Emagic Unitor8 MKII

Logic Audio Platinum, Gold

Moderatoren: metalfish, Mods

Antworten
Benutzeravatar
MFPhouse
Stamm User
Beiträge: 4754
Registriert: 25 Jun 2003 - 11:55
Logic Version: 8
Kontaktdaten:

Emagic Unitor8 MKII

Beitrag von MFPhouse »

...also bevor ich mir das teil jetzt vielleicht doch noch bei E-bay ziehe, möchte ich noch eine Klarheit endlich haben.

Ich kann mit dem Unitor 8 MKII USB mit Logic Pro 6 sowohl unter OS9 und OSX die Midi Clock getrennt für jeden einzelnen Port einstellen.
Mit einstellen meine ich Freigeben, bzw an und ausstellen.
z.B UnitorMidiPort Ausgang 2 / 4 / 7/ - mit MidiClock und die restlichen Ports keine MidiClock.

Geht das mit Unitor8 MKII ?

...mit dem AMT8 geht das nämlich nicht.
Benutzeravatar
urban noise
Stamm User
Beiträge: 3628
Registriert: 04 Jun 2002 - 21:54
Logic Version: 0
Wohnort: hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von urban noise »

Das geht sowohl mit dem Unitor als auch mit dem AMT8. Du musst dafür an alle Ports senden und im Unitor8 Control Programm im Computer Mode Setup für die gewünschten Ausgänge "Realtime" filtern. Hat also nichts mit Logic zu tun. Habe es übrigens eben extra noch einmal ausprobiert (unter OS X).

Gruß
Jens
Benutzeravatar
MFPhouse
Stamm User
Beiträge: 4754
Registriert: 25 Jun 2003 - 11:55
Logic Version: 8
Kontaktdaten:

Beitrag von MFPhouse »

???
Wir reden von dem Tool
Bild

Und LogicPro6 und dem AMT8

unter 10.3.5


und das funktioniert bei dir?

Bei mir passiert da garnichts.

Erklär nochmal in Zeitlupe.

Ich stell bei Logic - Songsetting - Syncronization Settings - Midi- transmitMidiClock "all" und dann ?
Benutzeravatar
urban noise
Stamm User
Beiträge: 3628
Registriert: 04 Jun 2002 - 21:54
Logic Version: 0
Wohnort: hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von urban noise »

MFPhouse hat geschrieben:???
Wir reden von dem Tool
Bild

Und LogicPro6 und dem AMT8

unter 10.3.5


und das funktioniert bei dir?

Bei mir passiert da garnichts.

Erklär nochmal in Zeitlupe.

Ich stell bei Logic - Songsetting - Syncronization Settings - Midi- transmitMidiClock "all" und dann ?
Dann wird an alle Midiports Midi Clock gesendet. Du setzt nun unter Output Filter einen Haken in der Reihe "Realtime" bei den Ports, auf denen du kein Midi Clock Signal senden möchtest, dieses also filtern möchtest. Wenn du also wie in deinem Beispiel beschrieben an den Ports 2/4/7 MC senden möchtest, musst du das Signal an den anderen Ports, also 1/3/5/6/8 entsprechend filtern.
Benutzeravatar
MFPhouse
Stamm User
Beiträge: 4754
Registriert: 25 Jun 2003 - 11:55
Logic Version: 8
Kontaktdaten:

Beitrag von MFPhouse »

..jo..und genau das funktioniert bei mir nicht.Keine änderung -nichts -alles wie vorher.Reagiert nicht.

Mann müste das doch schon an den Leds sehen können.

Muss man in der Controllersoftware noch was specielles drücken ?
Benutzeravatar
urban noise
Stamm User
Beiträge: 3628
Registriert: 04 Jun 2002 - 21:54
Logic Version: 0
Wohnort: hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von urban noise »

MFPhouse hat geschrieben:..jo..und genau das funktioniert bei mir nicht.Keine änderung -nichts -alles wie vorher.Reagiert nicht.

Mann müste das doch schon an den Leds sehen können.

Muss man in der Controllersoftware noch was specielles drücken ?
Ok, ich probier es später nochmal unter 10.3.9, habe es unter Tiger getestet. Hatte aber auch noch nie Probleme damit. Vieleicht mal den Midi Treiber aktualisieren? Dafür den vorhandenen erst per Hand löschen (Mac HD/Library/Audio/Midi Drivers). Den neuesten findest du unter http://download.info.apple.com/Apple_Su ... 20Drivers/ Wenn du noch weitere Midi Treiber an der angegebenen Stelle hast, auch diese testweise erst einmal entfernen.
bmc desgin
Stamm User
Beiträge: 4615
Registriert: 19 Jun 2003 - 11:56
Logic Version: 99
Wohnort: Berlin, Germany

