignet ist. reicht das macbook? dann könnt ich immer und überall das selbe system nutzen was ich geil finden würde da ich evtl demnächst nicht immer fest in einem studio arbeiten werde.aber nich dass ich da an grenzen stosse wenns ma größer wird.danke falls wer ne meinung hat ;)
Train1811
Haudegen
Beiträge: 518
Registriert: 19 Apr 2008 - 10:11

Re: neuer mac für meine arbeit mit PT (noch 9 bald 10)

Beitrag von Train1811 » 14 Mär 2012 - 19:47

Habe hier ein MBP i7 2Ghz mit 4GB RAM und PT9.

Die letzte Produktion habe ich direkt via FF800 aufgenommen und auch gemixt - ca 80 Spuren pro Song.
Es ist nicht einmal abgeschmiert, spielt aber bei geringer Latenz nicht ab - also den Buffer hoch setzen.

Anders sieht es aus, wenn du da ne SSD Platte reinsteckst. Dann sollte das ding fliegen!

Ich bin mir nicht ganz sicher mit den 16GB RAM. Ich meine ProTools läuft derzeit nur als 32Bit app. Kann aber sein, dass in der 10er Version die 16GB fürs Cachen der Spuren nutzen kann..
mobiles studio? -> matthias-bader.de
gebrauchte Tontechnik? -> For Sale
tainer
Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 09 Mär 2007 - 22:59

Re: neuer mac für meine arbeit mit PT (noch 9 bald 10)

Beitrag von tainer » 14 Mär 2012 - 19:54

die 16gb würd ich vor allem reinstecken um direkt reserve für die zukunft zu haben.

benchmarktechnisch sind der imac und die 15zoll variante nich weit auseinander.nur ob das im realen leben so is weiss ich halt nich.

SSD für system is auch noch ne überlegung.das stimmt. :D

aber grundsätzlich sollte das ganze dann aber auch mit dem MBP abgehen :) cool

habe da nur böses über den lüfter gelesen.
mpeg5
Doppel-As
Beiträge: 101
Registriert: 24 Mär 2004 - 20:10

Re: neuer mac für meine arbeit mit PT (noch 9 bald 10)

Beitrag von mpeg5 » 14 Mär 2012 - 20:57

das mit dem lüfter ich in der tat so eine sache. ich habe ein i7 macbook pro mit ssd und allem schnick und schnack.
das ding rennt und die leistung reicht eigentlch auch für grössere projekte aus. eigentlich... den ab 40-50 % cpu leistung gehtder lüfter los.

und der wird mir auf dauer zu laut... von daher kann ich die erfahrung 80 spuren mit vielen effekten usw. abspielen zu können nur theoretisch bestatigen.

denn es geht, aber fur mein empfindliches ohr ist dann der noisefloor zu hoch. wen das nicht stört wird sehr glücklich mit so einem rechner... ich tendiere grad eher zu einem mac pro...
Benutzeravatar
dphilipp
Routinier
Beiträge: 302
Registriert: 24 Mär 2008 - 11:10
Logic Version: 8
Wohnort: London
Kontaktdaten:

Re: neuer mac für meine arbeit mit PT (noch 9 bald 10)

Beitrag von dphilipp » 19 Mär 2012 - 23:40

Achtung, nur PT 10 HD kann in den RAM cachen. Das geht bei der normalen Version leider nicht!

Cheers, david
tainer
Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 09 Mär 2007 - 22:59

Re: neuer mac für meine arbeit mit PT (noch 9 bald 10)

Beitrag von tainer » 21 Mär 2012 - 12:35

ja das stimmt.es gibt aber son workaround mit ner virtuellen ramdisk. egal.

ich mache das jetz wohl mit dem macbook.bin gespannt obs mir um die ohren fliegt ;)
Antworten