Erfahrungen mit Behringer X-Touch One?

Alles zu Themen wie Mastering, Schalldämmung, etc.
Fragen zu Hardware Problemen bitte ins Mac OS, PC oder Hardware Forum!

Moderatoren: Tim, metalfish, bmc desgin, Mods

Antworten
Benutzeravatar
Tim
Site Admin
Beiträge: 7483
Registriert: 15 Mai 2002 - 12:55
Logic Version: 10
Wohnort: Darmstadt / Erzhausen
Kontaktdaten:

Erfahrungen mit Behringer X-Touch One?

Beitrag von Tim » 13 Nov 2018 - 22:13

Hat jemand ein X-Touch One am Start?

Spricht mich optisch an und wäre eine günstige Alternative.
Auch hier hat Behringer den Preis drastisch reduziert:

https://www.thomann.de/de/behringer_x_touch_one.htm
• iMac i7 • 32 GB RAM • FD • Logic Pro X • RME FireFace • Macbook Pro 15" • I7 2,3 GHz • 16 GB RAM, SSD
HeiMedia
mo
König
Beiträge: 839
Registriert: 19 Aug 2002 - 9:34
Logic Version: 10
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit Behringer X-Touch One?

Beitrag von mo » 14 Nov 2018 - 9:12

Hi Tim,

ich hatte das Teil mal zum testen hier. Funktionen sind super, aber ich mochte die Haptik nicht, das war mir alles ein bisschen zu Plastikmäßig. Vor allem die Druck tasten. Da finde ich die alte Mackie Control immer noch besser und Gottseidank läuft meine auch noch (Musste nur einmal einen Fader wechseln.)
iMac 3,2 Intel Core i5, RME FF 400, Genelc 1032; Logic Pro X

www.moritzmaier.net
Benutzeravatar
bitzone
Routinier
Beiträge: 305
Registriert: 28 Feb 2007 - 10:50
Logic Version: 10
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit Behringer X-Touch One?

Beitrag von bitzone » 14 Nov 2018 - 12:07

Nur am Rande, falls du weiter suchst - der Presonus Faderport (V1) ist stabil, kostset ebenso wenig, der Funktionsumfang ist recht ähnlich und der läuft bei mir seit knapp zwei Jahren ohne Murren.
Benutzeravatar
ElBingo
Routinier
Beiträge: 471
Registriert: 25 Nov 2003 - 17:36
Logic Version: 10
Wohnort: Lüneburg

Re: Erfahrungen mit Behringer X-Touch One?

Beitrag von ElBingo » 15 Nov 2018 - 12:15

ich hatte den großen x touch mal für ne zeit hier.. fast jedesmal sind die fader unter logic hängen geblieben oder haben gezappelt oder das ganze teil hat sich aufgehängt.
optisch ist das ding gut..nur haben sie eben bei der Technik gespart.

grüß, René
iMac Pro 8-Core, SSL Nucleus, 2xMackie HUI, Genelec 8320+7040 APM, Apollo Twin MKII Quad, Clarity M, TB03, TR09, TR08, SH01A, MB33, ADA8200, Unitor8 MK2, Logic Pro X, Cubase Pro10, Nexus2, Omnisphere2, Waves, FabFilter, Serum, Kickstart2, Pioneer DDJ-RZX
thomas wolter
König
Beiträge: 783
Registriert: 11 Nov 2006 - 15:40

Re: Erfahrungen mit Behringer X-Touch One?

Beitrag von thomas wolter » 15 Nov 2018 - 13:54

bitzone hat geschrieben:
14 Nov 2018 - 12:07
Nur am Rande, falls du weiter suchst - der Presonus Faderport (V1) ist stabil, kostset ebenso wenig, der Funktionsumfang ist recht ähnlich und der läuft bei mir seit knapp zwei Jahren ohne Murren.
.. ich liebe das Ding!
.. aber den PAN Regler hat noch nie richtig funktioniert :(
MacPro 6.1 [8-Core] | 64 GB Ram | OSX 10.13.x | Logic 10.4.x | RME fireface 802 |
Benutzeravatar
Reglerschieber
Haudegen
Beiträge: 674
Registriert: 06 Mär 2004 - 6:17

Re: Erfahrungen mit Behringer X-Touch One?

Beitrag von Reglerschieber » 15 Nov 2018 - 14:10

Der X-Touch one ist in seinem jetzigen Zustand grottig. Jedenfalls in Cubase.
Wie kann man für einen einkanaligen Controller das Mackieprotokoll verwenden....
Er folgt dadurch nicht der Trackselection aus dem Programm heraus, wenn der neue Track nicht in der gleichen Bank von 8 Kanälen ist.
Wenn ich zum Beispiel in Track 2 bin und dann in Cubase Track 50 wähle, muss ich x-mal denn Bank aufwärts Taster dex X-Touch one drücken, biss ich in der richtigen Bank angelangt bin. Und was mich besonders pissig macht, ist, dass ein Steinberg Rep in einem anderen Board User (mich) angelogen hat und behauptet hat, dass durch das Firmwareupgrade dieses behoben wird und ich deshalb das Scheissteil nicht in der Frist zurück geschickt habe (andere hätten das auch zurück gegeben) und das Firmware upgrade das natürlich NICHT behoben hat, da man nun mal ein 8-Kanal Protokoll für ein Einkanal Controller verwendet hat.

