Upgrade vom 2011 MacBook Pro

Fragen zu Mac OS X, OS 9 oder früher, Software / Hardware

Moderatoren: Tim, d/flt prod., Mods

Antworten
Blip
Tripel-As
Beiträge: 171
Registriert: 28 Feb 2016 - 0:44
Logic Version: 10

Upgrade vom 2011 MacBook Pro

Beitrag von Blip » 25 Jun 2018 - 19:32

Hallo zusammen,
ich möchte so in den nächsten Monaten mal mein MacBook Pro durch ein neues Modell ersetzen. Angedacht ist wieder ein MacBook Pro, aber da sich hier ja Leute mit kleinen und großen Studios, Tweaker und Supertweaker versammeln, frage ich vorher lieber hier mal nach Tipps.

Aktuell habe ich ein 13" MacBook Pro von Anfang 2011 mit 2,3 GHz i5, 8 GB RAM, 128 GB SSD und 500 GB HDD.
Der Einsatzzweck ist hauptsächlich Filmvertonung, das packt das eigentlich noch. Das sind meist so maximal 100 Spuren, bis auf EQs ist meist auch gar kein Plug-In "Online" am Laufen. Es muss nur der Film auf einem zweiten Bildschirm angezeigt werden, ein Audio-Interface muss bespielt werden, das war's eigentlich auch schon. Mehr als 2 externe Festplatten brauch ich auch nicht gleichzeitig dran.
Andere Zwecke, die mal auftreten könnten, wär Mehrspur-Live-Recording, aber dafür kann ich mir bei Bedarf auch immer noch irgendeinen Recorder nehmen. Und zum reinen Schneiden dieser Aufnahmen taugt vermutlich sowieso jeder Mac, der mehr kann als mein MacBook – immerhin geht das damit auch schon.

Was das Ganze ein bisschen einschränkt, ist die Raumsituation. Ich häng mal ein Bild an. Das ist zwar schon etwas älter, gibt aber einen guten Überblick und die Hardware ist auch noch die selbe. Jedenfalls kann ich bei der Anordnung keinen großen (≥ 21") Bildschirm auf die untere Fläche stellen, ohne entweder den oberen Bildschirm oder einen der Lautsprecher zu verdecken oder mir beim Gucken den Hals zu verrenken. Mit einem MacBook (oder eben einem Kleinbildschirm ohne Computer dran) geht das aber problemlos. Da könnt ich auch noch zwei rechts und links daneben stellen (uiuiui). Den oberen Bildschirm höher zu stellen wär keine Option, da die Oberkante jetzt schon etwas über meiner Augenhöhe ist – höher mag ich nicht. Ich hab allerdings nichts dagegen, die Anordnung zu ändern (solange ich dann noch irgendwie meine 60°-Stereo-Anordnung hinbekomm) oder mir n anderen Tisch zu kaufen.
Bild

Meine größten Probleme mit dem MacBook sind:
  • Es wird schnell warm und damit zu laut
  • Nur 2x USB 2, was manches Mal doch etwas Geduld erfordert
  • Nuendo läuft eher bescheiden drauf und ich brauch's leider in Zukunft öfter
Mögt ihr mir sagen, auf welche Leistungsmerkmale ich bei den Anforderungen konkret achten sollte und ob sich vielleicht etwas anderes als ein MacBook eher anböte? Ich hab auch schon über einen mac mini nachgedacht, der vermutlich deutlich günstiger wäre, aber dann kauf ich mir (so, wie's mit dem jetzt aussieht) jahrealte Technik und bin im Bedarfsfall deutlich weniger mobil...
Nachtrag: Ich muss quasi zum Touch Bar-MacBook Pro greifen, weil ich sonst mit den 2 Thunderbolt 3-Anschlüssen nicht weit komme, oder? (Strom, 2. Bildschirm, 2 Festplatten, Lizenz-Dongle, evtl. Ethernet...)
Sir Hannes
Routinier
Beiträge: 496
Registriert: 23 Dez 2008 - 13:50
Logic Version: 0

Re: Upgrade vom 2011 MacBook Pro

Beitrag von Sir Hannes » 10 Jul 2018 - 12:51

Warte auf jeden Fall auf das neue MBP Modell. Erscheinungsdatum = k.A. Aber jedes MBP das du jetzt noch kaufst ist überteuert, hat evtel diese grausige Tastatur und ist bereits veraltet.
So ist meine Strategie.
MacBookPro 15" 2GHz i7, 8GB RAM, 256SSD, Sierra 10.12.6, ext. Monitor, SPL Crimson3, NI Komplett, LogicPro 9.1.8, PT12.5
Benutzeravatar
digichild
König
Beiträge: 958
Registriert: 26 Mär 2004 - 15:55
Logic Version: 0
Wohnort: Berlin

Re: Upgrade vom 2011 MacBook Pro

Beitrag von digichild » 10 Jul 2018 - 13:19

Also ich habe das mittlere Modell 2017, damit hat sich das Problem mit zu lauten Lüftern erledigt.
Davor hatte ich eines aus 2014 i7 und musste mir damit behelfen, indem ich unter das Macbook so ne xtra Lüftung packte, das half ganz gut.
Die brauche ich nun nicht mehr...
Macbook Pro14,3 - macOS 10.4.6 - Logic 10.4 - Minitaur - Sub Phatty - Audient ID 22 - DIY DAC - GSSL Buscompressor - KH 120A - Temblor T10
http://soundcloud.com/andreas-pfeiffer
Blip
Tripel-As
Beiträge: 171
Registriert: 28 Feb 2016 - 0:44
Logic Version: 10

