Mastering von OUTPUT 1-2.wav?

Alles zu Themen wie Mastering, Schalldämmung, etc.
Fragen zu Hardware Problemen bitte ins Mac OS, PC oder Hardware Forum!

Moderatoren: Tim, metalfish, bmc desgin, Mods

Antworten
Tobler51
Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 22 Nov 2008 - 17:50

Mastering von OUTPUT 1-2.wav?

Beitrag von Tobler51 » 28 Jul 2009 - 19:04

Hi!
Ich hab gleich mal ne blöde frage.

Wenn ich nen song "fertig" habe (eq,effekte,automation,etc..) soll ich den dann als WAV. bouncen (ohne normalisieren?) und dann nochmal in einem Projekt öffnen und den final master (limiter,etc..) machen?

oder kann ich auf den Song OUTPUT 1-2 auch gleich die final master komponenten draufhauen?

Was wird eigentlich beim "normalisieren" genau gemacht von Logic8?

Weil ich schon beim Fragenstellen bin: wie kann ich eigentlich den ausgangspegel / db von ner volume automatisierten spur komplett verändern außer einzeln jede automation zu verändern >.< (mit dem GAIN Plugin?)

Und zu guter letzt: ich habe immerwieder bei fremden studios/aufnahmen gesehen dass die Spuren bis zum maximum aufgeblasen sind (also der schwarze ausschlag bis zum oberen und unteren rand hinausreichen), und meine sind jedoch sehr klein.
Gibs da nen Trick? (Sample -> Normalisieren -> db erhöhen?) oder muss ich einfach lauter aufnehmen O_o?

Huch, jetz hab ich ganzschön viel gefragt!
Hoff ihr könnt mir meine fragen beantworten!
Danke!! :)
Benutzeravatar
meista
Tripel-As
Beiträge: 220
Registriert: 29 Mai 2008 - 2:06
Logic Version: 9
Wohnort: Hamburg

Re: Mastering von OUTPUT 1-2.wav?

Beitrag von meista » 28 Jul 2009 - 23:22

Tobler51 hat geschrieben:Hi!
Ich hab gleich mal ne blöde frage.

Wenn ich nen song "fertig" habe (eq,effekte,automation,etc..) soll ich den dann als WAV. bouncen (ohne normalisieren?) und dann nochmal in einem Projekt öffnen und den final master (limiter,etc..) machen?

oder kann ich auf den Song OUTPUT 1-2 auch gleich die final master komponenten draufhauen?
Kannst du machen, wie du willst. Auf der Masterspur habe ich z.B. nur einen Limiter. (w1)
Wenn ich merke, dass der Mix fast fertig ist, verringere ich den Threshold ein bisschen, um
zu prüfen, wie der Mix auf das Mastering reagiert. Beim Mixdown schalte ich den aber wieder aus.
Sobald alle Tracks, die ich mastern will, gemixt sind, gehts erst ans Mastering.
Kommt drauf an, was am Ende dabei rauskommen soll. Eine Single fürs Internet oder ein Album....
Für so Promodinger haue ich die Master Plugins schon auf die Masterspur in Logic.
Tobler51 hat geschrieben:Was wird eigentlich beim "normalisieren" genau gemacht von Logic8?
Der lauteste Peak wird analysiert und die Lautstärke so weit angehoben, bis dieser die 0db-Grenze erreicht.
Wenn du aber nen Limiter als letzte Instanz hast, und das Summensignal da "gegenstösst", ists ja überflüssig.
Tobler51 hat geschrieben:Weil ich schon beim Fragenstellen bin: wie kann ich eigentlich den ausgangspegel / db von ner volume automatisierten spur komplett verändern außer einzeln jede automation zu verändern >.< (mit dem GAIN Plugin?)
Das kenn ich. :) Entweder mit einem Gainregler der Plugins oder mit GAIN. Das Problem lässt sich lösen, indem du das Volume der Spur nicht mehr automatisierst.
Tobler51 hat geschrieben:Und zu guter letzt: ich habe immerwieder bei fremden studios/aufnahmen gesehen dass die Spuren bis zum maximum aufgeblasen sind (also der schwarze ausschlag bis zum oberen und unteren rand hinausreichen), und meine sind jedoch sehr klein.
Gibs da nen Trick? (Sample -> Normalisieren -> db erhöhen?) oder muss ich einfach lauter aufnehmen O_o?
Hab schon öfters gesehen, dass Logicuser die Summe in den roten Bereich fahren. (Clipping) Das schneidet die Spitzen ab, ohne Limiter. Dann hast du sozusagen das Signal im roten Bereich "ignoriert". Ob das so eine gute Idee ist, weiß ich nicht. Bei ein paar db sollte da eigentlich nichts passieren. :wink: Wenns sich trotzdem noch gut anhört, warum nicht. Ich bevorzuge den Clipper von Ik-Multimedia.
Benutzeravatar
Cram Rellok
König
Beiträge: 951
Registriert: 29 Apr 2006 - 15:00
Logic Version: 0
Wohnort: Zürich

Re: Mastering von OUTPUT 1-2.wav?

