Logic Pro 7 im Vergleich zu 9 - Einsteigerfrage

Pro / Express

Moderatoren: d/flt prod., Mods

Meadows
Jungspund
Beiträge: 11
Registriert: 25 Nov 2010 - 14:22
Logic Version: 0
Wohnort: Hessen

Logic Pro 7 im Vergleich zu 9 - Einsteigerfrage

Beitrag von Meadows » 25 Nov 2010 - 14:26

Hallo zusammen,

ich arbeite seit etwa zehn Jahren mit ProTools, und kenne die Logic-Oberfläche mehr oder minder nur vom Sehen her.
Ich würde mir jetzt aber gerne auch Logic "draufschaffen", weil es gerade in Musikstudios ja die vorherrschende Kraft ist (noch - PT9 greift an).
So, jetzt ist der Punkt, daß ich keine 400 Euro für eine DAW ausgeben will, wenn ich mir nicht vollkommen sicher bin, daß ich das durchziehe (und ich bin mir nicht sicher, ist nur ein Vorsatz). Nun bekommt man Logic Pro 7 ja quasi nachgeschmissen, deswegen hatte ich mir überlegt, da zuzuschlagen.
Sind die Unterschiede von 7 zu 9 denn gravierend? Wenn ich mich also in 7 einigermaßen zurecht finde, kann ich das Wissen dann 1:1 auf die aktuelle Version übertragen?

Danke schonmal!
Benutzeravatar
milchstrasse7
Stamm User
Beiträge: 4744
Registriert: 24 Jun 2003 - 12:46
Logic Version: 10
Wohnort: Unterföhring
Kontaktdaten:

Re: Logic Pro 7 im Vergleich zu 9 - Einsteigerfrage

Beitrag von milchstrasse7 » 25 Nov 2010 - 15:29

Es gibt ne Menge Funktionen in 7 die in 9 auch noch existieren.
zwischen 8 & 9 gabs allerdings einen größeren "Bruch" an den sich altgediente User erstmal gewöhnen mussten:

andere Terminologie : ("Matrixeditor" wurde zu "Pianorolle" und dergleichen mehr)

handling wurde sehr vereinfacht weil viele Funktionen automatisch logisch ergänzt wurden:

beispiel:
in 7 einen "send" insertieren -> ins Mischpult wechseln und einen entsprechenden Aux erzeugen -> in/out festlegen.

in 9 einen "send" insertieren -> alles schon da und im Arrange neben der Channel Darstellung schon sichtbar.

Ganz zu schweigen von der kompletten Rechner - und OS- Plattform....(OS9 -OSX)

mein Tipp lieber gleich mit 9 anfangen. Da hat sich zuviel geändert.
hier herrscht permanenter Aufnahmezustand
http://www.toersiep.com
Benutzeravatar
MarkDVC
Super Tweaker
Beiträge: 11078
Registriert: 25 Sep 2003 - 10:05
Logic Version: 10
Wohnort: St. Tönis bei Krefeld

Re: Logic Pro 7 im Vergleich zu 9 - Einsteigerfrage

Beitrag von MarkDVC » 25 Nov 2010 - 16:22

Meadows hat geschrieben: Sind die Unterschiede von 7 zu 9 denn gravierend?
Es hat sich schon vieles getan. Gerade was Workflow betrifft sind seit Logic 8 einige grossere Änderungen, mal davon abgesehen, viele neue Funktionen - Takes/Comps, Flex, Bounce in Place, Gain per Region, Region to Sampler Track um nur einige zu nennen.
Meadows hat geschrieben:Wenn ich mich also in 7 einigermaßen zurecht finde, kann ich das Wissen dann 1:1 auf die aktuelle Version übertragen?
Du wirst festellen, einige Grundfunktionen, wie z. B. Spuren zum Projekt zufügen, wesentlich einfacher in Logic 9 gelöst sind. Aus meiner Sicht macht es kein Sinn, ein DAW Jahrgang 2004 jetzt zu erwerben. Wenn Du nicht so viel ausgeben willst, wie wäre es mit Logic 9 Express? Das lässt sich später sowieso auf Studio upgraden

Nur meine 2 cents ...

