Eine Frage des MICS?

Alles zu Themen wie Mastering, Schalldämmung, etc.
Fragen zu Hardware Problemen bitte ins Mac OS, PC oder Hardware Forum!

Moderatoren: Tim, metalfish, bmc desgin, Mods

Antworten
Aydyn
Grünschnabel
Beiträge: 5
Registriert: 16 Dez 2002 - 9:44
Logic Version: 0
Wohnort: Leverkusen

Eine Frage des MICS?

Beitrag von Aydyn » 03 Feb 2003 - 19:40

Zunächst mal danke ich dir Tim für den überaus interessanten Verweis mit den Mics.Hat mir ein wenig weiter geholfen.
Allerdings habe ich nun folgend Mic in der engeren Wahl die sich auch preismäßig nicht viele nehmen aber ich möchte einfach nicht das falsche kaufen. Also hier meine Favoriten
Das AKG C2000 B soll ja das richtige Einsteigeteil sein
dann noch das
AT4040

und jetzt ein Mic von dem ich noch nichts gehört habe.
und zwar das SPL NUgget.
Wie siehts denn damit aus denn das wird mir vom Musikladen empfohlen.
Es soll sowohl für Raps als auch für Harmoniegesänge sein.
Hat jemand einen Tip für mich!

Danke allen aktiven Lesern für Ihre Hilfe
Gruß
Aydyn :D
Benutzeravatar
Firecat
Tripel-As
Beiträge: 165
Registriert: 29 Dez 2002 - 21:34
Logic Version: 0
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

c2000b

Beitrag von Firecat » 03 Feb 2003 - 20:25

Kann nur über das c200b Berichten (habs glaich nachdem es hier empfohlen wurde geordert). Für den Gesang ist das echt in ordnung, aber als ich damit einen Gitarrenamp abgenommen habe war mir klar das es kein Fehlkauf war (ein satter Sound schon ohne EQ).
IMac 17" mit zweitem Bildschirm (c2d 2ghz, 2gb Ram), Logic Studio, Motu 8Pre, Presonus TubePre, diverse Mics, Harbeth DMP1, jede menge Bässe und Gitarren
Benutzeravatar
Wolle
Haudegen
Beiträge: 527
Registriert: 04 Jun 2002 - 11:53
Logic Version: 0
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Eine Frage des MICS?

Beitrag von Wolle » 04 Feb 2003 - 9:40

Aydyn hat geschrieben: Hat jemand einen Tip für mich!
Hy Aydyn,

also ich kann auch nur nochmal ein "Pro" für das Audio Technica
aussprechen. Ich habe das AT 4033 ASM und bin sehr
glücklich damit....vielleicht hilft´s ja.
Aber wie so oft geht nichts über einen guten Kontakt zu deinem
Musikladen deines Vertrauens, wo man so was ausleihen und testen
kann, denn das Micro selbst kann in unterschiedlichen SetUps auch
sehr unterschiedlich klingen....

Wolle
Benutzeravatar
Tim
Site Admin
Beiträge: 7497
Registriert: 15 Mai 2002 - 12:55
Logic Version: 10
Wohnort: Darmstadt / Erzhausen
Kontaktdaten:

Beitrag von Tim » 04 Feb 2003 - 17:19

Ich stand vor der selben Entscheidung, habe das AT4040 genommen.
Leider konnte ich mir die anderen auch nicht anhören. Bin mit dem 4040 aber voll zufrieden.
• iMac i7 • 32 GB RAM • FD • Logic Pro X • RME FireFace • Macbook Pro 15" • I7 2,3 GHz • 16 GB RAM, SSD
HeiMedia
Benutzeravatar
STS Music
Foren As
Beiträge: 79
Registriert: 21 Sep 2002 - 23:19
Logic Version: 0
Wohnort: Hildesheim
Kontaktdaten:

Beitrag von STS Music » 05 Feb 2003 - 2:21

Check mal die Mics von Rode ab. Ich hatte damals 2 zum testen. Einmal das C3000 von AKG und das Rode NT1. Hab das Rode genommen, da mir das 3000ér ein wenig zu hart war. Das Rode war weicher. Allerdings vorm Brateamp stelle ich lieber das gute alte SM57. Da ist mir das Rode zu Mittenlos. Cleansounds gehen aber ganz gut mit dem Rode.

Gruß Carsten
Mein ganzes Equipment unter http://www.sts-music.de
Casanovas347

Beitrag von Casanovas347 » 05 Feb 2003 - 8:00

Die Miks von SPL, die Nuggets, habe ich noch nie gehört..würde mich natürlich intressieren wie die klingen (die werden doch mit dem Gold-Mike-Preamp auch im Bundle angeboten)....

Ein überaus günstige Variante für ein Grossmembran-Mik stellen die Miks von Oktava dar....

Hendrik hat die entdeckt.....ich bin sowas von gespannt darauf wie die klingen.....bei den Preisen (so um die 200Euro oder billiger)


http://www.logicuser.de/forum/viewtopic.php?p=9846#9846

da gehen die Posts ab.....

greeetz
paco
Antworten