Daten vom Yamaha SY77 auf TG77 übertragen?

Alles zu Themen wie Mastering, Schalldämmung, etc.
Fragen zu Hardware Problemen bitte ins Mac OS, PC oder Hardware Forum!

Moderatoren: Tim, metalfish, bmc desgin, Mods

Antworten
Benutzeravatar
mediterrane
Eroberer
Beiträge: 51
Registriert: 19 Feb 2003 - 16:05
Logic Version: 0
Wohnort: Baden

Daten vom Yamaha SY77 auf TG77 übertragen?

Beitrag von mediterrane » 01 Jul 2003 - 16:02

Hallo ihr Lieben,

ich besitze einen TG77; in diesen möchte ich einige Daten von einer alten SY77-Sounddiskette laden. Da der TG kein Diskettenlaufwerk hat, kann man die Daten ja nur per MIDI-Kabel übertragen.
Gibt es Tools, die SY77-Disketten für den PC lesbar machen und die Übertragung auf den TG ermöglichen?

Ansonsten bleibt mir wohl nur die Möglichkeit, einen SY zu leihen und die Disketten mit diesem auf den Rechner/in den TG zu übertragen.
Habe mich schon beim Instrumentenverleih erkundigt, ist leider sehr teuer, zumal die dort nur einen SY99 haben und ich nicht weiss, ob die überhaupt 100% kompatibel sind... :roll:

Weiß jemand Rat?

Danke,

mediterrane
Athlon XP 2200+ 1024 MB, Audiotrak Inca88 w/ Miditrak;
Win XP Home, LA 5.5, EXS24, ReBirth;
TG77, AirBase99, BassStation, Mackie 1202
Benutzeravatar
bmc desgin
Stamm User
Beiträge: 4614
Registriert: 19 Jun 2003 - 11:56
Logic Version: 99
Wohnort: Berlin, Germany

Beitrag von bmc desgin » 05 Jul 2003 - 11:41

falls die daten als midi-song vorliegen, könnte man das mit logic machen oder mit jedem anderen seq-programm...

ansonsten fällt mir nur ein programm ein - sounddiver
DU - BIST LOGICUSER.DE
Benutzeravatar
mediterrane
Eroberer
Beiträge: 51
Registriert: 19 Feb 2003 - 16:05
Logic Version: 0
Wohnort: Baden

Beitrag von mediterrane » 05 Jul 2003 - 12:51

Danke für die Antwort! Ich habe die Daten nur auf vom SY77 formatierten und beschriebenen Disketten. Die Daten liegen nicht als MIDI-Song vor.

Ich habe gerade mal so eine SY-Diskette in den PC gelegt, lesen kann er sie! Die Dateien haben die Endung .T01, .T02, .T03... usw.

Kann das der Sounddiver verarbeiten? Das wäre ja traumhaft, dann würde ich mir die Software sofort kaufen.

Kennt jemand von euch zufällig eine Quelle, wo man die SY77-Werkssounds (die ja andere sind als die des TG) herunterladen kann? Das würde mir fürs erste auch schon ein ganzes Stück weiterhelfen :)
Athlon XP 2200+ 1024 MB, Audiotrak Inca88 w/ Miditrak;
Win XP Home, LA 5.5, EXS24, ReBirth;
TG77, AirBase99, BassStation, Mackie 1202
Benutzeravatar
bmc desgin
Stamm User
Beiträge: 4614
Registriert: 19 Jun 2003 - 11:56
Logic Version: 99
Wohnort: Berlin, Germany

Beitrag von bmc desgin » 07 Jul 2003 - 0:15

sounddiver unterstützt sowohl den sy77 als auch den tg77, es sollten also keine probleme auftreten...

um auf nummer sicher zu gehen, lad dir einfach mal die demo runter und probiers es aus - wenns funktioniert, dann kannst dirs ja kaufen...

mann kann sounddiver übrigens auch in verbindung mit logic zum laufen bringen...


wenn du ne seite mit original-sounds oder mit user-sounds suchst, gib mal unter google sy77 oder tg77 ein - denk mal, da wird was kommen...
DU - BIST LOGICUSER.DE
Thies
Routinier
Beiträge: 293
Registriert: 13 Okt 2002 - 20:40
Logic Version: 0
Wohnort: Frankfurt

Beitrag von Thies » 07 Jul 2003 - 12:39

Aber dass SoundDiver auch das Diskettenformat vom SY77 verarbeitet, würde mich eher wundern... Gibt es da eine Importfunktion?

SoundDiver gibt es (wie alles von Emagic) nur noch für Mac. Auch davon abgesehen würde ich mir einen Kauf gut überlegen. In meinen Augen wurde SD von Emagic immer sehr stiefmütterlich behandelt und schlecht weiterentwickelt. Ich habe angefangen mit SoundSurfer auf Atari (1995), 2001 folgte dann SD auf dem PC. In all den Jahren haben sie es (trotz Versprechen) nicht geschaftt, eine Funktion einzubauen, mit der wirklich universell das Entry Dependency Management programmiert werden kann (dass SD also weiß, welche Voices zu einer Performance gehören etc.). Und das ist wohl eine der wichtigsten Funktionen bei einem Librarian/Editor. Im Vergleich zum Entwicklungsstand von Logic ist SD noch in der Steinzeit.

Für das bloße Rüberschieben von Sounds würde ich mir lieber eine andere Lösung suchen.

Gruß, Thies
Benutzeravatar
mediterrane
Eroberer
Beiträge: 51
Registriert: 19 Feb 2003 - 16:05
Logic Version: 0
Wohnort: Baden

Beitrag von mediterrane » 07 Jul 2003 - 13:57

Thies hat geschrieben:Aber dass SoundDiver auch das Diskettenformat vom SY77 verarbeitet, würde mich eher wundern...
Zwischenzeitlich habe ich per Google einen FAQ-Eintrag entdeckt, in dem genau das behauptet wird. Sounddiver ist also offenbar in der Lage, die *..T0x Files direkt von den SY-Disketten einzulesen.

Das finde ich sehr erfreulich. Mal sehen, ob die Demo-Version das auch macht :wink:
Athlon XP 2200+ 1024 MB, Audiotrak Inca88 w/ Miditrak;
Win XP Home, LA 5.5, EXS24, ReBirth;
TG77, AirBase99, BassStation, Mackie 1202
Thies
Routinier
Beiträge: 293
Registriert: 13 Okt 2002 - 20:40
Logic Version: 0
Wohnort: Frankfurt

Beitrag von Thies » 07 Jul 2003 - 14:26

Das mit der Demo wäre natürlich am besten - was meinst Du eigentlich mit "Demo"? :wink: Für den PC dürfte es jedenfalls bei Emagic nichts mehr geben...

Gruß, Thies
Antworten