Beitrag von Cram Rellok » 29 Jul 2009 - 14:30

Tobler51 hat geschrieben:wie kann ich eigentlich den ausgangspegel / db von ner volume automatisierten spur komplett verändern außer einzeln jede automation zu verändern >.< (mit dem GAIN Plugin?)
Du kannst eine bereits automatisierte Spur auch auf einen Bus routen und dort erneut am Volumefader rumfummeln.

Gruss

C.
Wer der Herde folgt, sieht meist nur Ärsche.
MBP 2,4 GHz, G5 Quad, Leopold 10.5.8, LP 8.0.2, Konnekt 24d, Tascam US-2400, hartes & weiches.
Benutzeravatar
E.Double-Dee.Y.
Routinier
Beiträge: 394
Registriert: 01 Feb 2007 - 13:03
Logic Version: 10

Re: Mastering von OUTPUT 1-2.wav?

Beitrag von E.Double-Dee.Y. » 29 Jul 2009 - 14:58

Tobler51 hat geschrieben: wie kann ich eigentlich den ausgangspegel / db von ner volume automatisierten spur komplett verändern außer einzeln jede automation zu verändern >.< (mit dem GAIN Plugin?)
Die einfachste Methode ist mit gedrückter Apfel-Taste die kleine "LED" bei den Automationsparametern hochzuziehen. So wird jeder einzelne Automationspunkt mit angehoben. :wink:
Early 2008 Mac Pro 3,1, 2 x 2.8 Ghz Quad-Core Intel Xeon, 16 GB RAM, SSD + 2 TB HD, OS 10.10.5, Logic Pro Studio 9.1.8, Logic Pro 10.2.2, Apogee Duett, Virus Ti Desktop OS 5.1, + Hard- und Softgedöhns
Benutzeravatar
Helge Kautz
Forengott
Beiträge: 2226
Registriert: 21 Okt 2004 - 13:27
Logic Version: 0
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Mastering von OUTPUT 1-2.wav?

Beitrag von Helge Kautz » 29 Jul 2009 - 15:41

E.Double-Dee.Y. hat geschrieben:Die einfachste Methode ist mit gedrückter Apfel-Taste die kleine "LED" bei den Automationsparametern hochzuziehen. So wird jeder einzelne Automationspunkt mit angehoben. :wink:
Sehr cool, wusste ich auch noch nicht! Danke!

Helge
Omniscience & Tourette - just good friends.
Tobler51
Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 22 Nov 2008 - 17:50

Re: Mastering von OUTPUT 1-2.wav?

Beitrag von Tobler51 » 31 Jul 2009 - 14:39

Oh super danke für die Antworten erstmal.
Werd ich dann mal ausprobieren, vorallem den Automations Tipp werd ich mir liebend gerne zu herzen nehmen (was das immer für ne arbeit war - uff)
Benutzeravatar
meista
Tripel-As
Beiträge: 220
Registriert: 29 Mai 2008 - 2:06
Logic Version: 9
Wohnort: Hamburg

Re: Mastering von OUTPUT 1-2.wav?

Beitrag von meista » 31 Jul 2009 - 15:01

Helge Kautz hat geschrieben:
E.Double-Dee.Y. hat geschrieben:Die einfachste Methode ist mit gedrückter Apfel-Taste die kleine "LED" bei den Automationsparametern hochzuziehen. So wird jeder einzelne Automationspunkt mit angehoben. :wink:
Sehr cool, wusste ich auch noch nicht! Danke!

Helge
Danke auch von mir!! :)
Benutzeravatar
E.Double-Dee.Y.
Routinier
Beiträge: 394
Registriert: 01 Feb 2007 - 13:03
Logic Version: 10

Re: Mastering von OUTPUT 1-2.wav?

Beitrag von E.Double-Dee.Y. » 04 Okt 2016 - 11:44

meista hat geschrieben:
Helge Kautz hat geschrieben:
E.Double-Dee.Y. hat geschrieben:Die einfachste Methode ist mit gedrückter Apfel-Taste die kleine "LED" bei den Automationsparametern hochzuziehen. So wird jeder einzelne Automationspunkt mit angehoben. :wink:
Sehr cool, wusste ich auch noch nicht! Danke!

Helge
Danke auch von mir!! :)
Ok, der Thread ist asbach Uralt. Allerdings funzt das unter LPX nicht mehr! :(

Weiss jemand wie ich alle Automationsdaten anhebe oder absenke?
Early 2008 Mac Pro 3,1, 2 x 2.8 Ghz Quad-Core Intel Xeon, 16 GB RAM, SSD + 2 TB HD, OS 10.10.5, Logic Pro Studio 9.1.8, Logic Pro 10.2.2, Apogee Duett, Virus Ti Desktop OS 5.1, + Hard- und Softgedöhns
Antworten