Externe Software zur Verwaltung von Loops

Fragen zu Mac OS X, OS 9 oder früher, Software / Hardware

Moderatoren: Tim, d/flt prod., Mods

Geheimagent
Forengott
Beiträge: 2304
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: Externe Software zur Verwaltung von Loops

Beitrag von Geheimagent » 19 Mär 2018 - 4:24

Das Bewegen von Audiodateien in einen anderen Ordner scheint nicht vorgesehen zu sein, ist das richtig, oder funktioniert das völlig anders.
Eine Antowrt dazu fehlt auch in dem Forum: http://forum.icedaudio.com/t/move-files ... g-drop/373
milchstrasse7 hat geschrieben:
21 Feb 2018 - 10:58
...
In Sneaper kann man gemachte Schnipsel direkt in die DAW importieren. Bei Logic und Pro Tools geht es zumindest....
Das geht bei Audiofinder auch und zwar genau dorthin wo die SPL steht.
Das Audiofile wird nicht importiert, sondern bleibt an der bisherigen Stelle. Bei Snapper 2 wird es in den Projekt-Ordner kopiert. Nennt sich Spot to..., das nennt sich im AudioFinder auch so doch das kopieren in den Projekt-Ordner bleibt aus.
Blip
Tripel-As
Beiträge: 162
Registriert: 28 Feb 2016 - 0:44
Logic Version: 10

Re: Externe Software zur Verwaltung von Loops

Beitrag von Blip » 19 Mär 2018 - 10:21

Bei mir funktioniert das, da übernimmt das aber Logic und ist entsprechend eingestellt.
Sir Hannes
Routinier
Beiträge: 494
Registriert: 23 Dez 2008 - 13:50
Logic Version: 0

Re: Externe Software zur Verwaltung von Loops

Beitrag von Sir Hannes » 27 Mär 2018 - 12:47

Peder von Soundly gibt Gutscheincodes heraus, auf 30Tage begrenzt, simpel zu aktivieren. Wer das ausprobieren möchte, bitte Email in den nächsten zwei Wochen an mich. Diese leite ich an ihn weiter.
MacBookPro 15" 2GHz i7, 8GB RAM, 256SSD, Sierra 10.12.6, ext. Monitor, SPL Crimson3, NI Komplett, LogicPro 9.1.8, PT12.5
Blip
Tripel-As
Beiträge: 162
Registriert: 28 Feb 2016 - 0:44
Logic Version: 10

Re: Externe Software zur Verwaltung von Loops

Beitrag von Blip » 27 Mär 2018 - 12:49

Also 30 Tage Premium-Demo und danach die Gratisversion?
Sir Hannes
Routinier
Beiträge: 494
Registriert: 23 Dez 2008 - 13:50
Logic Version: 0

Re: Externe Software zur Verwaltung von Loops

Beitrag von Sir Hannes » 27 Mär 2018 - 14:12

Liest sich wie Spotify, aber äh ja, 30-Tage Zugriff auf alles inkl. unbegrenzte Dateien im Browser, danach freie Version.
MacBookPro 15" 2GHz i7, 8GB RAM, 256SSD, Sierra 10.12.6, ext. Monitor, SPL Crimson3, NI Komplett, LogicPro 9.1.8, PT12.5
Geheimagent
Forengott
Beiträge: 2304
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: Externe Software zur Verwaltung von Loops

Beitrag von Geheimagent » 28 Mär 2018 - 8:15

Blip hat geschrieben:
19 Mär 2018 - 10:21
Bei mir funktioniert das, da übernimmt das aber Logic und ist entsprechend eingestellt.
Ne gemeint ist in dem Audiofinder Objekte bewegen. Das funktioniert nicht, das geht auch in BaseHead nicht, weil das Datenbank basiert ist. Du müsstest dafür in den Finder wechseln, dort verschieben, und dann noch mal neu die Struktur aufrufen. Ob man das irgendwo im AudioFinder aktualisieren kann weiß ich nicht in BaseHead geht das. Snapper 2 hängt sich ja an dem Finder an, und ist eben nicht Datenbank basiert. Da kann man ohne hin und her wechseln nach Gut dünken verschieben.
In Logic kann man natürlich Objekte verschieben.
Blip
Tripel-As
Beiträge: 162
Registriert: 28 Feb 2016 - 0:44
Logic Version: 10