Gruß

Mark
MacPro 5.1 6 Core 3.33, 16 GB, 10.14.4, ULN 8, MCU,XT,C4,MCC,2MCM|Utr, AMT|MBP 15" i7 16GB 10.14.4, 2882|LPX 10.4.4|Audioease, Waves, PSP, Snlksis, Ohm, UAD, Poco, Snx, NI, SToys, SpSonics, U-he, FbFilt, iZotope, Mldyne, Nuendo, W'lab
Meadows
Jungspund
Beiträge: 11
Registriert: 25 Nov 2010 - 14:22
Logic Version: 0
Wohnort: Hessen

Re: Logic Pro 7 im Vergleich zu 9 - Einsteigerfrage

Beitrag von Meadows » 26 Nov 2010 - 0:48

Vielen Dank für Eure Antworten.
Inwieweit unterscheidet sich Logic Express denn von Logic Studio? Wenn da die Hälfte an Funktionen fehlt, würde mir das wenig bringen, ansonsten wäre das sicherlich eine gute Alternative.
Benutzeravatar
milchstrasse7
Stamm User
Beiträge: 4744
Registriert: 24 Jun 2003 - 12:46
Logic Version: 10
Wohnort: Unterföhring
Kontaktdaten:

Re: Logic Pro 7 im Vergleich zu 9 - Einsteigerfrage

Beitrag von milchstrasse7 » 26 Nov 2010 - 8:50

Die genauen Unterschiede kenne ich gar nicht . Zum einarbeiten denke ich reichts allemal weil das Handling
so ziemlich das gleiche ist.
Die meisten Funktionen, die man so im täglichen Leben braucht sind in Express auch enthalten.
Es fehlt wohl die eine oder andere "Tonne" samples in express, Protools-Hardware ist nicht nutzbar.

guggst Du auch hier

Man kann glaube ich kein Video einbinden und soweit ich das in kürze rausgekriegt habe fehlt wohl das eine oder andere Plugin wie Delaydesigner, match Eq.
Aber die meisten Plugins sind auch dort vorhanden, was Dir aber erstmal wurscht sein kann wenns Dir "nur" ums handling geht.
hier herrscht permanenter Aufnahmezustand
http://www.toersiep.com
Benutzeravatar
Clemens Erwe
Moderator
Beiträge: 5237
Registriert: 22 Mai 2009 - 8:25

Re: Logic Pro 7 im Vergleich zu 9 - Einsteigerfrage

Beitrag von Clemens Erwe » 26 Nov 2010 - 9:28

Die Soundauswahl macht für die meisten Anwender den Hauptunterschied.
Soundseitig hat LogicPro mehr:
Vintage-Instrumente (Hammondorgel, Clavinet, E-Piano), und Sculpture.
Jampacks - das bedeutet zusätzliche Samplerinstrumente und Loops.
Plugins wie Delay-Designer, Space-Designer, Multibandkompressor, Multimeter.

Softwareseitig hat LogicPro mehr:
QuicktimePro, QMaster (=Netzwerk-Quicktime), Compressor (Videokonvertierung mit Presets und Batchfunktion), Logic Node, Mainstage, Waverburner (CD Brennen, Mastering), SoundtrackPro (zur Videovertonung - aber auch als "kleines" Wavelab).

Diese Liste stellt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Ich habe von LogicExpress8 auf LogicPro9 upgedated. Mit Express8 war ich vom Funktionsumfang schon zufrieden. Im Gegensatz zu Cubase, wo bei der Studio-Version dann keine externe Synchronisierung funktioniert - was habe ich geflucht ...


Das Update zu Logic 9 hat ca. 250€ gekostet und war jeden Pfennig wert.
Aber Logic Express kriegt man häufig gebraucht für ca. 100€ (jetzt auch schon das 9er) da hat man Sparpotential.

Clemens
Gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
milchstrasse7
Stamm User
Beiträge: 4744
Registriert: 24 Jun 2003 - 12:46
Logic Version: 10
Wohnort: Unterföhring
Kontaktdaten:

Re: Logic Pro 7 im Vergleich zu 9 - Einsteigerfrage

Beitrag von milchstrasse7 » 26 Nov 2010 - 9:56

das neue 9er Express kann wohl einiges mehr als das alte.

Quicktime - Filme gehen jetzt wohl laut Apple Homepage und auch Sculpture und Konsorten sind mit dabei.
hier herrscht permanenter Aufnahmezustand
http://www.toersiep.com
teloy
Mega User
Beiträge: 5243
Registriert: 08 Jan 2007 - 13:26
Logic Version: 0
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Re: Logic Pro 7 im Vergleich zu 9 - Einsteigerfrag

Beitrag von teloy » 26 Nov 2010 - 10:21

.....oh, ich jetzt wieder.....wo ist spock wenn man ihn braucht......