Beitrag von bmc desgin »

bitte auch beachten, dass das zu empfangene gerät midi-clock emfangen kann (das muss nix damit zu tun haben, dass es midi-clock senden kann) - dazu bitte in die midi-implementation des gerätes reinschaun und gegebenenfalls am gerät auch den empfang der clock erlauben (teilweise kann man eine externe clock auch ausschalten oder ist auf intern gesetzt)...

und, wenn nicht schon geschehen, auch in logic den haken bei midi-clock senden setzen - ansonsten wird keine clock ausgegeben...



cheers
:D
DU - BIST LOGICUSER.DE
Benutzeravatar
urban noise
Stamm User
Beiträge: 3628
Registriert: 04 Jun 2002 - 21:54
Logic Version: 0
Wohnort: hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von urban noise »

So, habe es noch mal getestet, Logic Pro 6.4.3, AMT8 mit Unitor8MKII kaskadiert, OS X 10.3.9, alles funktioniert so wie von mir beschrieben.
Benutzeravatar
MFPhouse
Stamm User
Beiträge: 4754
Registriert: 25 Jun 2003 - 11:55
Logic Version: 8
Kontaktdaten:

Beitrag von MFPhouse »

So neuesten Midi Driver installiert ( hatte 1.5 und nu 1.7 )
Jetzt passiert wenigetens was wenn ich in der Unitor Controll Transmit drücke. Also irgend etwas scheint da passiert zusein....

...sonst leider immer noch dasselbe, keine änderung.

Also um missverständinisse zuvermeiden noch mal von vorne.

Die "MidiClock" grundsätzlich funktioniert bei mir. ABER!
Ich will sie nicht an alles Ports des AMT 8 haben. Warum?

Weil ich hier zwei Hardware EmuXT habe die beide jeweils zwei Midi Trios haben. Und wenn sie die MidiClock an beiden MidiIns bekommen , dann doppeln Sie sie die MidiClock. bzw sie überdüddeln sie unregelmässig ...un ddas nervt Da man tierische Sachen mit der MdidClock in dem ChordModulation ( EMU ) machen kann. Ich brauche aber beide Emu Ins
Der Emu gibt sein MidiClock aber über den MasterSetup erst an die ModulationChord Modus weiter. Dies ist natürlich EMU anzulasten und nicht Emagic. Also könnte ich dieses Problem umgehen wenn ich die MidiClock an den anderen beiden Ports unterbinde.Also Setup wie folgt

AMTOut:

Port1: Master Keyboard
Port2: Emu 1( Midi A )
Port3: Emu 1 ( Midi B )
Port4: Emu 2 ( Midi A)
Port5: Emu 2 ( Midi B )
Port6: Wavestation
Port7: Akai
Port8xxxxx

Also will ich nun beim AMT 8 die Midiclock auf den jeweiligen Ports die zu den Emu Midi B Inputs führen sperren. Also Port 3 & 5.

leider bisher ohne Erfolg.

Gehen den bei euch vorne beim AMT8 die led dem entsprechend aus /an wenn ihr bei der UnitorControl den Filter an/aus schaltet und ist das unerheblich für den DatenFluss?

ich meine sobald man in Logic läuft brodeln die led am AMT8 ja so leicht vor sich hin. Und an 3 & 5 in meinem Setup müste ja dann Stille sein oder?

Jedenfalls so oder so, es liegt immer noch an allen EMU-MidiIns die Clock an und alles wird gedoppelt und was weiß ich was und ich weis nicht weiter, ausser der Kauf eines Unitors....??? :cry: :cry: :cry:
Benutzeravatar
urban noise
Stamm User
Beiträge: 3628
Registriert: 04 Jun 2002 - 21:54
Logic Version: 0
Wohnort: hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von urban noise »

MFPhouse hat geschrieben:Gehen den bei euch vorne beim AMT8 die led dem entsprechend aus /an wenn ihr bei der UnitorControl den Filter an/aus schaltet
ja
und ist das unerheblich für den DatenFluss?
nein
ich meine sobald man in Logic läuft brodeln die led am AMT8 ja so leicht vor sich hin. Und an 3 & 5 in meinem Setup müste ja dann Stille sein oder?
ja
Jedenfalls so oder so, es liegt immer noch an allen EMU-MidiIns die Clock an und alles wird gedoppelt und was weiß ich was und ich weis nicht weiter, ausser der Kauf eines Unitors....???
Wie gesagt, grundsätzlich ist das von dir gewünschte Filtern der Midi Clock an spezifischen
Ports auch mit dem AMT8 möglich, eventuell ist das Gerät ja defekt. Nimm doch mal Kontakt mit old Emagic über info@emagic.de auf, darübere erreichst du noch den Hardware Service.

Gruß
Jens
Benutzeravatar
MFPhouse
Stamm User
Beiträge: 4754
Registriert: 25 Jun 2003 - 11:55
Logic Version: 8
Kontaktdaten:

Beitrag von MFPhouse »

urban noise hat geschrieben: ...mit old Emagic über info@emagic.de auf, darübere erreichst du noch den Hardware Service.

