MCU empfehlenswert?

Alles zu Themen wie Mastering, Schalldämmung, etc.
Fragen zu Hardware Problemen bitte ins Mac OS, PC oder Hardware Forum!

Moderatoren: Tim, metalfish, bmc desgin, Mods

Antworten
Benutzeravatar
lenni_hh
Tripel-As
Beiträge: 236
Registriert: 07 Aug 2009 - 17:43
Logic Version: 0
Wohnort: Hamburg

MCU empfehlenswert?

Beitrag von lenni_hh » 16 Jan 2017 - 12:29

Kurze Frage(n):

1) Ist der MCU ein empfehlenswerter Controller der einwandfrei mit LPX funktioniert?
2) Ich verwende bereits ein NI Komplete Kontrol S88. Würden sich die beiden Geräte "stören" oder kann man sie problemlos gleichzeitig mit LPX betreiben?

Besten Dank!

Lenni
Benutzeravatar
Don Banane
Haudegen
Beiträge: 701
Registriert: 27 Feb 2012 - 9:15
Logic Version: 9
Wohnort: Bad Vilbel

Re: MCU empfehlenswert?

Beitrag von Don Banane » 16 Jan 2017 - 15:43

Moin, auch auf die Gefahr daß hier gleich ein Religionskrieg ausbricht: ich mag die MCU und ja das Teil sollte ohne Probleme mit dem NI Kontrol funktionieren.
Du solltest Dir nur darüber klar werden, ob Du jemals Transportfunktionen vom Kontrol nutzen willst, da könnte sich was gegenseitig in die Quere kommen. Ich besitze selbst noch ein Logic Control mit den erweiterten Firmware und ein Novation SL 61 MK II plus noch ein paar andere Keyboards und hier kommt sich nichts in die Quere. Das Kontrol habe ich bis dato als zuverlässig erlebt, sollte also kein Thema sein. Vllt. äußert sich ja noch ein Kontrol Besitzer zu dem Thema...

Gruß Don
Try harder - fail better ! - Samuel Beckett

Hackmetodeath Core i7 4 GHz, 16GB RAM, Focusrite Saffire Pro 40, Marian Adcon, Dynaudio BM5A MKII, AKG 271 MKII, Logic Control, Logic X 10.2.0, und immer mehr Zeug halt...
Benutzeravatar
lenni_hh
Tripel-As
Beiträge: 236
Registriert: 07 Aug 2009 - 17:43
Logic Version: 0
Wohnort: Hamburg

Re: MCU empfehlenswert?

Beitrag von lenni_hh » 16 Jan 2017 - 15:58

Besten Dank für die Antwort!
Ich habe z.Zt. ein Nektar Panorama P1 am Start. Damit gibt es im Zusammenspiel mit dem S88 keinerlei Probleme.
Benutzeravatar
milchstrasse7
Stamm User
Beiträge: 4740
Registriert: 24 Jun 2003 - 12:46
Logic Version: 10
Wohnort: Unterföhring
Kontaktdaten:

Re: MCU empfehlenswert?

Beitrag von milchstrasse7 » 17 Jan 2017 - 8:06

meine mcu verrichtet hier seit locker 15 Jahren völlig klaglos ihren Dienst.
Mit logic seit version 6 glaub ich, mittlerweile LX.
Sie ist sich nie mit anderen in die Quere gekommen obwohl ich teilweise grössere setups hatte mit mehreren Keyboards die alle auch viele Daten geschickt haben ( Waldorf Q....Cs1x.....) oder als Controller dienten.
Allerdings ist meine Verkabelung eher oldschool: alle midi Geräte bekommen ihren eigenen Port am emagic unitor bis auf das LMK 4 + , das hängt direkt am USB Hub.
Wechselwirkungen mit anderen controllern wie "Touch Osc" via Ipad und konsorten konnte ich auch keine feststellen.

alles Rocksolid.
hier herrscht permanenter Aufnahmezustand
http://www.toersiep.com
Benutzeravatar
lenni_hh
Tripel-As
Beiträge: 236
Registriert: 07 Aug 2009 - 17:43
Logic Version: 0
Wohnort: Hamburg

Re: MCU empfehlenswert?

Beitrag von lenni_hh » 17 Jan 2017 - 12:52

Das klingt gut, besten Dank dafür!

Im Moment benutze ich ein App auf meinem iPad pro, die exakt die Oberfläche des MCU abbildet und mit der sich LPX (nach ersten Tests) anscheinend perfekt steuern lässt....vom Preis unschlagbar (die App kostet unter 3€, das iPad hatte ich eh schon), haptisch für mich aber sehr gewöhnungsbedürftig und trotz des "grossen" iPads immer noch recht klein und fummelig.

Eine Frage zum MCU hätte ich noch: kann man den mit den Fadern auch andere Werte ausser dem Volume steuern? Ich würde die gerne verwenden um unterschiedlichste Automationen zu "fahren". Geht das?
Benutzeravatar
Midolf
Kaiser
Beiträge: 1484
Registriert: 22 Jan 2008 - 21:56
Logic Version: 10
Wohnort: München

Re: MCU empfehlenswert?

Beitrag von Midolf » 17 Jan 2017 - 15:01

lenni_hh hat geschrieben:Eine Frage zum MCU hätte ich noch: kann man den mit den Fadern auch andere Werte ausser dem Volume steuern? Ich würde die gerne verwenden um unterschiedlichste Automationen zu "fahren". Geht das?
Ja das geht. Du kannst per Knopfdruck die Knobs auf die Fader legen.
Benutzeravatar
milchstrasse7
Stamm User
Beiträge: 4740
Registriert: 24 Jun 2003 - 12:46
Logic Version: 10
Wohnort: Unterföhring
Kontaktdaten:

Re: MCU empfehlenswert?

Beitrag von milchstrasse7 » 17 Jan 2017 - 17:21

@Midolf

Du meinst den "Flip" Modus? der tauscht einfach fader und Knöpfe der Channelstrips.
Das nutze ich oft um z.b. einen Send mit einem Fader zu Automatisieren.

@ lenni_hh

Du kannst alles mögliche damit automatisieren... auch plugins und Instruments.
Das ist aber mit gemischten Gefühlen zu betrachten weil Du bei der Fülle an Parametern
häufig länger brauchst um die Seiten durchzusteppen bis Du gefunden hast was Du automatisieren willst.

Das mach ich dann lieber "on the fly" in dem ich den entsprechenden Regler im Softwareinstrument
kurz auf einen Controller "anlerne" und ihn dann vom LMK4+ aus automatisiere.
Das geht dann schneller.
hier herrscht permanenter Aufnahmezustand
http://www.toersiep.com
Benutzeravatar
lenni_hh
Tripel-As
Beiträge: 236
Registriert: 07 Aug 2009 - 17:43
Logic Version: 0
Wohnort: Hamburg

Re: MCU empfehlenswert?

Beitrag von lenni_hh » 17 Jan 2017 - 18:04

Verstehe! Na, in jedem Fall noch mal "vielen Dank" für eure Antworten, ich bin jetzt um einiges schlauer und überlege mir ernsthaft die Anschaffung!
Antworten