rechtliche frage zur verwendung von vocals

Im Archiv können keine neuen Beiträge erstellt werden.

Moderator: Mods

Antworten
Benutzeravatar
tom fuse
Ehrenmitglied
Beiträge: 398
Registriert: 29 Jun 2003 - 23:01
Logic Version: 0
Wohnort: Büdingen bei FFM
Kontaktdaten:

rechtliche frage zur verwendung von vocals

Beitrag von tom fuse » 31 Jul 2004 - 14:39

eigentlich bin ich mir recht sicher und hab dienstag auch termin bei RA, aber wollte doch mal posten, um folgendes dreht es sich


wir haben von jemand aus einem anderen land vocals bekommen.
diese sind nun in ein vollkommen anderes stück eingeflossen (unsere kreation), vocals wurden nur in der geschwindigkeit angepasst.

der komponist(produzent) dieser vocals will sie nun aber nicht freigeben.

meine idee:
die vocals neu einsingen lassen, damit hab ich dann eine neue schöpfung.

die 25 worte textumfang sind natürlich nur nachgesungen.

jetzt meine frage: muss ich den ursprungskomponist um
a) erlaubnis zur verwendung dieser lyrics fragen=
b) recht eine erwähnung "lyrics by ......"
c) was zum naschen

ich bin für" b"

wie seht ihr das, hat jemand erfahrungen?
apfel mit 1,25 doppelkernen, 1,5 GB hubraum, mies klingende audiosoftware 6.4.1, 2xmotu 2408mk1, logic control, amt8, unitor 8, virus b, snovaIIXX, pulse, micro q,Tannoy monitore.....backup G4 867DP
Benutzeravatar
alexander
Mega User
Beiträge: 6811
Registriert: 12 Jan 2004 - 0:07
Logic Version: 10
Wohnort: Wien

Beitrag von alexander » 31 Jul 2004 - 14:58

afaik a: wenn der nicht will dass du ein cover machst, keine chance...
Mac Mini 3,2GHz i7/32GB/10.14, Logic Pro X, RD-150, AN1x, RME Fireface 802, Apogee AD-16X, Sebatron VMP4000, Millennia HV-3D/8, Focusrite ISA One, Yamaha NS-10m, Genelec 1031a, JBL-5.1-Abhöre, Charter Oak SA538B, TLM103, C414
Benutzeravatar
bmc desgin
Stamm User
Beiträge: 4614
Registriert: 19 Jun 2003 - 11:56
Logic Version: 99
Wohnort: Berlin, Germany

Beitrag von bmc desgin » 31 Jul 2004 - 17:14

schliesse mich alexander an, auch wenn du die vocals neu einsingen läßt, must du den urheber um erlaubnis fragen, da die original melody-linie des gesangs urheberrechtlich sein eigentum ist...


ps.:
einfach text und melodyführung ändern, keine probleme...


cheers
:D
DU - BIST LOGICUSER.DE
Benutzeravatar
tom fuse
Ehrenmitglied
Beiträge: 398
Registriert: 29 Jun 2003 - 23:01
Logic Version: 0
Wohnort: Büdingen bei FFM
Kontaktdaten:

Beitrag von tom fuse » 31 Jul 2004 - 17:16

,-) das habe ich ja nun getan,.
ist nur die frage, ab wann beginnt eine neue "geistige schöpfung"
apfel mit 1,25 doppelkernen, 1,5 GB hubraum, mies klingende audiosoftware 6.4.1, 2xmotu 2408mk1, logic control, amt8, unitor 8, virus b, snovaIIXX, pulse, micro q,Tannoy monitore.....backup G4 867DP
Benutzeravatar
Icebreaker
Routinier
Beiträge: 461
Registriert: 18 Dez 2002 - 3:48
Logic Version: 0
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Icebreaker » 31 Jul 2004 - 19:18

afaik a: wenn der nicht will dass du ein cover machst, keine chance.
Ein "Cover" darfst du jederzeit machen ohne um Erlaubnis zu fragen, im Gegensatz zu einer Bearbeitung, um die´s sich hier wohl handelt.