Re: Externe Software zur Verwaltung von Loops

Beitrag von Blip » 28 Mär 2018 - 9:47

Geheimagent hat geschrieben:
28 Mär 2018 - 8:15
Blip hat geschrieben:
19 Mär 2018 - 10:21
Bei mir funktioniert das, da übernimmt das aber Logic und ist entsprechend eingestellt.
Ne gemeint ist in dem Audiofinder Objekte bewegen. Das funktioniert nicht, das geht auch in BaseHead nicht, weil das Datenbank basiert ist. Du müsstest dafür in den Finder wechseln, dort verschieben, und dann noch mal neu die Struktur aufrufen. Ob man das irgendwo im AudioFinder aktualisieren kann weiß ich nicht in BaseHead geht das. Snapper 2 hängt sich ja an dem Finder an, und ist eben nicht Datenbank basiert. Da kann man ohne hin und her wechseln nach Gut dünken verschieben.
In Logic kann man natürlich Objekte verschieben.
Ah, entschuldige, ich hatte das im Zusammenhang mit dem Spotten gelesen.
Also, bei mir funktioniert das. Es gibt ja unten Copy / Move / Alias und einen Zielordner. Wenn ich da Move benutze und die Datei entsprechend verschiebe, findet es die danach in der Datenbank (via Tag-Suche) wieder.
Geheimagent
Forengott
Beiträge: 2304
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: Externe Software zur Verwaltung von Loops

Beitrag von Geheimagent » 28 Mär 2018 - 11:53

Blip hat geschrieben:
28 Mär 2018 - 9:47
Ah, entschuldige, ich hatte das im Zusammenhang mit dem Spotten gelesen.
Also, bei mir funktioniert das. Es gibt ja unten Copy / Move / Alias und einen Zielordner. Wenn ich da Move benutze und die Datei entsprechend verschiebe, findet es die danach in der Datenbank (via Tag-Suche) wieder.
Du meinst in Logic, wenn Du es dort verschiebst, dann findet AudioFinder das auf Grund der Tags wieder. AudioFinder schreibt auch Tags in die Datei. Ich beziehe mich da auf diese Seite: https://www.creativefieldrecording.com/ ... ring-apps/
die vielleicht auch in diesem Zusammenhang interessant ist.
Was spotten betrifft, das funktionierte vorher nicht, mit der neusten Version funktioniert es zumindest in Logic und wohl auch in Pro Tools. Mit anderen DAW's ist es nicht möglich.
Blip
Tripel-As
Beiträge: 162
Registriert: 28 Feb 2016 - 0:44
Logic Version: 10

Re: Externe Software zur Verwaltung von Loops

Beitrag von Blip » 28 Mär 2018 - 12:01

Geheimagent hat geschrieben:
28 Mär 2018 - 11:53
Blip hat geschrieben:
28 Mär 2018 - 9:47
Ah, entschuldige, ich hatte das im Zusammenhang mit dem Spotten gelesen.
Also, bei mir funktioniert das. Es gibt ja unten Copy / Move / Alias und einen Zielordner. Wenn ich da Move benutze und die Datei entsprechend verschiebe, findet es die danach in der Datenbank (via Tag-Suche) wieder.
Du meinst in Logic, wenn Du es dort verschiebst, dann findet AudioFinder das auf Grund der Tags wieder.
Nein, in AudioFinder. Da ist unten eine Leiste. In der Anleitung findest du das auf S. 20.
Geheimagent hat geschrieben:
28 Mär 2018 - 11:53
AudioFinder schreibt auch Tags in die Datei.
...eigentlich genau nicht, das war auch immer so der Punkt von AudioFinder, dass die Tags nur in der eigenen Datenbank sind.
Hab's auch gerade noch mal getestet: Wenn ich via AudioFinder die Datei kopiere, werden die Tags mitkopiert. Wenn ich die Datei außerhalb von AudioFinder kopiere / dupliziere, sind die Tags nicht drin. Kann so gesehen also nicht Teil der Datei sein.
BWF und SNDM-Metadaten kannst du aber wohl embedden.
Geheimagent
Forengott
Beiträge: 2304
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: Externe Software zur Verwaltung von Loops

Beitrag von Geheimagent » 28 Mär 2018 - 12:40

Aha, diese Leiste kann man irgendwie übersehen. Habe ich immer nur als Zierde wahrgenommen. danke.

