Digitales Mastering : Wer hat Erfahrungs oder Referenzwerte

Alles zu Themen wie Mastering, Schalldämmung, etc.
Fragen zu Hardware Problemen bitte ins Mac OS, PC oder Hardware Forum!

Moderatoren: Tim, metalfish, bmc desgin, Mods

Antworten
Benutzeravatar
Snowman
Doppel-As
Beiträge: 106
Registriert: 18 Nov 2002 - 20:01
Logic Version: 0
Wohnort: Klosterneuburg

Digitales Mastering : Wer hat Erfahrungs oder Referenzwerte

Beitrag von Snowman » 19 Nov 2002 - 10:21

Wer hat Erfahrungs oder Referenzwerte für PANorama Einstellungen bezogen auf die Klangfarbe, das Instrument und die
Lautstärke ?

Ziel ist, eine amtliche Mischung zu erzielen, wo einfach alles passt. Durchdringende Stereo Chöre, vom Panorama her ganz breit ?, fette Hooklines in der Mitte ?

Ich hoffe Ihr wisst was ich damit meine. Welches Instrument stellt man am besten wo hin ? Bzw. Wer kennt Referenzunterlagen im Internet oder andere Lektüre ?

lg
Logic Audio Platinum 6, Logic Control, G5 1.8, G4 400, P4 intel 2.4GHZ, ASUS P4b533 Motherboard, 512MB, RME Hammerfall DSP Multiface, Powercore pci
Benutzeravatar
ms70
Haudegen
Beiträge: 687
Registriert: 15 Okt 2002 - 18:22
Logic Version: 0
Wohnort: Planet Earth
Kontaktdaten:

Beitrag von ms70 » 19 Nov 2002 - 12:33

Regeln fuer Panoramastellungen gibt's eigentlich, ausser in der Klassik, fuer Popmusik nicht.
Ich frage meistens die Bands wie sie auf der Buehne stehen. Das nehme ich dann als grobe Panoramaverteilung. Wobei ich Bass, Voc und Snare und Kick immer in die Mitte setzte.
Bei Choeren kommt's drauf an. Wenn jede Stimme nochmal mindestens gedoppelt ist, verteile ich die selben Stimmen links-rechts.
Gibt's keine Dopplung, dann koomt der Chor dahin wo er am besten im "Bild" wirkt. Die verschiedenen Stimmen darf man dabei nicht zu weit auseinander pannen, da der Chor dann an 'Dichte' verliert.
Alternativ probier ich auch dann den Chor per Harmonizer mit minimaler Verstimmung zu doppeln um ihn dadurch breiter zu bekommen. Das macht ihn aber auch 'weicher' vom Sound und man muss entscheiden, ob das dem gewollten Gesamt-Sound entgegenkommt oder nicht.
Bei den Drums stell ich das Panorama meistens so ein, dass ich von vorne auf das Drumset gucke - also nicht aus der Sicht des Drummers.

Das alles ist aber nur Geschmackssache. Die einzige Regel, die ich zu 99% verfolge ist; Leadvoc, Bass, Sn und BD in die Mitte :-)
Aber wat weiss ich.. greetz - ms70

PC : P4/E (XP) - LAP 5.5.1 - RME
Mac: G5 (OSX) - Logic Pro 7.x.x - PT HD

"Bigamy is having one wife too many. Monogamy is the same". (Oscar Wilde)
ApfelS
Foren As
Beiträge: 92
Registriert: 11 Sep 2002 - 9:57
Logic Version: 0
Wohnort: Rotterdam
Kontaktdaten:

Beitrag von ApfelS » 19 Nov 2002 - 13:56

Die beste Referenz ist ein guter Mix, an dem Du dich orientieren kannst, und den Du analysieren kannst.
Hör Dir beim mischen CDs an, die etwas in deine Richtung gehen, probier rum und versuche davon zu lernen, so mach ichs jedenfalls.
Apple G4 466Mhz - Midiman Delta1010 - Delta1010LT - LAP 5.5 - TC Powercore und Atari2600; Meine Lieblingsband der Woche: Eternal Suffering
Antworten