Gruß
Jens
MFPhouse hat geschrieben:...mit dem AMT8 geht das nämlich nicht.
Hatte ich schon...deshalb wundert mich das es bei dir doch funktioniert.
miceadam
Doppel-As
Beiträge: 112
Registriert: 06 Feb 2005 - 17:43
Logic Version: 7
Wohnort: BERLIN

Beitrag von miceadam »

MFPhouse hat geschrieben:So neuesten Midi Driver installiert ( hatte 1.5 und nu 1.7 )
Jetzt passiert wenigetens was wenn ich in der Unitor Controll Transmit drücke. Also irgend etwas scheint da passiert zusein....

...sonst leider immer noch dasselbe, keine änderung.

Also um missverständinisse zuvermeiden noch mal von vorne.

Die "MidiClock" grundsätzlich funktioniert bei mir. ABER!
Ich will sie nicht an alles Ports des AMT 8 haben.
geanu so habe ich aes auch getan:

neuesten midi-driver installiert.
logic 7 unter tiger.

ich möchte auch nicht an alle ports senden. logic sendet trotzdem an alle ports, auch wenn man unter unitor 8 control das so macht wie oben beschrieben.

da passiert gar nichts.
Logic Pro 7.1.1
Ableton Live 6.0.11
Power Mac G 5 - OS X 10.4.11 - Dual 2 GHz / 2,5 GB RAM
MIDI-Interface: Emagic Unitor 8 MKII
Audio-Interface: Digidesign DIGI RACK 002
Benutzeravatar
Petrosil
Stamm User
Beiträge: 3456
Registriert: 06 Sep 2002 - 22:00

Beitrag von Petrosil »

MFPhouse hat geschrieben:Also will ich nun beim AMT 8 die Midiclock auf den jeweiligen Ports die zu den Emu Midi B Inputs führen sperren. Also Port 3 & 5.

leider bisher ohne Erfolg.

Gehen den bei euch vorne beim AMT8 die led dem entsprechend aus /an wenn ihr bei der UnitorControl den Filter an/aus schaltet und ist das unerheblich für den DatenFluss?

ich meine sobald man in Logic läuft brodeln die led am AMT8 ja so leicht vor sich hin. Und an 3 & 5 in meinem Setup müste ja dann Stille sein oder?
Aaalso... ich habs mal mit zwei AMT8, Logic Pro 7.2.3 unter 10.4.8 und SoundDiver 3.1PB2 (anstatt Unitor Control) probiert. Ich komme genau zum gleichen Ergebnis wie Jens Muh: Filter funktionieren einwandfrei.
Jedenfalls so oder so, es liegt immer noch an allen EMU-MidiIns die Clock an und alles wird gedoppelt und was weiß ich was und ich weis nicht weiter, ausser der Kauf eines Unitors....??? :cry: :cry: :cry:
Das hört sich eher nach einer MIDI Schleife an. Hast Du testweise mal Realtime Messages für die entsprechenden beiden Ausgänge, *und* alle Inputs des AMT8 abgeschaltet im Unitor Control (um eine eventuelle Rückleitung der MIDI Clock zu sperren)? Ich glaube auch nicht dass mit einem Unitor8 irgendwas besser wird. Dessen zusätzliche SMPTE Funktionen haben erst mal nix mit der MIDI Clock Übertragung zu tun.

Grüße, Manfred
Benutzeravatar
MFPhouse
Stamm User
Beiträge: 4754
Registriert: 25 Jun 2003 - 11:55
Logic Version: 8
Kontaktdaten:

Beitrag von MFPhouse »

Petrosil hat geschrieben: Das hört sich eher nach einer MIDI Schleife an. Hast Du testweise mal Realtime Messages für die entsprechenden beiden Ausgänge, *und* alle Inputs des AMT8 abgeschaltet im Unitor Control (um eine eventuelle Rückleitung der MIDI Clock zu sperren)? Ich glaube auch nicht dass mit einem Unitor8 irgendwas besser wird. Dessen zusätzliche SMPTE Funktionen haben erst mal nix mit der MIDI Clock Übertragung zu tun.
Das mit der Dopplung ist in jedemfall ein Emu Bug, das ist klar.
Das Problem ist, das ich das genau mit dem Port splitten(bzw separieren) austricksen wollte.
Aber der Unitor hilft da auch nichts. Normalerweise macht das den Geräten mit MidiClock auch nichts. Deshalb gibt es diese Option in den meisten MidiInterface Geräten auch nicht. Warum auch ! ;-) . Da sind halt nur dummerweise zwei Stecknadeln im Heuhaufen aufeinandern getroffen .

Ich leb damit.

Gruss und frohe Weihnacht

Michael
Antworten