Erstmal doof.....logic sieben ist ja das letzte richtige logic.....
Seit acht ist logic kein frontend für digidesign mehr....
Und egal was an neuen spielereien dazugekommen ist...
Seit der der acht ist logic zwar immer noch amtlich aber mit beiden beinen auch auch im hobby lager...

Wer kein liquid audio braucht und in der datei/projekt verwaltung nicht an die hand genommen werden muss kann guten gewissens mit sieben arbeiten...

Spock hätte hier jetzt noch ein seitenlanges statement abzugeben warum er im profi tages geschäft nie und nimmer auf die 7 verzichten kann...

Ich hab neun auf schleppis....im studio werkelt die sieben.....
...SHARE MUSIC FROM HAND TO HAND AND EAR TO EAR...
....coincidence is code.....RAW RUMBLE CODE.
go
Kaiser
Beiträge: 1276
Registriert: 24 Apr 2005 - 10:23

Re: Logic Pro 7 im Vergleich zu 9 - Einsteigerfrage

Beitrag von go » 26 Nov 2010 - 17:38

Ich hab neun auf schleppis
warum eigentlich wenn 7 stabiler ist? Gruß
10.13.6, MacBook Pro (Retina) 2018, 32GbRam, LX.4.4, Ableton...
Benutzeravatar
spocintosh
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1552
Registriert: 26 Apr 2006 - 23:45
Wohnort: The World Is My Oyster

Re: Logic Pro 7 im Vergleich zu 9 - Einsteigerfrag

Beitrag von spocintosh » 26 Nov 2010 - 17:58

teloy hat geschrieben:.....oh, ich jetzt wieder.....wo ist spock wenn man ihn braucht......
Kann man doch alles mit der Suchfunktion eruieren...ich SOLL DOCH NICHT IMMER DASSELBE SCHREIBEN.

Also:
Logic 9 ist das Beste seit geschnittenem Brot, enthält absolut unverzichtbare neue Funktionen, von denen ich heute nicht mehr weiß, wie ich die letzten 20 Jahre ohne sie auskommen konnte und daß es nur auf Steves neuesten Rechnergenerationen funktioniert ist sowieso das Tollste. So kann man glücklich sein, daß man keinen alten Schrott mehr benutzt und immer ne frische Garantie am Start hat, falls der Brenner mal aufgibt und zu Apple Care muß.

Aber daß man nur L7 noch als PTHD-Frontend benutzen kann, stimmt so nicht. Hab selber schon mal im Bonbonladen auf Play gedrückt (8 oder 9 - weiß ich nich mehr). Das hängt vielmehr daran, welches PT (also welche Version der DAE) dahinter läuft.

Ok, ok.
Jemand, der PT gewöhnt ist, wird an L9 d̶̶e̶̶f̶̶i̶̶n̶̶i̶̶t̶̶i̶̶v̶ erstmal keine Freude haben. Buggy bis zum Gehtnichtmehr und uneinheitliche Bedieneroberfläche, das ist nicht gerade das, was die Vorteile von Logic besonders herausstellt.

Kommt also drauf an, worum es geht.

Um sich fit für ein weiteres Einsatzgebiet zu machen, ist es m. E. nicht sehr sinnvoll, sich auf eine alte Software einzuarbeiten, die immer weniger eingesetzt wird. Dann lieber mal 9 Express angehen und ggf. später auf Pro wechseln.

Wenn es darum geht, eine Alternative kennenzulernen, um seine Arbeit zu machen und man relativ autark ist, hat man an 7 auf jeden Fall mehr Freude, weil einfach mal alles funktioniert und auch gewohnt stabil läuft (ein Argument für langjährige PT-Anwender, die es durchaus verstörend finden können, wenn eine Software öfter als einmal pro Monat abstürzt).

Und selbstverständlich lernt man auch am L7 schon im Groben, wie Logic organisiert ist. Ich sage "im Groben", weil von PT kommend erstmal nicht die Details, die zwischen 7 und 9 verschlimmbessert wurden, von Belang sind, sondern erstmal die grundsätzlichen Unterschiede der Architektur "Logic" gegenüber der von PT.

teloy - ok so ?
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
teloy
Mega User
Beiträge: 5243
Registriert: 08 Jan 2007 - 13:26
Logic Version: 0
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Re: Logic Pro 7 im Vergleich zu 9 - Einsteigerfrag

Beitrag von teloy » 26 Nov 2010 - 18:52

...ahh, da isser ja...
9 als frontend für digidesignhardware?

