Suche D E N Kopfhöhrer der alles kann.

Im Archiv können keine neuen Beiträge erstellt werden.

Moderator: Mods

MSB
Grünschnabel
Beiträge: 1
Registriert: 24 Mai 2003 - 15:30
Logic Version: 0
Wohnort: Köln/Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von MSB » 24 Mai 2003 - 17:35

Hallo,

zum Thema Kopfhörer hab ich vor einigen Jahren die Verkäufer der Recording-Abteilung im MusicStore-Köln gut zwei Stunden lang beschäftigt, indem ich mir alle damals erhältlichen Modelle zwischen 200-450DM zum Probehören geben ließ (nochmal Dank an das verständnisvolle Personal :-)
Angeschlossen an diverse Quellen wie Studio CD-Player, Mischpult und Synthesizer bin im zum folgenden Fazit gekommen:

Mein Favorit war der Sony MDR-7506, wegen seiner Echtheit und Detailtreue, wenn er mir persönlich auch ein Tick zu basslastig ist.
Zu den Beyerdynamics find ich - ein optimaler HiFi-Kopfhörer, welcher einem eine perfekte Klangwelt "vorgaukelt".
Die AKGs klingen sehr ausgewogen, an den meisten Kopfhörerausgängen leider zu leise und somit zu wenig Dynamik.
Mit Sennheiser hatte ich damals in der Musikschule schlechte Erfahrung gemacht in Bezug auf Robustheit und Belastbarkeit.
Jedoch gehören die hochwertigen Modelle eindeutig in die Top-Liga.

Momentan arbeite ich mit dem Sony MDR-V700, wegen seiner ausgezeichneten Detailtreue und ausgewogener Wiedergabe über das komplette Frequenzband.

Gruß
Micha
Benutzeravatar
roger
Routinier
Beiträge: 252
Registriert: 21 Jan 2003 - 1:11
Logic Version: 0
Wohnort: Köln

Beitrag von roger » 01 Jun 2003 - 0:40

ich hab auch einen vom ALDI, kabellos... :lol:

wenn ich des Nachts mit meinem Steinway durch die Innenstadt brettere, hör ich noch nicht mal die Schmier, wenn se hinter mir ist. Und´n Rückspiegel hab ich eh nicht an der Maschine.
Sustain-Pedal ist übrigens umgebaut....zur Bremse !.. :lol:
G4 DP 1.25, LP 7, Steinway B
stringbound1
Tripel-As
Beiträge: 249
Registriert: 30 Apr 2004 - 13:24

Beitrag von stringbound1 » 01 Nov 2004 - 8:40

habe gerade den AKG K 271 Studio EUR 149,- und K 240 DF EUR 95.- zum Vergleich vor mir liegen!

Zum K 271
Der sitzt fester ums Ohr, man muss erst mal ein Druckausgleich machen. Ich habe das Gefuehl eine festere Position im Klangraum einzunehmen,
alles klingt irgendwie druckvoller ich habe auch den Eindruck, dass ich dinge hoere die mir der K240 DF nicht so differenziert uebertraegt. Beispielsweise konnte ich ein leises netzbrummen hoeren, dass der K240DF kaum uebertragen hat.

Zum K240DF
vielleicht nennt man dass ja linear, aber irgendwie war der sound blasser, leiser. Erinnerte mich an den sound eines Badezimmer radios. das netzbrummen war kaum zu vernehmen. ich habe dass gefuehl es fehlen einige frequenzen. alles wirkt so komprimiert.

mein eindruck ist, dass ich beim K271 mehr details hoere, mehr fehler z.b. und natuerlich waren die baesse ausgepraegter, wass mich jetzt natuerlich veranlassen wuerde diese ein wenig zu minimieren, aber waere dass denn jetzt richtig? ich meine was heisst denn linear, und wie kann ein Kopfhoerer studio referenz haben, wenn er die baesse betont. Eindeutig klingt der K271 besser, aber vielleicht zum abschaetzen von Verhaeltnissen doch nicht so geeignet.

Man kann mit dem K240 DF leben, aber irgendwie bekomme ich den eindruck, dass man mit dem K 271 studio besser die sounds analysieren kann.