Re: Upgrade vom 2011 MacBook Pro

Beitrag von Blip » 10 Jul 2018 - 15:24

Oh, cool, hier schaut ja doch noch wer rein :)
Danke für die Tipps, supereilig habe ich es zum Glück nicht.
Ihr habt ja beide 15"-Modelle, da schaue (und höre) ich dann vielleicht noch mal, ob ich mit dem 13"-Gerät zurechtkomme oder doch das 15"-MacBook Pro nehme.
Wenn ich sehe, was das 13"-MacBook Pro schon an externen Bildschirmen schafft, hab ich erstmal nicht den Eindruck, als käme es auf die bessere Grafikkarte an, aber das lässt sich ja eventuell einfach vorher testen. Gerüchteweise soll's Quad-Cores dann ja auch bald in den 13"-Modellen geben.
Sir Hannes
Routinier
Beiträge: 496
Registriert: 23 Dez 2008 - 13:50
Logic Version: 0

Re: Upgrade vom 2011 MacBook Pro

Beitrag von Sir Hannes » 10 Jul 2018 - 15:58

Ich hatte bei meinem Pech und nur eine GPU. Sobald bei mir mehrere PlugIns auf dem Schirm sind oder ein Video-Bild, insbesondere aber ein Analyse-Tool, springen die Lüfter an, es ruckelt. Ich arbeite übrigens mit zwei externen Monitoren, das macht meinem schon zu schaffen und stört mich extrem.
Von einem neuen Modell dieses Jahr erhoffe ich mir, einen 4k plus einen weiteren Monitor problemlos anschließen zu können. Weiterhin min. 16 GB RAM und genügend Leistung für all meine Großprojekte.
Einzig was mich stört sind die bescheuerten Anschlüsse. Ins Budget gehört unbedingt eine externe Anschlussbox für HDMI, weitere USB und evtel. Kartenleser.
MacBookPro 15" 2GHz i7, 8GB RAM, 256SSD, Sierra 10.12.6, ext. Monitor, SPL Crimson3, NI Komplett, LogicPro 9.1.8, PT12.5
Benutzeravatar
digichild
König
Beiträge: 958
Registriert: 26 Mär 2004 - 15:55
Logic Version: 0
Wohnort: Berlin

Re: Upgrade vom 2011 MacBook Pro

Beitrag von digichild » 10 Jul 2018 - 16:34

Ich glaube Du solltest 2 Lüfter haben, ich weiss nicht ob das 13" die hat
Macbook Pro14,3 - macOS 10.4.6 - Logic 10.4 - Minitaur - Sub Phatty - Audient ID 22 - DIY DAC - GSSL Buscompressor - KH 120A - Temblor T10
http://soundcloud.com/andreas-pfeiffer
Blip
Tripel-As
Beiträge: 171
Registriert: 28 Feb 2016 - 0:44
Logic Version: 10

Re: Upgrade vom 2011 MacBook Pro

Beitrag von Blip » 10 Jul 2018 - 16:50

Sir Hannes hat geschrieben:
10 Jul 2018 - 15:58
Ich hatte bei meinem Pech und nur eine GPU. Sobald bei mir mehrere PlugIns auf dem Schirm sind oder ein Video-Bild, insbesondere aber ein Analyse-Tool, springen die Lüfter an, es ruckelt. Ich arbeite übrigens mit zwei externen Monitoren, das macht meinem schon zu schaffen und stört mich extrem.
Von einem neuen Modell dieses Jahr erhoffe ich mir, einen 4k plus einen weiteren Monitor problemlos anschließen zu können. Weiterhin min. 16 GB RAM und genügend Leistung für all meine Großprojekte.
Einzig was mich stört sind die bescheuerten Anschlüsse. Ins Budget gehört unbedingt eine externe Anschlussbox für HDMI, weitere USB und evtel. Kartenleser.
Mhja, bei den Adaptern habe ich auch schon ein bisschen geschluckt. Sind ja noch mal locker 300 € drauf, wenn ich das richtig sehe.
Auf 2 Monitore komme ich ja vermutlich auch bald – dann spare ich mir wohl das 13"er direkt mal... macht aber auch den iMac / Mac Pro gleich verlockender.
digichild hat geschrieben:
10 Jul 2018 - 16:34
Ich glaube Du solltest 2 Lüfter haben, ich weiss nicht ob das 13" die hat
Die TouchBar-Version (die ich wohl sowieso nehmen muss) angeblich schon, hab mal bei ifixit geguckt. Das "kleinere" Modell hat aber nur einen. Und mein aktuelles sowieso, die Auswirkungen höre ich ja öfter.
Sir Hannes
Routinier
Beiträge: 496
Registriert: 23 Dez 2008 - 13:50
Logic Version: 0

Re: Upgrade vom 2011 MacBook Pro

Beitrag von Sir Hannes » 11 Jul 2018 - 8:23

Schau einfach, ob du oft unterwegs bist. Für mich wäre ein iMac oder MacPro auch sinnvoller. Den Bildschirm vom MBP nutze ich quasi kaum. Ich hatte auch Duet im start, um PlugIns mit dem Finger zu steuern (wäre der 4. Bildschirm).
Aber nichts ist unschlagbarer, als die Kiste zuzuklappen und egal wo aufzuklappen, SSD dran und los gehts.

Und mit der schwarzen MacPro Bombe wirds am Flughafen sicherlich nicht lustig :D
MacBookPro 15" 2GHz i7, 8GB RAM, 256SSD, Sierra 10.12.6, ext. Monitor, SPL Crimson3, NI Komplett, LogicPro 9.1.8, PT12.5
Antworten