Stmmt die Tags werden nicht reingeschrieben aber Du kannst rechts mit Embedded die SNDM Metadata in die Datei schreiben, die werden aber offenbar nicht von jedem Programm angezeigt, oder es häng auch vom Format ab.
Geheimagent
Forengott
Beiträge: 2304
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: Externe Software zur Verwaltung von Loops

Beitrag von Geheimagent » 28 Mär 2018 - 18:15

Das mit dem verschieben ist aber schon ein bisschen umständlich, am besten gefällt mir das Konzept mit Dateien verschieben im Pathfinder, der hat natürlich auch so seine Nachteile. Ist natürlich kein Verwaltungsprogramm für Audiofiles, sondern nur ein aufgemotzter Finder.
Geheimagent
Forengott
Beiträge: 2304
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: Externe Software zur Verwaltung von Loops

Beitrag von Geheimagent » 30 Mär 2018 - 6:14

Ich würde hier doch noch was ergänzend zu AudioFinder schreiben:
geht man unter Preferences -> Window Tab
dann gibt es da zwei interessante Einstellungen
- Launch in Finder Selection Mode
- Auto hide AudioViewer in Finder Selection Mode
damt lässt sich der Finder als Dateibrowser nutzen, und beliebig Dateien hin und her verschieben.

Damit aber nicht genug, wer den Pathfinder hat, kann sogar den Pathfinder nutzen. Dazu auch in Preferences -> Window Tab gehen und "Sync with Coca Tech's Path Finder" anwählen. Falls der Path Finder unbekannt ist oder jemand denkt es handelt sich um amerikanische Pfadfinder, ein Rollenspiel oder was auch immer: https://cocoatech.com/#/

Diese Einbindung finde ich schon ziemlich klasse, da sich so das 2-Fenstersystem nutzen lässt.
Geheimagent
Forengott
Beiträge: 2304
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: Externe Software zur Verwaltung von Loops

Beitrag von Geheimagent » 23 Apr 2018 - 18:07

Ich selber habe mich auch noch mal mehr mit dem Thema auseinandergesetzt.

Man muss sich dabei fragen was für Formate hat man. Ich nutze für archivierte Audiofiles flac, und das wird nicht so sehr unterstützt. Dato ist da meines Wissens Soundminer die beste Wahl für.

Ein weiterer Punkt ist, wo werden die Tags gespeichert, sollen die in der Audiodatei gespeichert werden oder nur in einer Datenbank. Stürzt die Datenbank ab, oder das Programm wird nicht mehr weiterentwickelt, dann ist die ganze Arbeit vielleicht hinüber. Ist das ganze in den Audiofiles als Tags, dann kann es in einem anderen Programm wieder gelesen werden. z.B. NeoFinder liest ein groß Teil der Tags aus der Audiodatei. Ich brauch nicht irgendwas eintippern oder auswählen, wenn es einmal drin ist.

Was soll das Programm alles können. Will maneinen Player dabei haben, der die Audiofiles alle automatisch abspielt, wäre NeoFinder keine gute Wahl. Das einhängen in der Finder oder PathFinder-Strucktur machen meines Wissens nur AudioFinder und Snapper. Damit kann man auf z.B. verschieben, und eine Strucktur anlegen.

Soll das ganze eher auf einer OnlineBasis laufen, wo auch Geräusche zur Verfügung stehen, dann ist Soundly gut.

Man kann hier noch etliche andere Punkte aufführen, die nach eigenen Bedürfnissen wichtig wären.

Zu guter letzt wäre der Preis noch entscheidend, BaseHead und Soundminer sind da dann doch eher in der Oberschicht angesiedelt, bieten aber die meisten Möglichkeiten, muss aber nicht unbedingt für jeden die beste Wahl sein.

