gibt es referenz-cd´s ?

Alles zu Themen wie Mastering, Schalldämmung, etc.
Fragen zu Hardware Problemen bitte ins Mac OS, PC oder Hardware Forum!

Moderatoren: Tim, metalfish, bmc desgin, Mods

Antworten
geminy
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1595
Registriert: 23 Jun 2002 - 20:32

gibt es referenz-cd´s ?

Beitrag von geminy » 02 Dez 2002 - 14:42

gibts irgendwelche songs/cd´s die man als echte referenz-cd für sein studio benutzen kann ? ich meine nicht normale songs, sondern eher speziell hierfür angefertigte songs bzw. sounds ?
Benutzeravatar
vandeloow
Moderator
Beiträge: 914
Registriert: 17 Nov 2002 - 16:44
Logic Version: 0
Wohnort: .tsüri
Kontaktdaten:

Re: gibt es referenz-cd´s ?

Beitrag von vandeloow » 02 Dez 2002 - 15:34

geminy hat geschrieben:....ich meine nicht normale songs, sondern eher speziell hierfür angefertigte songs bzw. sounds ?...
verstehe nicht ganz, was du mit diesem satz meinst...

referenz für mich sonst: alles von madonna 8O
.:..: http://www.myspace.com/djvandeloow ::...:
.:::..:: http://www.vandeloow.net :.:::.:..::.:::::.::..:
Benutzeravatar
Audiomiditweaker
Stamm User
Beiträge: 3859
Registriert: 03 Jun 2002 - 19:46
Logic Version: 9
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Beitrag von Audiomiditweaker » 02 Dez 2002 - 15:58

Ja so sample mixes. Noch nie gehört. Eine erfolgreiche scheibe eines Audiophilen wie zB. Peter Gabriel etc. die monate/jahre lang mit ultra pro's im Studio am Album rumtüfteln und sicherlich das max an mixing zeigen, scheint mir auch ne gute Referenz zu sein....


PS

Vileicht gibst so Mixing/Mastering Workshop Bücher mit referenz/bsp. CD....?
AMT
http://www.tweakfest.ch

MacBookJoe 2.8Ghz, 4gb Ram | OSX 10.6, Logic9, Live8, TraktorPro | t.c. PowercoreFW, M-Audio ProjectMix, Akai APC40, Radium49, AudiophileFW, Novation ReMote SL & Nocturn49, KorgMS20L
geminy
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1595
Registriert: 23 Jun 2002 - 20:32

Beitrag von geminy » 02 Dez 2002 - 16:13

nochmal zum verständnis.
es könnte ja sein, daß es solche sound-prüf-cds gibt.
zbs. frequenzdurchgänge, li-re, mono, stereo etc.
dies könnte zum eichen von analysern dienen, zum einmessen von irgendwas - i dont know.
mir soll es dazu dienen meine monitore besser zu "verstehen", meinen abhörraum zu checken etc. - einfach visuelles mit phonetischem abgleichen.

verstande vous?
Benutzeravatar
ms70
Haudegen
Beiträge: 687
Registriert: 15 Okt 2002 - 18:22
Logic Version: 0
Wohnort: Planet Earth
Kontaktdaten:

Beitrag von ms70 » 02 Dez 2002 - 18:38

Aber wat weiss ich.. greetz - ms70

PC : P4/E (XP) - LAP 5.5.1 - RME
Mac: G5 (OSX) - Logic Pro 7.x.x - PT HD

"Bigamy is having one wife too many. Monogamy is the same". (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Amper
König
Beiträge: 857
Registriert: 12 Aug 2002 - 20:41
Logic Version: 0
Wohnort: Erde

Beitrag von Amper » 02 Dez 2002 - 19:54

Es gibt halt so ein paar CDs die als das nonplusultra in Sachen Sound "gelten".

