Raumakustik / Neuer Raum / Aufstellung

Alles zu Themen wie Mastering, Schalldämmung, etc.
Fragen zu Hardware Problemen bitte ins Mac OS, PC oder Hardware Forum!

Moderatoren: Tim, metalfish, bmc desgin, Mods

Benutzeravatar
metalfish
Moderator
Beiträge: 8461
Registriert: 08 Mai 2003 - 8:06
Logic Version: 8
Wohnort: Near Benztown
Kontaktdaten:

Re: Raumakustik / Neuer Raum / Aufstellung

Beitrag von metalfish » 17 Mai 2018 - 7:04

Geheimagent hat geschrieben:
Wenn Du es so betrachtest, dann spiegelt das Fenster von der Seite auch, in einer Residenz habe ich das nämlich so, weil es nicht anders geht, und da muss ich mir mit einem Vorhang helfen. In allen anderen Residenzen möchte ich den Blick nach draußen nicht missen.
Das ist jetzt weniger meine Betrachtung, sondern grundlegende Arbeitsplatz-Ergonomie (Stichwort Bildschirmarbeitsplatz). Klar ist es toll, aus einem großen Fenster blicken zu können.. das geht aber auch seitlich, UND man bewegt dazu noch den Kopf als Bonus. :)
Die Ermüdung der Augen bei einer hellen Lichtquelle hinter dem Bildschirm ist halt Fakt und ausreichend bewiesen. Es sollte eben weder deutlich heller sein noch zu dunkel, in Bezug auf Raumhelligkeit und Helligkeit des Bildschirms. Wie ich schon erwähnte, kann man durch Lichtgestaltung im Raum, Wandfarben und Vorhängen usw. ja einwirken.
Und am Ende muss jeder abwägen, was ihm wichtiger ist. Ich wollte den Punkt eben nicht unerwähnt lassen.
MacBook white, Logic Pro 9.1,Motu 828MKII, LN1273D, OSX 10.6, Deus Ex 3
Man kann einen Barbier als einen definieren, der all jene und nur jene rasiert, die sich nicht selbst rasieren.
Die Frage ist: Rasiert der Barbier sich selbst?
Geheimagent
Forengott
Beiträge: 2470
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: Raumakustik / Neuer Raum / Aufstellung

Beitrag von Geheimagent » 17 Mai 2018 - 9:25

metalfish hat geschrieben:
17 Mai 2018 - 7:04
Geheimagent hat geschrieben:
Wenn Du es so betrachtest, dann spiegelt das Fenster von der Seite auch, in einer Residenz habe ich das nämlich so, weil es nicht anders geht, und da muss ich mir mit einem Vorhang helfen. In allen anderen Residenzen möchte ich den Blick nach draußen nicht missen.
Das ist jetzt weniger meine Betrachtung, sondern grundlegende Arbeitsplatz-Ergonomie (Stichwort Bildschirmarbeitsplatz). Klar ist es toll, aus einem großen Fenster blicken zu können.. das geht aber auch seitlich, UND man bewegt dazu noch den Kopf als Bonus. :)
Die Ermüdung der Augen bei einer hellen Lichtquelle hinter dem Bildschirm ist halt Fakt und ausreichend bewiesen. Es sollte eben weder deutlich heller sein noch zu dunkel, in Bezug auf Raumhelligkeit und Helligkeit des Bildschirms. Wie ich schon erwähnte, kann man durch Lichtgestaltung im Raum, Wandfarben und Vorhängen usw. ja einwirken.
Und am Ende muss jeder abwägen, was ihm wichtiger ist. Ich wollte den Punkt eben nicht unerwähnt lassen.
Also "Flutlicht bei Tage, ..." Das gibt der Textzeile von Bots aus dem Stück "Nichtsnutz" jetzt eine völlig neue Bedeutung.

Oder eine andere Möglichkeit nachts zu arbeiten, dann ist es drinnen heller, und man sieht draußen vielleicht ein oder die andere Nachteule oder Fledermaus vorbeihuschen.

Hier guckt man allerdings überall aus dem Fenster: http://www.soundonsound.com/music-busin ... udios-bath
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 11794
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Raumakustik / Neuer Raum / Aufstellung

Beitrag von Stephan S » 17 Mai 2018 - 22:49

Geheimagent hat geschrieben:
17 Mai 2018 - 9:25
Hier guckt man allerdings überall aus dem Fenster: http://www.soundonsound.com/music-busin ... udios-bath
Da wird tagsüber nur gegessen, außerdem muss bei Tageslicht auf dem Dach der Rasen gemäht werden.
‹(•¿•)›
Geheimagent
Forengott
Beiträge: 2470
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: Raumakustik / Neuer Raum / Aufstellung

Beitrag von Geheimagent » 18 Mai 2018 - 8:42

Stephan S hat geschrieben:
17 Mai 2018 - 22:49
Geheimagent hat geschrieben:
17 Mai 2018 - 9:25
Hier guckt man allerdings überall aus dem Fenster: http://www.soundonsound.com/music-busin ... udios-bath
Da wird tagsüber nur gegessen, außerdem muss bei Tageslicht auf dem Dach der Rasen gemäht werden.
Du ich bin gerade am essen, kannst Du den Rasen bitten mähen, da habe ich nicht dran gedacht.

Das erklärt jetzt aber auch, warum viele Musiker nachts arbeiten. Nur bei Metallica wird Wechselschicht gemacht, Hetfield tagsüber und Lars nachts, ob dann einer von den anderen den Rasen zwischendurch mäht?
Antworten