Wenn jemand den einen oder anderen hat, wuerde mich eure Erfahrungen interessieren insbesonder hinsichtlich der beurteilung von klaengen ueber kopfhoehrer und lautsprecher oder anderer anlage. ich habe ja z.Zt. noch die JBL control one und die klingen aehnlich wie die K240DF. Bei denen hab ich ja auch das Gefuehl so verloren dem Sound gegenueber zu stehen.
MAC G4 1x 1.24GHz, Tascam US-122, Logic Pro 6.4.3, PodII, EVENT TR8, M-Audio Radium49, Roland EP2000, Focusrite ISA 220 Session Pack, Fostex 260 Multitracker, AKG Perception 200,
falkman
Jungspund
Beiträge: 20
Registriert: 19 Sep 2004 - 23:25
Logic Version: 0
Wohnort: Villach
Kontaktdaten:

HD-25

Beitrag von falkman » 02 Nov 2004 - 11:22

Hy

also ich benütze seit 7 Jahren meinen Sennheiser HD-25. Und ich finde er ist der beste und auch für alles zu gebrauchen.
Egal ob als LiveGig, DJ, Video, Aufnahmen oder im Studio. In zwischen weiß ich wie klingt und missen will ich ihn nicht mehr.

By
PowerBook 15" G4/1Ghz 1,5GBRam,
PowerMac G4/733MHz 1GBRam, OS X 10.3.7, Logic Pro 6.4.3, Reaktor 4.1.3, M-Audio Ozone, Genelec 1031A
Benutzeravatar
Tromallo
Grünschnabel
Beiträge: 5
Registriert: 16 Aug 2004 - 0:43
Logic Version: 0
Wohnort: Baiern in Bayern

Beitrag von Tromallo » 03 Nov 2004 - 22:27

hallo,

benutzt hier eigentlich niemand Beyerdynamik?

ich habe die modelle DT531 offen und DT770pro geschlossen.
ich schwöre schon seit jahren auf die teile, klasse neutraler aber nich zu dünner sound und wahnsinnig bequem sind sie noch dazu mit ihren samt /niki ohrpolstern(die man auch waschen kann :D )
meine kommentarsprecher lieben die kopfhörer auch!!
gruß alex
G4 1,25 Ghz, 1Gb Ram,OS X 10.3.4, Logic Pro 6.4, Motu 2408MK1.
stringbound1
Tripel-As
Beiträge: 249
Registriert: 30 Apr 2004 - 13:24

Beitrag von stringbound1 » 04 Nov 2004 - 15:46

Habe mich jetzt fuer den Akai K 24 DF entschieden, weil
- mir die neutrale (lineare) wiedergabe wichtiger war als ein druckvoller
bass
- mir es um das leise arbeiten am abend ging und nicht um den coolen
sound im ohr zu haben
- ich mir immer noch einen teueren kaufen kann
- mich die starke basswiedergabe immer dazu verleitet hat, diese zu
reduzieren.
- man sich an alles gewoehnen kann
- mir das singen leichter viel
MAC G4 1x 1.24GHz, Tascam US-122, Logic Pro 6.4.3, PodII, EVENT TR8, M-Audio Radium49, Roland EP2000, Focusrite ISA 220 Session Pack, Fostex 260 Multitracker, AKG Perception 200,
Benutzeravatar
tschutschu
Grünschnabel
Beiträge: 4
Registriert: 19 Feb 2005 - 21:21
Logic Version: 0
Wohnort: St.Gallen/Schweiz
Kontaktdaten:

Beitrag von tschutschu » 26 Feb 2005 - 16:07

abhören/mixen sollte man grundsätzlich über monitore, das ist klar. wenn dies nicht geht, ist für mich der offene sennheiser hd600 die beste wahl. er ist äusserst angenehm zu tragen, hat ein sehr differenziertes klangbild, ist transparent bis in die höhen, und hat doch ausreichend bass. echt high-end. ich benutze ihn auch hie und da zusätzlich zu den monitoren für das feintuning der räumlichkeiten, reverbeinstellungen etc.

den hd25 benutze ich ausschliesslich für live-mixing. ansonsten lasse ich meinen schädel nicht darunter. er drückt mir ziemlich auf die birne und ist erheblich undifferenzierter als der hd600.