Und ich hatte lange sieben on the GO, aber spätestens jede zweite versionsnummer nehm ich schon mit...eine wird IMMER übersprungen....
Unsäglich ACHT, die schuld an spocks bis heute meinung zum aktuellen bonbonladen ist, ja neun ist eigendlich unschuldig....wo war ich?..ach ja...ACHT habe ich ausgelassen....ebenso die sechs...

Und ich mag die neun....und in sachen schleppi einsatz einfach geschmeidiger weil KEIN DONGLE.....

Aber im studio bleibts die sieben....bis spock und ich die letzten auf diesem planeten sind die es nutzen....
...SHARE MUSIC FROM HAND TO HAND AND EAR TO EAR...
....coincidence is code.....RAW RUMBLE CODE.
Benutzeravatar
MarkDVC
Super Tweaker
Beiträge: 11078
Registriert: 25 Sep 2003 - 10:05
Logic Version: 10
Wohnort: St. Tönis bei Krefeld

Re: Logic Pro 7 im Vergleich zu 9 - Einsteigerfrage

Beitrag von MarkDVC » 26 Nov 2010 - 18:53

go hat geschrieben:warum eigentlich wenn 7 stabiler ist? Gruß
Nach meine Erfahrungen isses nicht. L9 ist hier Rock Solid.

Gruß

Mark
MacPro 5.1 6 Core 3.33, 16 GB, 10.14.4, ULN 8, MCU,XT,C4,MCC,2MCM|Utr, AMT|MBP 15" i7 16GB 10.14.4, 2882|LPX 10.4.4|Audioease, Waves, PSP, Snlksis, Ohm, UAD, Poco, Snx, NI, SToys, SpSonics, U-he, FbFilt, iZotope, Mldyne, Nuendo, W'lab
Benutzeravatar
MarkDVC
Super Tweaker
Beiträge: 11078
Registriert: 25 Sep 2003 - 10:05
Logic Version: 10
Wohnort: St. Tönis bei Krefeld

Re: Logic Pro 7 im Vergleich zu 9 - Einsteigerfrage

Beitrag von MarkDVC » 26 Nov 2010 - 18:54

Eine Sache ist vielleicht erwähnenswert - Logic 7.2.3 kann max. 4 Kerne benutzen.

Gruß

Mark
MacPro 5.1 6 Core 3.33, 16 GB, 10.14.4, ULN 8, MCU,XT,C4,MCC,2MCM|Utr, AMT|MBP 15" i7 16GB 10.14.4, 2882|LPX 10.4.4|Audioease, Waves, PSP, Snlksis, Ohm, UAD, Poco, Snx, NI, SToys, SpSonics, U-he, FbFilt, iZotope, Mldyne, Nuendo, W'lab
Benutzeravatar
spocintosh
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1552
Registriert: 26 Apr 2006 - 23:45
Wohnort: The World Is My Oyster

Re: Logic Pro 7 im Vergleich zu 9 - Einsteigerfrag

Beitrag von spocintosh » 26 Nov 2010 - 19:26

teloy hat geschrieben:...bis spock und ich die letzten auf diesem planeten sind die es nutzen....
Ganz sicher nicht...wo gearbeitet werden muß, sieht man das noch ziemlich häufig.
Ich kenn sogar ein (großes !) Studio, die haben als Aufnahmemaschine L6.4.3 auf OS 9 am Laufen (mit PT TDM), weil das so schön stabil ist.
Und hier in der Synchrobude läuft L7 24/7 auf Intel 10.4.11 und ist original noch nie ausgestiegen. Warum sollte man das also wechseln ?
Kriegt man bloß graue Haare von.
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
teloy
Mega User
Beiträge: 5243
Registriert: 08 Jan 2007 - 13:26
Logic Version: 0
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Re: Logic Pro 7 im Vergleich zu 9 - Einsteigerfrag

Beitrag von teloy » 26 Nov 2010 - 19:45

......so isses.....ich kenne NICHT EINE, also KEINE profi venue wo das aktuellste im einsatz ist....immer nur das bewährte......

Ein nubus tdm system mit nem ollen logic vier ist THE MOST ROCK SOLID AND BEST TAPEMACHINE YOU CAN HAVE.......

Läuft nix anderes drauf? Na und...für den rest hat man hardware...... :wink:
...SHARE MUSIC FROM HAND TO HAND AND EAR TO EAR...
....coincidence is code.....RAW RUMBLE CODE.
Antworten