Es lassen sich auch die ganzen Möglichkeiten auf einzelne Komponenten sogar mit kostenlosen Tools umsetzen, das würde jetzt aber zu weit führen.
Geheimagent
Forengott
Beiträge: 2304
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: Externe Software zur Verwaltung von Loops

Beitrag von Geheimagent » 17 Jun 2018 - 16:07

Ich habe was richtig cooles im AudioFinder entdeckt:
Normalerweise kann eine Datei wie flac nicht in Logic gespottet werden. Hat man jetzt seinen ganzen Kram aber in Flac archiviert, dann scheint da ein Problem zu sein. In Snapper2 kann man aus dem AudioPlayer den angewählten Part per Drag and Drop von der Flacdatei in Logic importieren, und dabei wird sie in Wave umgewandelt. Das Gleiche funktioniert per Drag and Drop mit dem PathFinder nicht. Wählt man hier aber einen Teil oder alles im Audiopayer aus, und drückt den Spotknopf oder Spot to Logic, dann wird tatsächlich diese Datei in auf angewählter Spur beim Curser hingesetzt. Die Wavedatei befindet sich aber dann noch nicht im Projektordner.
Ein weiteres cooles Feature ist, verschiedene Editoren aus dem AudioFinder zu öffnen, z.B. Apple Loop Programm, um einen Apple Loop zu erstellen, und den dann in Logic zu spoten.
Angenommen, man will mit dem AudioFinder Aufgaben erledigen, die nicht mit dem AudioFinder funktionieren, z.B. ID3 Tags für Flac Files, dann kann man den Kid3 als Tool einfügen. (Optiions - Tool Setup), über ein Keycommand lässt sich der dann immer wieder für ausgewählt Dateien nutzen. Auch den Myriad habe ich eingebunden, der z.B. bessere Konertierungen mit Übergabe der ID3 Tags macht. Dateien auswählen - Keycommand, und in Myriad die Aktion starten.
So und jetzt mal was zum Preis: Lebenslanges Update as ganze für $69, finde ich echt unschlagbar. Wenn man sich dagegen die teuren Audio Management System anschaut. Die können zwar ein paar Sachen mehr, aber im Verhältnis finde ich die Preise doch recht hoch.
Blip
Tripel-As
Beiträge: 162
Registriert: 28 Feb 2016 - 0:44
Logic Version: 10

Re: Externe Software zur Verwaltung von Loops

Beitrag von Blip » 17 Jun 2018 - 23:54

Geheimagent hat geschrieben:
17 Jun 2018 - 16:07
So und jetzt mal was zum Preis: Lebenslanges Update as ganze für $69, finde ich echt unschlagbar. Wenn man sich dagegen die teuren Audio Management System anschaut. Die können zwar ein paar Sachen mehr, aber im Verhältnis finde ich die Preise doch recht hoch.
Geht mir genauso. Da nehm ich lieber AudioFinder und schieb denen mal n bisschen Kohle rüber, wenn ich damit n Projekt fertiggemacht hab. So 500-900 € für ne Datenbankverwaltung (Metadaten lesen und editieren) find ich einfach zu viel, selbst wenn man das nicht mit dem Preis für ne Logic-Lizenz vergleicht, sondern mit Studio One Professional (ca. 400 €) oder Nuendo (knapp 2000 €). Soundly ist da vielleicht noch ne Ausnahme, weil da so viele Libraries mit dabei sind, das habe ich aber nicht ausprobiert und kann's deshalb auch nicht beurteilen (ich steh einfach nicht so auf Abo-Modelle bei Software).
Natürlich haben die Ultimate-Versionen von SoundMiner oder Basehead schon tolle Features wie z.B einen Such-Thesaurus, aber dafür bin ich dann eigentlich doch wieder zu geizig... Wenn ich n eigenen Betrieb mit serverbasierter Soundlibrary aufbauen würde, wär das wohl noch mal was anderes. Ich habe soweit den Eindruck, dass der dicke Geschwindigkeitsvorteil eher durch eine gut sortierte Library mit Kategorien oder Tags kommt, durch die man sich nicht mit ner stupiden Textsuche wühlen muss, und weniger durch fancy Features wie VST-Plugins, destruktives Editing, M/S-Dekodierung oder Kanaltrennung – das kann ich auch in ner DAW, dafür hab ich die ja.
Antworten