wenn's geschlossen sein muss, empfehle ich den hd250. er ist dem hd 600 viel ähnlicher als der hd25. er ist in den bässen schön trocken und zeichnet in den höhen absolut scharf. wenn du ihn das erste mal aufsetzt, empfindest du die höhen fast ein wenig als überzeichnet, nach kurzer zeit schätzst du aber ihre klare abbildung. du hast dein equalizing und deine effekt-mischungen unter guter kontrolle.

gruss, tschutschu
Benutzeravatar
Eiko
Eroberer
Beiträge: 68
Registriert: 21 Okt 2004 - 2:35
Logic Version: 0
Wohnort: Minga

Beitrag von Eiko » 27 Feb 2005 - 1:08

Tromallo hat geschrieben:hallo,

benutzt hier eigentlich niemand Beyerdynamik?

ich habe die modelle DT531 offen und DT770pro geschlossen.
ich schwöre schon seit jahren auf die teile, klasse neutraler aber nich zu dünner sound und wahnsinnig bequem sind sie noch dazu mit ihren samt /niki ohrpolstern(die man auch waschen kann :D )
meine kommentarsprecher lieben die kopfhörer auch!!
gruß alex

Oh doch. Bin auch hochzufrieden mit dem 770Pro. Keine Ahnung warum Beyerdynamic cans so wenig Erwaehnung finden...
Benutzeravatar
ElBingo
Routinier
Beiträge: 471
Registriert: 25 Nov 2003 - 17:36
Logic Version: 10
Wohnort: Lüneburg

Beitrag von ElBingo » 27 Feb 2005 - 8:45

Tromallo hat geschrieben:hallo,

benutzt hier eigentlich niemand Beyerdynamik?
doch ich ( DT 770 Pro ) :lol:

aber seid einem hörsturz, zum glück ohne bleibenden tinnitus, benutze ich keine kopfhörer mehr :(

zwei wochen tinnitus haben mir gereicht !!!!!!!
iMac Pro 8-Core, SSL Nucleus, 2xMackie HUI, Genelec 8320+7040 APM, Apollo Twin MKII Quad, Clarity M, TB03, TR09, TR08, SH01A, MB33, ADA8200, Unitor8 MK2, Logic Pro X, Cubase Pro10, Nexus2, Omnisphere2, Waves, FabFilter, Serum, Kickstart2, Pioneer DDJ-RZX
Benutzeravatar
MFPhouse
Stamm User
Beiträge: 4504
Registriert: 25 Jun 2003 - 11:55
Logic Version: 8

Beitrag von MFPhouse » 27 Feb 2005 - 12:36

AKG K-1000 ( für Mix und die ganze andere Wahrheit ;-) )

Beyerdynamic DT 770/ DT 811 und 9xx für Hifi-Sound und wohlfühlen.
" Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren." ( Karl Lagerfeld )
Benutzeravatar
guschdaff
Doppel-As
Beiträge: 138
Registriert: 09 Jun 2004 - 23:59

Beitrag von guschdaff » 28 Feb 2005 - 0:13

Hallo zusammen!

Natürlich ist es grundsätzlich sinnvoll, über Monitore abzumischen. Allerdings nur, wenn man auch entsprechend gute Teile hat. Und ich vermute, dass man da unter 2500-3000 Euro das Paar nichts wirklich gutes bekommt. Ein wirklich guter Kopfhörer dürfte aber einem Monitorpärchen für 1000,- Euro überlegen sein, was das analysieren der Musik angeht. Insofern finde ich eine Kombination aus Mixen auf Kopfhörer und preiswerteren Monitoren durchaus sinnvoll. Ich sehe Kopfhörer dabei als das Mittel, um bei einem Mix Details zu beurteilen. Außerdem kann man Kopfhörer (als Referenz) überall hin mitnehmen, was vorteilhaft ist, wenn man seinen Mix mal auf fremden Anlagen abhört! Wenn man ein und dasselbe Boxenpaar mal in verschiedenen akustischen Umgebungen gehört hat, wird man ohnehin sehr vorsichtig, was die Überlegenheit von Monitoren angeht; der Kopfhörer klingt immer weitgehend gleich.
Ich persönlich habe mit einer Kombination von Tannoy Reveals bzw. normaler Stereoanlage und zweier ziemlich unterschiedlich klingender Kopfhörer gute Erfahrungen gemacht. Der eine ist eine Beyer DT 770 (fette Bässe, glasklare Höhen, umwerfender Drumsound, gute Räumlichkeit, aber kalt bei Vocals oder Piano) der andere ein Sennheiser HD 265 Linear (gute Bässe, schöne Vocals, warmer Sound, aber nicht so klare Auflösung).