Der alte Faderport hat ein eigenes Protokoll
Warum immer nur zuschauen, wenn andere feiern.
Selber feiern! Weg kucken!
Benutzeravatar
Tim
Site Admin
Beiträge: 7483
Registriert: 15 Mai 2002 - 12:55
Logic Version: 10
Wohnort: Darmstadt / Erzhausen
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit Behringer X-Touch One?

Beitrag von Tim » 16 Nov 2018 - 23:16

bitzone hat geschrieben:
14 Nov 2018 - 12:07
Nur am Rande, falls du weiter suchst - der Presonus Faderport (V1) ist stabil, kostset ebenso wenig, der Funktionsumfang ist recht ähnlich und der läuft bei mir seit knapp zwei Jahren ohne Murren.
Du meinst den hier:
https://www.thomann.de/de/presonus_faderport.htm

Der hat natürlich ein Scrollrad.
Den Fader selbst brauche ich nicht unbedingt. Mir geht es mehr um das Rad, sowie den Tasten "Play", "Record", usw.
• iMac i7 • 32 GB RAM • FD • Logic Pro X • RME FireFace • Macbook Pro 15" • I7 2,3 GHz • 16 GB RAM, SSD
HeiMedia
Benutzeravatar
Peter Ostry
Mediator
Beiträge: 10233
Registriert: 13 Okt 2004 - 14:54
Logic Version: 0
Wohnort: Niederösterreich

Re: Erfahrungen mit Behringer X-Touch One?

Beitrag von Peter Ostry » 16 Nov 2018 - 23:45

Tim hat geschrieben:
16 Nov 2018 - 23:16
Den Fader selbst brauche ich nicht unbedingt. Mir geht es mehr um das Rad, sowie den Tasten "Play", "Record", usw.
  • Ein Behringer X-Touch One braucht niemand.
       
  • Ein kleines Faderport braucht nur, wer einen anständigen Fader braucht
    (Ich verweise auf das 1 Ampere Netzteil für den Fadermotor)
       
  • Wenn du Scrollrad und Tasten brauchst, gehörst du in diese Abteilung:
    Contour Design Shuttle
    (Da ist ein Kabel dran, was die Website verheimlicht.)
Willst du ein Shuttle Pro haben?
Habe hier zwei davon. Kann dir eins rüberschicken, mehr oder weniger fürs Porto.
"Schatz, kommst du bald ins Bett?" —
"Ich kann nicht, im Internet hat jemand unrecht."
Benutzeravatar
Tim
Site Admin
Beiträge: 7483
Registriert: 15 Mai 2002 - 12:55
Logic Version: 10
Wohnort: Darmstadt / Erzhausen
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit Behringer X-Touch One?

Beitrag von Tim » 17 Nov 2018 - 0:18

Hallo Peter,

ja was wäre interessant.
Nimmt auch nicht so viel Platz weg.

Ich schreibe dir eine PN.
• iMac i7 • 32 GB RAM • FD • Logic Pro X • RME FireFace • Macbook Pro 15" • I7 2,3 GHz • 16 GB RAM, SSD
HeiMedia
Benutzeravatar
bitzone
Routinier
Beiträge: 305
Registriert: 28 Feb 2007 - 10:50
Logic Version: 10
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit Behringer X-Touch One?

Beitrag von bitzone » 17 Nov 2018 - 11:41

Tim hat geschrieben:
16 Nov 2018 - 23:16
Du meinst den hier:
https://www.thomann.de/de/presonus_faderport.htm

Der hat natürlich ein Scrollrad.
Den Fader selbst brauche ich nicht unbedingt. Mir geht es mehr um das Rad, sowie den Tasten "Play", "Record", usw.
Jup, den meinte ich.
Ich nehme an, du hast das "k" vergessen, der hat kein Scrollrad. Dafür habe ich einen Griffin Power Mate (alte Version aus Alu).
Den Fader finde ich angenehm, um auch mal ohne hinzuschauen Lautstärken zu setzen. Oder für Besuch („Wie laut hättest du's denn gern? Mach halt selbst“).

Aber du bist ja durch Peter inzwischen versorgt. Kannst ja vielleicht mal berichten, wie dir der Shuttle gefällt. Um den schleiche ich schon geraume Zeit herum ...
Antworten