Correlation-Meter

Alles zu Themen wie Mastering, Schalldämmung, etc.
Fragen zu Hardware Problemen bitte ins Mac OS, PC oder Hardware Forum!

Moderatoren: Tim, metalfish, bmc desgin, Mods

Antworten
Benutzeravatar
Tim
Site Admin
Beiträge: 7484
Registriert: 15 Mai 2002 - 12:55
Logic Version: 10
Wohnort: Darmstadt / Erzhausen
Kontaktdaten:

Correlation-Meter

Beitrag von Tim » 22 Feb 2003 - 22:59

Ich habe mir gerade mal das Pinguin Audio Meter angesehen.

Im Grunde alles klar und sehr schön, aber was ist ein Correlation-Meter?

Das Teil hat eine Scala von -1 bis +1
Steht meißtens auf +1 und reagiert stark auf die Snare im Song?
• iMac i7 • 32 GB RAM • FD • Logic Pro X • RME FireFace • Macbook Pro 15" • I7 2,3 GHz • 16 GB RAM, SSD
HeiMedia
Benutzeravatar
Tim
Site Admin
Beiträge: 7484
Registriert: 15 Mai 2002 - 12:55
Logic Version: 10
Wohnort: Darmstadt / Erzhausen
Kontaktdaten:

Beitrag von Tim » 22 Feb 2003 - 23:05

Correlation meter:
Shows the phase correlation between 2 audio channels.
Standard -1 to +1 range.
Scale also in degrees 0 to 180.
Numerical readout for max. in phase and max. out phase.

Ok, Anleitung lesen hilft (wenn man sie findet)

Wenn ich das richtig verstehe habe ich eine Phasenverschiebung zwischen dem rechten und den Linken Kanal von +1.

Die Snare nicht :roll:
• iMac i7 • 32 GB RAM • FD • Logic Pro X • RME FireFace • Macbook Pro 15" • I7 2,3 GHz • 16 GB RAM, SSD
HeiMedia
Benutzeravatar
Icebreaker
Routinier
Beiträge: 461
Registriert: 18 Dez 2002 - 3:48
Logic Version: 0
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Icebreaker » 22 Feb 2003 - 23:15

Nein, hast du nicht. Das Ding erzählt dir, inwiefern du mit Phasenverschiebungen im Mix zu kämpfen hast, damit nicht die Hälfte vom Playback fehlt, wenn du deinen Song dann in nem Radio hörst, welches über Mono sendet. Bei null Pegel steht das auf +1. Weiter kann ich das technisch aber auch nicht erklären,.. da findet sich doch bestimmt noch einer hier... ?

ICE
Aufnahmen bestätigen den Pegel !
geminy
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1595
Registriert: 23 Jun 2002 - 20:32

Beitrag von geminy » 23 Feb 2003 - 0:12

mir hat mal einer gesagt das sollte immer zwischen +1 und -1 rumeiern, dann wäre es gut - nehm ich so hin...

:wink:
Benutzeravatar
Icebreaker
Routinier
Beiträge: 461
Registriert: 18 Dez 2002 - 3:48
Logic Version: 0
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Icebreaker » 23 Feb 2003 - 0:52

würde bei der Range (nämlich -1 bis +1) nicht soviel Sinn machen die Aussage. Zwischen 0 und +1 is aba okay :P !
Aufnahmen bestätigen den Pegel !
Benutzeravatar
Amper
König
Beiträge: 857
Registriert: 12 Aug 2002 - 20:41
Logic Version: 0
Wohnort: Erde

Beitrag von Amper » 23 Feb 2003 - 1:11

Bitteschön is recht ausführlich

http://www.memi.com/echochamber/panorama.htm

Aufpassen muss man eigentlich mit Effekten aller Art.
Besonders Modulation....aber auch Reverb kann mächtig Phase versemmeln....ganz zu schweigen von Stereoenhancern,is klar.
Niemand wird auch ernsthaft eine Bassdrum nach link oder rechts pannen oder....oder ne Bassline etc...

Leichte,nicht konstante Bewegung über 0 sind oki....darf ruhig.
Allerdings kommt da auch wieder die Darstellung der verschiedenen Meter ins Spiel....der RME z.b. zeigt völlig andere Werte als der Wavelab etc.Den Wavelab nehme ich da mal nich wirklich ernst....
Ich persönlich hab immer ein wenig ein Auge auf den RME der oft mitläuft,und falls eine Spur für extreme Phasenverschiebung verantwortlich sein sollte.....z.b. eine Spur mit viel Chorus,langem Reverb,etc...fix ich das bissel in der Spur.....anstatt später beim Mastern eventuell die ganze Summe eingrenzen zu müssen (falls es ganz übel sein sollte) was aber eigentlich seltenst passiert,da ich begnadet wie ich bin :lol: (arbeite oft "nachts" mit Kopfhörer) sehr anfällig auf verschobene Phasen reagiere....und das schnell als "hier stimmt was nicht" ausmache.

Grüsschen
Benutzeravatar
Freezer
König
Beiträge: 865
Registriert: 01 Aug 2002 - 12:18
Logic Version: 9
Wohnort: Soltau und HH
Kontaktdaten:

Beitrag von Freezer » 26 Feb 2003 - 12:23

Also:
Plus 1 bedeutet nahezu Mono, 0 bedeutet beide Signale haben keine Auslenkung (Ruhezustand).
Kritisch ist einzig wenn das Signal in den Minus Bereich abwandert, aber auch nur dann wenn das Signal dauerhaft in diesem Bereich ist, ein kurzen gegenphasiger Impuls kann man ohne weiteres dulden.

Da Phasenlagen frequenzabhängig sind, zeigen Korrelatoren auch andere Ergebnisse wenn die Reaktionszeit verschieden eingestellt ist.
5.5.1/ Pro 8, Logic Control + 2XTs, AMD 3400+,Toshiba Satellite Notebook, Powerbook 17" 1,3GHz, 2x Powercore, 2x UAD-1, RME Hammerfall DSP, FL Producer 8, Sequoia 10, Cubase 4, Final Cut Studio...
Antworten