Greetz,
Ice
Aufnahmen bestätigen den Pegel !
Benutzeravatar
fllorian
Jungspund
Beiträge: 24
Registriert: 24 Apr 2004 - 10:31

Beitrag von fllorian » 31 Jul 2004 - 19:33

Nicht nur den Komponisten, auch der Sänger hat ein »Veto« Recht.

und was Du vorhast ist eine (wie schon erwähnt) Werkbearbeitung, mit Urheberrechtsverletzung.

d.h.
nach »Wunsch des Klägers eine Kopie des geistigen Eigentums in einen anderen Kontext gesetzt« ...
Benutzeravatar
tom fuse
Ehrenmitglied
Beiträge: 398
Registriert: 29 Jun 2003 - 23:01
Logic Version: 0
Wohnort: Büdingen bei FFM
Kontaktdaten:

Beitrag von tom fuse » 31 Jul 2004 - 19:54

ich sag ja, wann wird eine werksbearbeitung eine neue geistige schöpfung?

ein paar wörter umstellen..
ganze sätze ändern?
apfel mit 1,25 doppelkernen, 1,5 GB hubraum, mies klingende audiosoftware 6.4.1, 2xmotu 2408mk1, logic control, amt8, unitor 8, virus b, snovaIIXX, pulse, micro q,Tannoy monitore.....backup G4 867DP
Benutzeravatar
bundeskanzler
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1862
Registriert: 15 Apr 2003 - 22:32
Logic Version: 0
Wohnort: Test-Kalifat NRW

Beitrag von bundeskanzler » 31 Jul 2004 - 21:15

tom fuse hat geschrieben:ich sag ja, wann wird eine werksbearbeitung eine neue geistige schöpfung?
diese Frage kann KEINER auch annähernd schlüssig beantworten! Das Urheberrecht ist ja eines der abartigsten, perversten und hirnrissigsten Unrechtsbestimmungen die es überhaupt gibt, dagegen ist das deutsche Steuerrecht geradezu durchsichtig und gerecht... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :!:

100% aller Musikschaffenden klauen bei anderen Musikschaffenden, und das zu einem sehr hohen Prozentsatz! :wink: für die (relativ) uninnovativen Pop, Rock, House, Techno...etc- Musikschaffenden würde ich die Diebesquote auf 97-99,9% beziffern...aber selbst bei den viel innovativeren Jazzmuckern liegt die Klauquote zwischen 95-99,9%...
zu diesem Ergebnis kam man schon vor fast 10 Jahren nach einer Studie von Prof. Dr. Dr. Hirtmeyer...
Benutzeravatar
bmc desgin
Stamm User
Beiträge: 4614
Registriert: 19 Jun 2003 - 11:56
Logic Version: 99
Wohnort: Berlin, Germany

Beitrag von bmc desgin » 01 Aug 2004 - 21:34

Icebreaker hat geschrieben:Ein "Cover" darfst du jederzeit machen ohne um Erlaubnis zu fragen...
Eben nicht, da man die Einwilligung des Schopfers benötigt, da ja der Urheber sich nicht mit jedem Scheiss zufrieden geben muss bzw. es sich auch um abhandlungen handeln kann, mit dem der Urheber sich nicht identifizieren will und kann.
demnach ist jede cover-version immer eine bearbeitung des originals, selbst dann, wenn man den textlichen inhalt anders singt...

aus diesem grund kann man auch nicht nur teile des textes verändern, um eine Neuschöpfung zu deklarieren, sondern man muss schon den text in einer art und weise ändern, damit nicht auf ein plagiat geklagt werden kann - zudem muss auch die melody-führung des originals geändert werden...


cheers
:D
DU - BIST LOGICUSER.DE
Benutzeravatar
fllorian
Jungspund
Beiträge: 24
Registriert: 24 Apr 2004 - 10:31

Beitrag von fllorian » 01 Aug 2004 - 21:50

sorrz bmc

eine Cover Version, bei der die Abfolge der Parts erhalten bleibt und der Text nicht verändert wird, ist ohne Einwilligung des Urhebers möglich.
(obwohl es strenggenommen auch eine Bearbeitung ist)

Sprache ändern is tödlich und Abfolge etc.

Was auch immer möglich ist ist eine Persiflage.

---
und zu guter letzt ist eigentlich strenggenommen auch eine Bearbeitung, wenn man EQt oder einen einzigen Musikschnitt fertigt, z.B. damit es in einen Fernsehbeitrag etc. passt, oder ein Fade in den nächsten Song. All dies wird jedoch stillschweigend in Kauf genommen.

glücklicherweise muss man schon fast sagen.

daher gilt:
Covern ist ok, aber s.o. und der original Autor muß erwähnt werden.
Benutzeravatar
tom fuse
Ehrenmitglied
Beiträge: 398
Registriert: 29 Jun 2003 - 23:01
Logic Version: 0
Wohnort: Büdingen bei FFM
Kontaktdaten:

Beitrag von tom fuse » 01 Aug 2004 - 22:04

okok..

um ganz auf der sicheren seite zu sein, werd ich kommende woche mal einen RA kontakten, der im musikbusiness berät.