Ich lass zb jahrelang von der Paul Simon - Graceland in so Hifi Magazinen alla "Audio" etc....wie genial die Platte klingen muss usw..
Ich muss sagen..."hab sie irgendwann dann mal gekauft"...kann ich nich nachvollziehen.....löl.....naja...haben se mich wieder gekriegt....gekauft hab ich ja nunmal...hehe

Als Sound Referenz würde ich mal Songs bzw CDs etc beurteilen die DIR ganz persönlich am besten gefallen,am ehesten an deinem Sound "Ideal" liegen.
Es gibt ja nunmal Platten die wahrlich nicht besonders "Hifi" oder "edel" klingen aber ebentzzz GENAU richtig.......

Andererseits gibt es natürlich Platten die mit besonders viel knowhow und Mühe produziert sind,und wo auch an nichts gespart wurde etc...
Z.b. sogut wie alle Dire Straits Platten....

Was ich persönlich festgestellt hab ist,das ich lieber "ältere Produktionen" bzw mehr oder weniger "handgemachte" Musik benutze um in einen SoundMode zu kommen bzw mich da "inspirieren" zu lassen hehe...

Die geremasterten PinkFloyd Alben zb....Dark Side of the Moon und Wish you were here... :P sind einfach nice....kann ich empfehlen....macht allerdings meiner Meinung nach eben nur Sinn,wenn man das auch mag.

Elektronische Musik "also so richtig" find ich meist eher ungeeingnet....weiss auch nich....stellt sich irgendwie kein "boah wassen Sound" ein...
Vor zig Jahren war ich hin und weg von Yello´s Stella Album....und hab die immer zurate gezogen....(war mal son bissel aufem Hifitrip *g).....aber weiss nich ob ich die heute immernoch so entzückend finden würde...von neueren Yello Alben kann ich allerdings abraten....klingen meiner Meinung nach nich mehr... :roll:
Benutzeravatar
ms70
Haudegen
Beiträge: 687
Registriert: 15 Okt 2002 - 18:22
Logic Version: 0
Wohnort: Planet Earth
Kontaktdaten:

Beitrag von ms70 » 02 Dez 2002 - 20:24

Die beste Referenz ist, sich mal ein Sinfoniekonzert in einer guten Konzerthalle (z.B. Dortmund) anzuhoeren.
Musik und deren Frequenzen und Dynamic mal nicht durch Elektronic 'verfremdet'.
Danach hoert man mit ganz anderen Ohren seine Lieblings CDs. :-)
Vorallem bekommt man ein besseres Ohr fuer die Qualitaet und Quantitaet der Frequenzen. Baesse und Hoehen, wie man sie nirgendwo anders geboten bekommt. Ein echtes Sound-Erlebnis !!

Meistens schmeisst man dann aber danach seine Abhoer-Boxen aus dem Fenster ... :-)
Aber wat weiss ich.. greetz - ms70

PC : P4/E (XP) - LAP 5.5.1 - RME
Mac: G5 (OSX) - Logic Pro 7.x.x - PT HD

"Bigamy is having one wife too many. Monogamy is the same". (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Amper
König
Beiträge: 857
Registriert: 12 Aug 2002 - 20:41
Logic Version: 0
Wohnort: Erde

Beitrag von Amper » 02 Dez 2002 - 21:08

Nicht zu vergessen der alljährliche Sankt Martinszug hehe

ne echt war geil :lol: Buums tättäräää

:wink::roll:
Benutzeravatar
vandeloow
Moderator
Beiträge: 914
Registriert: 17 Nov 2002 - 16:44
Logic Version: 0
Wohnort: .tsüri
Kontaktdaten:

Beitrag von vandeloow » 02 Dez 2002 - 21:33

so mit frequenzen und uebungen:

golden ears!

such die mal in google, besteht aus 7 cd..

gruss
.:..: http://www.myspace.com/djvandeloow ::...:
.:::..:: http://www.vandeloow.net :.:::.:..::.:::::.::..:
Benutzeravatar
supermario
Doppel-As
Beiträge: 118
Registriert: 31 Jul 2002 - 17:37
Logic Version: 0
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von supermario » 08 Dez 2002 - 1:38

Die Soundcheck-CD von Alan Parsons kann ich nur empfehlen.
Einfacher Analyser in der CD-Hülle, Testtöne, Soloinstrumente etc.
Antworten