Zoom R16 als Controller in Logic Pro 7.2

Pro / Express

Moderatoren: d/flt prod., Mods

Antworten
MannheimMusic
Grünschnabel
Beiträge: 4
Registriert: 07 Jan 2011 - 13:37

Zoom R16 als Controller in Logic Pro 7.2

Beitrag von MannheimMusic » 07 Jan 2011 - 13:46

Ich habe bereits viel gesucht, aber keine Lösung gefunden, die funktioniert:

Das Zoom R16 ist per USB verbunden und in Logic als Audio Interface erkannt und ausgewählt. Aufnahmen funktionieren über die Eingänge des R16 ebenfalls. Bewege ich einen Fader oder Knopf des R16, so kann ich im Transportfenster oder im Eingangsmonitor des Environment die Signale sehen. Dennoch schaffe ich es nicht, eine Verknüpfung des realen Reglers und der Logic-Regler herzustellen.

Mein Wunsch: Ich bewege des Fader #2 des R16 und automatisch bewegt sich der Fader der Spur #2 des aktuellen Logic-Projektes. Wie kann ich das realisieren?

Ganz herzlichen Dank
Alexander


P.S. Logic Pro 7.2, Mac OS X 10.4.11, MacBook.
MannheimMusic
Grünschnabel
Beiträge: 4
Registriert: 07 Jan 2011 - 13:37

Re: Zoom R16 als Controller in Logic Pro 7.2

Beitrag von MannheimMusic » 07 Jan 2011 - 14:51

Habe mich gerade nochmals mit dem Bedienfeld-Setup u.a. befasst. Kein voreingestelltes Modell reagiert auf irgendetwas. Wenn ich wenigstens einen Regler verknüpft erleben könnte, dann wüsste ich, an welcher Stelle ich etwas ändern muss.

Hoffe sehr auf Eure Hilfe!

Danke.
Benutzeravatar
Clemens Erwe
Moderator
Beiträge: 5237
Registriert: 22 Mai 2009 - 8:25

Re: Zoom R16 als Controller in Logic Pro 7.2

Beitrag von Clemens Erwe » 07 Jan 2011 - 16:05

MannheimMusic hat geschrieben: Kein voreingestelltes Modell reagiert auf irgendetwas.
Das ist nicht weiter verwunderlich, weil das Zoom R16 bei den voreingestellten Modellen nicht dabei ist.

Ich glaube, das Zoom hat einen Mackie-Emulationsmodus, der - wenn aktiviert - vielleicht Kompatibilität mit einem der Macke-Modi in Logic bringen könnte.

Ansonsten ist - wie bei allen Kontroller-Exoten - Handarbeit angesagt, so leid mir's tut.

Clemens
Gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
MannheimMusic
Grünschnabel
Beiträge: 4
Registriert: 07 Jan 2011 - 13:37

Re: Zoom R16 als Controller in Logic Pro 7.2

Beitrag von MannheimMusic » 07 Jan 2011 - 20:49

Danke für den...Tipp.
Hatte mir schon fast so etwas gedacht.

Dann pfriemel ich mal los...
MannheimMusic
Grünschnabel
Beiträge: 4
Registriert: 07 Jan 2011 - 13:37

Re: Zoom R16 als Controller in Logic Pro 7.2

Beitrag von MannheimMusic » 10 Jan 2011 - 14:22

Das Zoom R16 anschließen,
Mackie Design > Mackie Control hinzufügen,
Ein- und Ausgang auf das Zoom R16...

...und los geht's!

Viel Spaß an alle und danke für die Hilfe,
Alexander
Benutzeravatar
Clemens Erwe
Moderator
Beiträge: 5237
Registriert: 22 Mai 2009 - 8:25

Re: Zoom R16 als Controller in Logic Pro 7.2

Beitrag von Clemens Erwe » 10 Jan 2011 - 15:11

Für den Tip bist Du uns einen Erfahrungsbericht schuldig ... ;)
Gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
Peter Ostry
Mediator
Beiträge: 10254
Registriert: 13 Okt 2004 - 14:54
Logic Version: 0
Wohnort: Niederösterreich

Re: Zoom R16 als Controller in Logic Pro 7.2

Beitrag von Peter Ostry » 10 Jan 2011 - 22:33

Clemens, du kannst jedes Controllermodell im Logic Setup installieren. Der Vorgang lädt das jeweilige Programm, das als .bundle File vorhanden ist. Und die Controller Assignments werden mit den Zuordnungen des jeweiligen Controllermodells gefüllt. Wenn du dich nun mit einem externen Gerät oder mit Software genauso benimmst wie der echte Controller, passiert in Logic auch dasselbe.

So kannst du z. B. jeden Controller, der einfach CCs schickt, als Control Surface verwenden. Entweder du passt an was er schickt oder du schreibst die Messages in den Controller Assignments um. Das kann durchaus besser sein, als die Mappings im Environment zu machen.

Die Schwierigkeit bei den komplizierteren Protokollen ist, dass man nicht weiss was der Controller in Wirklichkeit tut. Der setzt oft mehrere Befehle hintereinander ab, das Studium der Controller Assignments hilft da nur bedingt.

Hat aber ein Gerät z. B. einen Mackie oder HUI Modus, dann installiert man einfach das dazu passende Controllermodul und hofft darauf, das alles klappt.
"Schatz, kommst du bald ins Bett?" —
"Ich kann nicht, im Internet hat jemand unrecht."
Antworten