aber es heisst dann wohl:

ich lasse die vocals des originals nachsingen 1:1
setz die neu eingesungenen vacals in mein neues stück (hat mit der alten"musik" nichts zu tun)
erwähne "lyrics by MR. dajddjkasdj"

und gut?
btw. der verfasser der lyrics kommt aus dem fernen ausland
Zuletzt geändert von tom fuse am 01 Aug 2004 - 22:22, insgesamt 1-mal geändert.
apfel mit 1,25 doppelkernen, 1,5 GB hubraum, mies klingende audiosoftware 6.4.1, 2xmotu 2408mk1, logic control, amt8, unitor 8, virus b, snovaIIXX, pulse, micro q,Tannoy monitore.....backup G4 867DP
Benutzeravatar
bundeskanzler
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1862
Registriert: 15 Apr 2003 - 22:32
Logic Version: 0
Wohnort: Test-Kalifat NRW

Beitrag von bundeskanzler » 01 Aug 2004 - 22:16

bmc desgin hat geschrieben:
Icebreaker hat geschrieben:Ein "Cover" darfst du jederzeit machen ohne um Erlaubnis zu fragen...
Eben nicht, da man die Einwilligung des Schopfers benötigt, da ja der Urheber sich nicht mit jedem Scheiss zufrieden geben muss bzw. es sich auch um abhandlungen handeln kann, mit dem der Urheber sich nicht identifizieren will und kann....
Quatsch! jeder darf grundsätzlich alles covern wo er Bock drauf hat!...als ich hier zB bei einem Theaterstück "jenseits von eden" verwurstet habe, mußte ich weder Drafi Deutscher und schon garnicht Nino de Angelo um Erlaubniss fragen (habe aber beide eingeladen :wink: ) ...die kriegen ihre paar Mark GEMA und fertig!
Interessant wirds erst, wenn es richtig um Geld geht!...mal angenommen meine Version von dem Lied wäre der Sommerhit 2004 geworden... :lol: ...dann hätte Hr. Deutscher natürlich die Möglichkeit, mit einer Unterlassungsklage seinen Gewinn im Rahmen eines aussergerichtlichen Vergleichs zu pushen...

vor Jahren gabs doch mal den Fall, daß die Witwe o. Tochter von Karl Orff geklagt hat wegen irgend einer (ich glaub) Schokoladenwerbung, in der ein Stück aus einer Oper von Orff verbraten wurde...die Schokoladenwerbung war ja damals supererfolgreich, sowohl für der Hersteller als auch die Erben vom Orff...und so wurde die Unterlassungsklage bewußt erst ans Ende der Werbekampagne gesetzt um dann nochmal abzusahnen, durch kostenloses Aufsehnserregung seitens BILD, TV etc.... (wenn ich mich richtig erinnere war diese Orff-CD ne zeitlang ganz oben in den Charts)..

"es geht immer nur ums Geld...als ich klein war ahnte ich es -seit ich groß bin weiß ich es!" (Zitat v. Rene Weller, bin ich dem Mann jetzt was schuldig...für´s unangemeldete öffentliche zitieren?)

:wink:
geminy
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1595
Registriert: 23 Jun 2002 - 20:32

Beitrag von geminy » 02 Aug 2004 - 7:05

genaugenommen muss man einfach nur den verlag anschreiben und sich das ok holen....
oder man lässt das und hofft, daß keiner was merkt.
:wink:
Benutzeravatar
tom fuse
Ehrenmitglied
Beiträge: 398
Registriert: 29 Jun 2003 - 23:01
Logic Version: 0
Wohnort: Büdingen bei FFM
Kontaktdaten:

Beitrag von tom fuse » 02 Aug 2004 - 13:25

verlag gibt es nicht... das original ist aichnoch unvö ,-)
und kommt aus australien
apfel mit 1,25 doppelkernen, 1,5 GB hubraum, mies klingende audiosoftware 6.4.1, 2xmotu 2408mk1, logic control, amt8, unitor 8, virus b, snovaIIXX, pulse, micro q,Tannoy monitore.....backup G4 867DP
Tyrion
König
Beiträge: 761
Registriert: 20 Dez 2002 - 13:56
Logic Version: 0
Wohnort: Berlin*Mitte

Beitrag von Tyrion » 02 Aug 2004 - 21:56

ist nicht wirklich die feine Art: vocals bekommen, zu verändern,
Melodei nehmen, den komponisten nicht ernst zu nehmen(weil der wohnt ja in Ostralijen)...
und sich dann hinterher wahrscheinlich noch über die bösen raubkopierer ärgern...
na ja

Gruss
Max
Antworten