Drums programmieren

Pro / Express

Moderatoren: d/flt prod., Mods

Antworten
KingDingeling
Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 02 Jun 2004 - 16:52
Logic Version: 0
Kontaktdaten:

Drums programmieren

Beitrag von KingDingeling » 02 Sep 2011 - 15:09

Hallo Zusammen,
ich habe bei mir Logic 7.2 Express laufen und bin eigtl .sehr zufrieden - habe also bisher keinen Bedarf auf 9 zu wechseln verspürt.
Nun möchte ich für erste Ideen auch ohne unseren Schlagzeuger ein paar Drums in diesen Songideen einbinden, um ein besseres Bild von dem Stück zu bekommen. --> ich möchte also Drums programmieren
Derzeitig versuche ich mich dabei im EXS24 mit dem "RockKit" - es klingt aber zu steril und ich finde es auch ehrlich gesagt sehr unkonfortabel die Drums so auch nur rudimentär einzuprogrammieren. Bspw. wenn ich 1/8 Noten auf einem Becken durchziehen möchte, klingt es grausam.

Dazu meine Fragen:

1. Macht es Sinn, hier bspw. mit Pads wie einem Akai MPD16 zu arbeiten, weil die Betonung etc. dadurch schon wesentlich einfacher aufgenommen werden können anstatt händisch die Velocity Werte ändern zu müssen
2. Oder ist in meiner Logic Version einfach nicht viel zu erwarten, was Drums angeht, so dass ich mich eher umsehen sollte meine Version aufzustocken um bsp. Ultrabeat nutzen zu können
3. oder ist der EXS 24 einfach das falsche Werkzeug?

Hoffe Ihr könnt mir helfen..
Es geht dem Ende zu...
...zurück zum Anfang
Benutzeravatar
Mahonie81
Kaiser
Beiträge: 1232
Registriert: 29 Jan 2007 - 10:08
Logic Version: 0

Re: Drums programmieren

Beitrag von Mahonie81 » 02 Sep 2011 - 16:44

Ich würde dir für dein Vorhaben den EZ-Drummer von Toontrack empfehlen. Den benutzt unser Gitarrist auch immer beim Songwriting bevor der Drummer sich die Songs vornimmt.
Der Vorteil ist, du hast da ne Menge Midi Rhythmen und Fills zur Verfügung, die du einfach nur ins Arrangement ziehen musst und nach belieben verändern kannst. Im Gegensatz zum manuellen setzen von Schlägen ne 100%ige Arbeitserleichterung und je nach Musikstil gibts auch Erweiterungen mit den dementsprechenden Midigrooves.
MacPro 6 Core 3.33GHz (Mid 2010), MacBook Pro 15" (2017), Cubase 10
KingDingeling
Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 02 Jun 2004 - 16:52
Logic Version: 0
Kontaktdaten:

Re: Drums programmieren

Beitrag von KingDingeling » 02 Sep 2011 - 17:09

Hallo Mahonie und danke für die Antwort.
wenn ich aber 100 Euro allein für Drumprogrammierung ausgebe, frage ich mich, ob es nicht dann auch das update auf logic 9 tut, da ja ich dann ja ultrabeat nutzen könnte und gleichzeitig mein logic upgedated habe, also in gänze mehr vom geld habe.
Es geht dem Ende zu...
...zurück zum Anfang
Benutzeravatar
Mahonie81
Kaiser
Beiträge: 1232
Registriert: 29 Jan 2007 - 10:08
Logic Version: 0

Re: Drums programmieren

Beitrag von Mahonie81 » 02 Sep 2011 - 18:05

Aufs Ganze gesehen, hast du von dem Update natürlich mehr, aber dein Problem mit dem Drumprogramming wird dadurch nicht gelöst. Plugins wie:

Tonntrack EZ Drummer
XLN Drums Addictive Drums
fxpansion BFD
usw

sind halt spezielle virtuelle Drummer, die auch für Nicht-Schlagzeuger einfach zu bedienen sind und überzeugende Ergebnisse liefern.
MacPro 6 Core 3.33GHz (Mid 2010), MacBook Pro 15" (2017), Cubase 10
Antworten