Ist Mackie Logic Control noch das Tool Of Choice ...

Alles zu Themen wie Mastering, Schalldämmung, etc.
Fragen zu Hardware Problemen bitte ins Mac OS, PC oder Hardware Forum!

Moderatoren: Tim, metalfish, bmc desgin, Mods

Antworten
Benutzeravatar
macmarkus
Haudegen
Beiträge: 536
Registriert: 12 Mär 2004 - 22:36
Logic Version: 10
Kontaktdaten:

Ist Mackie Logic Control noch das Tool Of Choice ...

Beitrag von macmarkus » 21 Apr 2009 - 17:19

... oder gibts mittlerweile etwas anderes und ich habe es bloß nicht mitbekommen?

Der BFC2000 schrubbelt hier zwar immer noch sehr tapfer herum, aber ich frage mich gelegentlich, ob's nicht doch etwas komfortabler sein darf.

Also: Ist das Mackie-Teil immer noch erste Wahl oder gibt es mittlerweile Alternativen, die günstiger+besser+sonstwas sind?


Dank,
Grüße,
markus
(MBP, 10.5.6, LP7)
Benutzeravatar
MikeSilence
Stamm User
Beiträge: 3040
Registriert: 01 Dez 2003 - 9:53
Logic Version: 10
Wohnort: Zwischen Köln und Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Ist Mackie Logic Control noch das Tool Of Choice ...

Beitrag von MikeSilence » 21 Apr 2009 - 19:07

Kommt auf das Budget an... :wink:

SmartAV Tango ist schon geil, die Euphonix sind auch nicht schlecht, die neuen Mackie Control Universal hatte ich noch nicht unter den Fingern. Bei mir verrichtet auch zum "nur" Faderschubsen eine BCF ihren Job, dat is auch gut so.
http://www.silentbeat.de
http://www.mm-medienservice.de
Equipment:
Mac Mini 2012, 2,3GHz i7, 16GB RAM / UAD Apollo Duo / ADA8000 / MCU / APC40
Tannoy Ellipse 8 / KRK6000 / B2092A
Logic 7-X / Live 10 / Komplete 11 Ultimate
AKG Solidtube
Benutzeravatar
macmarkus
Haudegen
Beiträge: 536
Registriert: 12 Mär 2004 - 22:36
Logic Version: 10
Kontaktdaten:

Re: Ist Mackie Logic Control noch das Tool Of Choice ...

Beitrag von macmarkus » 21 Apr 2009 - 20:16

MikeSilence hat geschrieben:Kommt auf das Budget an... :wink:
Naja, das erforderliche Budget darf zur Not auch gerne unter der Mackie liegen; soll natürlich genauso gut sein, iss klar ... :mrgreen:
Benutzeravatar
focusonsound
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1805
Registriert: 26 Mai 2004 - 14:54
Logic Version: 0
Wohnort: Pforzheim
Kontaktdaten:

Re: Ist Mackie Logic Control noch das Tool Of Choice ...

Beitrag von focusonsound » 22 Apr 2009 - 9:48

_________________________________________________________
focusonsound audio advertisement - https://www.focusonsound.de
BDC IT Solutions - https://www.bdc-it.de
Benutzeravatar
Rolle
Stamm User
Beiträge: 3319
Registriert: 16 Apr 2005 - 12:18
Logic Version: 0
Wohnort: Karlsruhe

Re: Ist Mackie Logic Control noch das Tool Of Choice ...

Beitrag von Rolle » 22 Apr 2009 - 10:47

von Alesis gibt es ein Teil, das Controller, FW Interface und Abhörcontroller verbindet:

http://alesis.numark.de/index.php?optio ... 54&lang=de

Klingt nach einer eierlegenden Wollmilhcsau fürs Home und Projektstudio.

Vielleicht ist das was für dich?

Gruß
Rolle
es ist ein einfach ist das
Benutzeravatar
future_former
Haudegen
Beiträge: 737
Registriert: 31 Okt 2003 - 22:01
Logic Version: 9
Wohnort: 61250 Usingen
Kontaktdaten:

Re: Ist Mackie Logic Control noch das Tool Of Choice ...

Beitrag von future_former » 22 Apr 2009 - 23:20

die mackie control/logic control ist ein gutes werkzeug, aber leider auch eine sehr fragile konstruktion. wehe, dir geht mal was kaputt ! mir hat es vor einiger zeit das display zerlegt, einige reihen konnten nach einem sturz nicht mehr richtig dargestellt werden. ein neues display kostet bei mackie schlappe EUR 250.- - noch fragen ? ;)


future.former
Mac mini 2012 i7, 16 GB RAM, OS X 10.11, Logic 9.1.8
Mac Pro 2008 2x2,8, 32 GB RAM, OS X 10.11, Logic X
http://www.soundcloud.com/future_former
Benutzeravatar
Mahonie81
Kaiser
Beiträge: 1230
Registriert: 29 Jan 2007 - 10:08
Logic Version: 0

Re: Ist Mackie Logic Control noch das Tool Of Choice ...

