R128 - Kino-Ton etc ...

Alle Versionen, Plugins, Pro Tools HD, 24 Mix, 888/24, Adat-Bridge, Digi001, usw.

Moderator: Mods

Antworten
c73730
Foren As
Beiträge: 77
Registriert: 12 Mär 2003 - 15:58
Logic Version: 0
Wohnort: Esslingen
Kontaktdaten:

R128 - Kino-Ton etc ...

Beitrag von c73730 » 22 Okt 2013 - 16:21

Hallo zusammen,

auf den ARD Standard R128 kann ich mittlerweile mischen.
Jetzt bekomme ich die Anfrage für Kinoton 82 leq?
Was mache ich damit? Ist das so ähnlich, wie R128?
Chris
Benutzeravatar
jaykay
Routinier
Beiträge: 476
Registriert: 02 Dez 2004 - 16:32
Logic Version: 0
Wohnort: Stuttgart

Re: R128 - Kino-Ton etc ...

Beitrag von jaykay » 06 Nov 2013 - 14:04

Hi,

hatte ich vor exakt 2 Wochen. Recherche ergab, dass man ein Dolby-lizensiertes Studio braucht,
und ein Mischkino hat (sprich: ein Studio, dass wie ein Kino funktioniert)... mit Boardmitteln ist da nichts zu machen.
Hab den Job dann abgesagt, da weder das Eine noch das Andere vorhanden (ist wohl auch nicht gerade häufig gesehen in DE).

Gruß
jaykay
MacPro 3GHz - OSX 6.8 / Protools 10.3 / Apollo und diverse In- und Outboardsächelchen
Bei Fragen, fragen!
Benutzeravatar
bmc desgin
Stamm User
Beiträge: 4614
Registriert: 19 Jun 2003 - 11:56
Logic Version: 99
Wohnort: Berlin, Germany

Re: R128 - Kino-Ton etc ...

Beitrag von bmc desgin » 23 Okt 2014 - 1:09

jaykay hat geschrieben:Hi,

hatte ich vor exakt 2 Wochen. Recherche ergab, dass man ein Dolby-lizensiertes Studio braucht,
und ein Mischkino hat (sprich: ein Studio, dass wie ein Kino funktioniert)...
das stimmt so nicht - du benötigst lediglich die Komponenten um nach der jeweiligen Art Mischen zu können...

Kino-Ton ist ein wenig un-präzise im Ausdruck - man muss schon wissen, was man wie mischen möchte/soll... - kino kann ja mehrere Formate, die man anliefern könnte (1.0, 2.0, 5.1, 7.1 oder Atmos etc...)



habe vor ein paar Jahre erfolgreich eine 5.1 Dolby Mischung samt Zertifizierung und Belichtung auf Film von Dolby abgenommen im Kino gehabt.


Hab den Job dann abgesagt, da weder das Eine noch das Andere vorhanden (ist wohl auch nicht gerade häufig gesehen in DE).
Das mag bei Dir so sein - aber bitte nicht von Dir auf alle schliessen - einfaches Beispiel: wer synchronisiert und/oder mischt dann in DE in deutscher Sprache für´s Kino????
Auch gibts ne Menge Studios die dafür zur Verfügung stehen - ist selbstverständlich ne Preis-frage...



cheers
DU - BIST LOGICUSER.DE
Benutzeravatar
Mikinho
Kaiser
Beiträge: 1060
Registriert: 20 Okt 2004 - 14:54
Logic Version: 10
Wohnort: Großraum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: R128 - Kino-Ton etc ...

Beitrag von Mikinho » 27 Feb 2015 - 11:44

bmc desgin hat geschrieben: habe vor ein paar Jahre erfolgreich eine 5.1 Dolby Mischung samt Zertifizierung und Belichtung auf Film von Dolby abgenommen im Kino gehabt.

Nur mal interessehalber: wie läuft denn so ne Zertifizierung ab?
Und: was koscht der Schpass (ca)?

:?:
Hart: Mac Pro 12x 3.33, MBP 2.2 i7, MotU PCI-424, Virus TI, Avid 2x MC Mix&Transport; Akai MPC Ren+Advance49
Weich: OSX 10.12; Logic ProX, Melodyne 4, Komplete 11U, VG 2, Traktor Pro 2, Ableton Live 7, Waves Mercury..., Sonnox 7pack, Soundtoys
Benutzeravatar
alexander
Mega User
Beiträge: 6818
Registriert: 12 Jan 2004 - 0:07
Logic Version: 10
Wohnort: Wien

Re: R128 - Kino-Ton etc ...

Beitrag von alexander » 27 Feb 2015 - 17:42

also nein, man braucht kein dolby zertifiziertes studio um eine mischung in 82 leq-m abgeben zu können. aber natürlich behaupten die dolby-lizenzierten studios das immer. es reicht, wenn man dazu entweder das dolby plugin hat, oder eben (günstiger afaik) das WLM oder WLM Plus Plugin von Waves. Es gibt sicher auch noch andere, die ich jetzt nicht kenne, aber die beiden kämen mal in frage. das ganze ist so ähnlich wie R128, nur halt nicht für radio, sondern für kino ausgelegt. ebenfalls mit drei werten und einem history graph über die zeit. alles halb so schlimm. hth.
Mac Mini 3,2GHz i7/32GB/10.14, Logic Pro X, RD-150, AN1x, RME Fireface 802, Apogee AD-16X, Sebatron VMP4000, Millennia HV-3D/8, Focusrite ISA One, Yamaha NS-10m, Genelec 1031a, JBL-5.1-Abhöre, Charter Oak SA538B, TLM103, C414
Benutzeravatar
bmc desgin
Stamm User
Beiträge: 4614
Registriert: 19 Jun 2003 - 11:56
Logic Version: 99
Wohnort: Berlin, Germany

Re: R128 - Kino-Ton etc ...

Beitrag von bmc desgin » 11 Jun 2015 - 17:06

Mikinho hat geschrieben:
bmc desgin hat geschrieben: habe vor ein paar Jahre erfolgreich eine 5.1 Dolby Mischung samt Zertifizierung und Belichtung auf Film von Dolby abgenommen im Kino gehabt.

Nur mal interessehalber: wie läuft denn so ne Zertifizierung ab?
Und: was koscht der Schpass (ca)?

:?:
Nach dem der Mix fertig gemischt worden ist, wendest Du Dich an Dolby Labs. Die checken, ob es der "Dolby-Norm" entspricht - danach erstellen die entweder eine Matrix (für Belichtung) oder zertifizieren für die Verwerter (digitale Kopie), das es Dolby konform ist - erst dann darf dann auch im Abspann das Dolby Logo (in welchem Verfahren gemischt wurde) auch gezeigt werden...

Kosten geht nach Spielzeit - mind. Abnahme war bei mir 30 min für 240 € - wird aber mit Sicherheit nicht mehr aktuell sein der Preis.
DU - BIST LOGICUSER.DE
Antworten