Fröhliches Mixen wünscht
guschdaff
Benutzeravatar
Tiefton
Routinier
Beiträge: 350
Registriert: 08 Dez 2003 - 19:30
Logic Version: 0
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Beitrag von Tiefton » 28 Feb 2005 - 0:29

Man muss sich eh erstmal in die jeweiligen Produkte einhören!

Ich bin übrigens von meinen Sennheisern HD590 überzeugt und würde sie mir sofort wieder kaufen!
Benutzeravatar
Sebsolution
Haudegen
Beiträge: 548
Registriert: 16 Jun 2003 - 9:04
Logic Version: 0
Wohnort: Das Bingerloch , das mainz

Beitrag von Sebsolution » 28 Feb 2005 - 7:21

Ich hab verschiedene - unter anderem auch von Audio technika, die sind vom Freuquenzband linear und man kann die Muscheln drehen- also das Teil auch mal irgendwo dazwischen stecken- vom sound her das gegentiel von meinen alten AKG 451 - Die Technika klingen hart und laut. Zum Mischen sind die nicht so geeignet wie die , ACHTUNG, Phillipskopfhörer vom Mediamarkt für 6 Euro ( SBC HP090 )

Ich spiele auch mit der Überlegung mal einen mix auf den inEars vom Ipod zu machen, ich höre ja die meiste Musik darüber und wie ich finde klingen die ganz gut und auflösend
Ich tanze am liebsten nackt durch den Wald
trilight
Eroberer
Beiträge: 74
Registriert: 20 Jan 2004 - 11:50
Logic Version: 0
Wohnort: Berlin

Beitrag von trilight » 03 Mär 2005 - 10:12

Hi
ich hab auch den HD 25 und für meine Bedürfnisse ist es genau der richtige.
Zum Tragekomfort:
Er drückt ziemlich auf die Ohren.
Mein Tip:
Kauft euch die Samtpolster, es ist als ob man einen anderen Kopfhörer aufhätte.Der Unterschied ist wirklich phaenomenal.
Gruß
MacBookPro (late07) 2,4GHz, 4 GB RAM, MAC OS 10.5.4, Logic Pro 8.02, RME Fireface 400, Roland JD-800
Benutzeravatar
outland
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1616
Registriert: 01 Jun 2004 - 15:30
Logic Version: 0
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von outland » 03 Mär 2005 - 12:07

HD600
http://www.sennheiser.com/sennheiser/icm.nsf/root/04465
haben zwar 200 Euro gekostet - aber in exaktes Hören sollte man investieren!
Ich habe einen Mix vom mir auf CD in den musicstore genommen und einen Kopfhörer nach dem anderen angesteckt! Beyerdynamic, AKG,...
Alle kligne super - viel Bass schöne Höhen, ... bei jedem war mein Mix perfekt!

Nur beim HD600 klang mein Mix absolut schlecht! Ich habe plötzlich die pochenden Mitten der Snare gehört, die mumpfige Frequenz der E-Gitts, die viel zu starke Dynamik der Basedrum....
und ich dachet :"Über diesen Kopfhörer klingt es scheiße - den nehm ich mir!"
Jeder Mix, der es fertig bringt über diese Kopfhörer gut zu klingen klingt überall gut!
Sollte irgendeine Frequenz ein bißchen zu laut sein packt Dich der Kopfhörer und drückt dich mit der Nase auf diese Frequenz auf das du sagst "Jaja... tschuldigung ich dreh eh schon leiser!"
Also gut, ein bißchen übertrieben aber trotzdem - eine meiner besten Investitionen nach Logic! :wink:
MacBook Pro 2018 i5 QuadCore 16GB, Logic Pro X, Ozone 8 IK Total Effeckts, T-Racks 3, Sonalksis, Battery3, Toontrack EZ-Drummer, mh 2882 3d,mh production bundle, MT4, Roland VS-2480, -JV-1080, DBX 386, Presonus Digimax D8, Harrison Mixbus
Antworten