Beitrag von Mahonie81 » 23 Apr 2009 - 8:41

Wie wäre es mit dem Frontier Alphatrack.

http://www.frontierdesign.com/Products/AlphaTrack

Den werde ich mir wohl bald mal zulegen.
MacPro 6 Core 3.33GHz (Mid 2010), MacBook Pro 15" (2017), Cubase 10
Benutzeravatar
macmarkus
Haudegen
Beiträge: 536
Registriert: 12 Mär 2004 - 22:36
Logic Version: 10
Kontaktdaten:

Re: Ist Mackie Logic Control noch das Tool Of Choice ...

Beitrag von macmarkus » 23 Apr 2009 - 9:48

Vielen Dank für die Tipps!
Da gibts doch mittlerweile einiges, was ich noch nie gesehen habe ... auch nicht schlecht: der Produktvergleich DAW Controller.

Grüße,
markus
Benutzeravatar
Petrosil
Stamm User
Beiträge: 3444
Registriert: 06 Sep 2002 - 22:00

Re: Ist Mackie Logic Control noch das Tool Of Choice ...

Beitrag von Petrosil » 25 Apr 2009 - 12:14

future.former hat geschrieben:die mackie control/logic control ist ein gutes werkzeug, aber leider auch eine sehr fragile konstruktion. wehe, dir geht mal was kaputt ! mir hat es vor einiger zeit das display zerlegt, einige reihen konnten nach einem sturz nicht mehr richtig dargestellt werden. ein neues display kostet bei mackie schlappe EUR 250.- - noch fragen ? ;)
Keine Fragen. Wer mit so einem teuren Gerät nicht pfleglicher umgeht hat es nicht besser verdient. Fragil weil kaputt geht wenn man es runterschmeißt... :roll:
Benutzeravatar
Petrosil
Stamm User
Beiträge: 3444
Registriert: 06 Sep 2002 - 22:00

Re: Ist Mackie Logic Control noch das Tool Of Choice ...

Beitrag von Petrosil » 25 Apr 2009 - 12:17

macmarkus hat geschrieben:auch nicht schlecht: der Produktvergleich DAW Controller
Da fehlt aber zum Beispiel die Angabe welche Protokolle das jeweilige Gerät unterstützt.

Grüße, Manfred
Benutzeravatar
MarkDVC
Super Tweaker
Beiträge: 11065
Registriert: 25 Sep 2003 - 10:05
Logic Version: 10
Wohnort: St. Tönis bei Krefeld

Re: Ist Mackie Logic Control noch das Tool Of Choice ...

Beitrag von MarkDVC » 25 Apr 2009 - 12:31

future.former hat geschrieben:die mackie control/logic control ist ein gutes werkzeug, aber leider auch eine sehr fragile konstruktion. wehe, dir geht mal was kaputt ! mir hat es vor einiger zeit das display zerlegt, einige reihen konnten nach einem sturz nicht mehr richtig dargestellt werden. ein neues display kostet bei mackie schlappe EUR 250.- - noch fragen ? ;)
Petrosil hat geschrieben:Keine Fragen. Wer mit so einem teuren Gerät nicht pfleglicher umgeht hat es nicht besser verdient. Fragil weil kaputt geht wenn man es runterschmeißt... :roll:
Wollte ich auch gerade sagen - eigentlich sind alle 3 Mackie Control Einheiten (MCU, XT und c4) schon massiv und robust gebaut.

Gruß

Mark
MacPro 5.1 6 Core 3.33, 16 GB, 10.14.4, ULN 8, MCU,XT,C4,MCC,2MCM|Utr, AMT|MBP 15" i7 16GB 10.14.4, 2882|LPX 10.4.4|Audioease, Waves, PSP, Snlksis, Ohm, UAD, Poco, Snx, NI, SToys, SpSonics, U-he, FbFilt, iZotope, Mldyne, Nuendo, W'lab
Benutzeravatar
urban noise
Stamm User
Beiträge: 3628
Registriert: 04 Jun 2002 - 21:54
Logic Version: 0
Wohnort: hamburg
Kontaktdaten:

Re: Ist Mackie Logic Control noch das Tool Of Choice ...

Beitrag von urban noise » 25 Apr 2009 - 18:00

MarkDVC hat geschrieben:Wollte ich auch gerade sagen - eigentlich sind alle 3 Mackie Control Einheiten (MCU, XT und c4) schon massiv und robust gebaut.
Naja, das ist eben relativ. Ich finde schon, daß die Geräte empfindlicher sind als es der Neupreis vermuten lässt. Man sollte schon nicht auf den Dingern rumkloppen, wie es teilweise auf Computertastaturen gemacht wird. Die Fader sind auch leichte Schwachstellen. Und Mackies Wille zur Kundenfreundlichkeit ist doch sehr beschränkt. Zeitweise haben sie einfach gar keine Ersatzteile für die Geräte geliefert. Emagic hat damals Neugeräte zerlegt, um den Kunden gerecht werden und Teile liefern zu können.Ich habe auch mal so eine Auflage für den Betrieb mit Cubase bestellt, aber nie etwas erhalten. Ich finde die Geräte aber auch nach all den Jahren immer noch top und nutze sie gerne. Habe hier auch MCU, XT und c4.
Benutzeravatar
future_former
Haudegen
Beiträge: 737
Registriert: 31 Okt 2003 - 22:01
Logic Version: 9
Wohnort: 61250 Usingen
Kontaktdaten:

Re: Ist Mackie Logic Control noch das Tool Of Choice ...

