Logic-interne Temposchwankungen?

Logic Audio Platinum, Gold

Moderatoren: metalfish, Mods

Antworten
Benutzeravatar
MasterMik
Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 30 Jan 2006 - 7:19
Logic Version: 0
Wohnort: Frankfurt

Logic-interne Temposchwankungen?

Beitrag von MasterMik »

Ich glaub ich fall vom rechten Glauben ab.
Ich bereite daheim Pilot-Spuren für Drum-Aufnahmen vor und nehme dafür das Metronom als Audiospur auf.
(ob das eine sinnvolle Methode ist sei mal dahingestellt, aber so kam's halt)
Das geht natürlich nicht so einfach intern, also geht das Signal über die Hammerfall 96/36 und den Digidesign-Wandler ins Pult, von da zurück über den Wandler und in die Aufnahme.
Wenn ich jetzt das aufgenommene Metronom einzoome, sitzen die Schläge nicht nur nicht auf den Taktstrichen (das wär mit irgendwelchen Latenzen noch zu erklären), sondern sie wackeln vor und zurück - im hörbaren Bereich, wenn ich das Metronom erneut dazu laufen lasse, sind teilweise wirklich 2 getrennte Schläge zu hören.
Das kann doch nicht nur aus dem Equipment stammen?
G4 1,2 GHz, 2 GB, OS 10.4, Logic Pro 7.2, Ariete Retro Espressomaschine
Benutzeravatar
ualter
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1805
Registriert: 14 Jan 2006 - 8:19
Logic Version: 0
Wohnort: Offenburg

Beitrag von ualter »

Das interne Metronom war schon vor langer Zeit verrufen!
Nimm lieber den EXS mit einem geeigneten Signal und programmiere
damit einen Click.
nmp 3,5 GHz 6-Core Intel Xeon E5 Dual GPU 32 GB Ram, OSX Mojave , Logic Pro X, Apollo quad, ULN-2
http://www.liederfabrik.de
Benutzeravatar
Petrosil
Stamm User
Beiträge: 3456
Registriert: 06 Sep 2002 - 22:00

Re: Logic-interne Temposchwankungen?

Beitrag von Petrosil »

MasterMik hat geschrieben: Wenn ich jetzt das aufgenommene Metronom einzoome, sitzen die Schläge nicht nur nicht auf den Taktstrichen (das wär mit irgendwelchen Latenzen noch zu erklären), sondern sie wackeln vor und zurück - im hörbaren Bereich, wenn ich das Metronom erneut dazu laufen lasse, sind teilweise wirklich 2 getrennte Schläge zu hören.
Das kann doch nicht nur aus dem Equipment stammen?
Vielleicht ganz interessante Information dazu:
http://www.rme-audio.de/techinfo/lola_latec.htm

Grüße, Manfred
Benutzeravatar
MasterMik
Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 30 Jan 2006 - 7:19
Logic Version: 0
Wohnort: Frankfurt

Beitrag von MasterMik »

ualter hat geschrieben:Das interne Metronom war schon vor langer Zeit verrufen!
Nimm lieber den EXS mit einem geeigneten Signal und programmiere
damit einen Click.
Ja, dann kann ich auch bouncen ohne die Hardware belangen zu müssen.
Macht Sinn.

Aber wenn das ein länger bekannter Bug ist...??? 8O
Ich mein, welchen Sinn hat ein Metronom, wenn's nicht absolut präzise ist?
Wieso wird das nicht gefixed?
Das ist doch haarsträubend!
Petrosil hat geschrieben:Vielleicht ganz interessante Information dazu:
http://www.rme-audio.de/techinfo/lola_latec.htm
In der Tat interessant. Aber ob das interne Metronom zu den "beliebten (...) Software-Synthesizern und Samplern" zählt... irgendwie ja schon, klar, jedoch...
G4 1,2 GHz, 2 GB, OS 10.4, Logic Pro 7.2, Ariete Retro Espressomaschine
Benutzeravatar
flocko
König
Beiträge: 792
Registriert: 19 Nov 2006 - 11:59
Logic Version: 0
Wohnort: 4630 Bochum

Beitrag von flocko »

Mmmh, ich habe mal sagen lassen das die Quarze in den unterschiedlichen Hardwaregeräten etwas unterschiedlich laufen können. Hab ein altes Fostex D-80 8Spur HD-Recording System mit Logic und Ableton gesynct. Beides nicht Synchron. Konnte es fixen in dem ich bei Logic statt Tempo 187 Tempo 187.266 gewählt habe. Dann liefs Synchron :)

Wenn du ne Klickspur aufnimmst kannste ja die Ausschläge am Ende des Songs vergleichen und das Logic Tempo um ein paar Ticks hochziehen bis es wieder geht.

lg
Volker
Stress-o-meter: (......x......)
"Besonders schwer zu spielen: Klavierkonzerte von Rachmaninow. - Besonders schwer zu
spülen: Schneebesen mit eingetrockneten Vanillesoße-Resten."
Antworten