Beitrag von future_former » 26 Apr 2009 - 8:51

Petrosil hat geschrieben:Keine Fragen. Wer mit so einem teuren Gerät nicht pfleglicher umgeht hat es nicht besser verdient. Fragil weil kaputt geht wenn man es runterschmeißt... :roll:
na hör' mal ! schon allein das blechgehäuse der control ist ziemlich dünnwandig und schlecht verschraubt, frag' mal meinen techiker nach seiner meinung...

und dann das ganze billige plastik, ich finde, man hätte bei dem preis wirklich hochwertigere bauteile nehmen und eine robustere konstruktion entwickeln können.
bei dem sturz ist die control gerade mal einen halben meter vom tisch gefallen. man erwartet, dass das gehäuse eine beule bkommt, aber dass es dabei das display zerlegt ist nicht normal. jedes andere gerät hält da locker mehr aus. schau dir mal die platinenkonstruktion genauer an, z.B. die MIDi-buchsen & den stromstecker. sehr wackelig, da ist nichts am gehäuse gesichert.

und nicht nur das display hat es erwischt, sondern auch ein fader hat im normalen betrieb den geist aufgegeben. die motofader von "penny & giles" sind auch sehr zerbrechlich konstruiert; der fader wird mit einem ziemlich schwachen bindfaden (baumwolle, schätze ich), welcher um eine schneke herum geführt wird, angetrieben. der kann leicht abrutschen oder sogar reissen, wenn man den fader aus versehen in die falsche richtung bewegt, während er eine bewegung ausführt (was ebenfalls sehr leicht passieren kann beim mix). bei meinem fader ist zwar nicht der faden gerissen, aber er hat sich einfach abgewickelt und ich durfte das teil ihn mühevoller kleinarbeit wieder entwirren und neu auffädeln. frag' nicht, was mich das nerven gekostet hat !!!

vom konzept her echt eine schöne fernbedienung, aber leider sehr anfällig für reparaturen.


future.former
Mac mini 2012 i7, 16 GB RAM, OS X 10.11, Logic 9.1.8
Mac Pro 2008 2x2,8, 32 GB RAM, OS X 10.11, Logic X
http://www.soundcloud.com/future_former
Benutzeravatar
MarkDVC
Super Tweaker
Beiträge: 11065
Registriert: 25 Sep 2003 - 10:05
Logic Version: 10
Wohnort: St. Tönis bei Krefeld

Re: Ist Mackie Logic Control noch das Tool Of Choice ...

Beitrag von MarkDVC » 27 Apr 2009 - 15:30

MarkDVC hat geschrieben:Wollte ich auch gerade sagen - eigentlich sind alle 3 Mackie Control Einheiten (MCU, XT und c4) schon massiv und robust gebaut.
urban noise hat geschrieben: Naja, das ist eben relativ.


Hi Jens

Ja, das stimmt wohl. Da ich den vergleich zwischen Mackie und Euphonix Artist machen kann (MCU, XT und c4, 2 MC Artist Mix, 1 MC Control) sag ich mal, die Mackies sind wesentlich robuster und massiver gebaut als die Euphonix Teile :wink:


Das trifft wohl nur von Aussen betrachtet - zum Glück habe ich noch keine Probleme gehabt wodurch ich z. B. an den Faders 'rangehen muesste, mir ist aber schon bekannt das die schon ihre probleme haben.
urban noise hat geschrieben:Man sollte schon nicht auf den Dingern rumkloppen, wie es teilweise auf Computertastaturen gemacht wird.
- vorallending, eine verschlissene Computertastatur alle Paar Jahre auszuwechseln tut financiell nicht so weh, aber du hast recht. Liebevoll die Tasten drucken statt schlagen ist auf jeden Fall besser :D

Viele gruesse

Mark
MacPro 5.1 6 Core 3.33, 16 GB, 10.14.4, ULN 8, MCU,XT,C4,MCC,2MCM|Utr, AMT|MBP 15" i7 16GB 10.14.4, 2882|LPX 10.4.4|Audioease, Waves, PSP, Snlksis, Ohm, UAD, Poco, Snx, NI, SToys, SpSonics, U-he, FbFilt, iZotope, Mldyne, Nuendo, W'lab
Benutzeravatar
Groovelifter
König
Beiträge: 835
Registriert: 10 Apr 2005 - 13:25
Logic Version: 0
Wohnort: Essen

Re: Ist Mackie Logic Control noch das Tool Of Choice ...

Beitrag von Groovelifter » 01 Mai 2009 - 9:59

MarkDVC hat geschrieben:Wollte ich auch gerade sagen - eigentlich sind alle 3 Mackie Control Einheiten (MCU, XT und c4) schon massiv und robust gebaut.
Exakt!
Machnmal verliert man, manchmal gewinnen die Anderen!
Antworten