Problem (vielleicht MIDI): nach paar Sekunden kein Ton mehr

Die gute alte Hardware! Audio Interfaces, Synthesizer, usw.

Moderatoren: Tim, Mods

Antworten
Benutzeravatar
macmarkus
Haudegen
Beiträge: 546
Registriert: 12 Mär 2004 - 22:36
Logic Version: 10
Kontaktdaten:

Problem (vielleicht MIDI): nach paar Sekunden kein Ton mehr

Beitrag von macmarkus » 21 Jun 2016 - 21:03

Hallo zusammen,

folgendes Problem:
Ich spiele auf der Midi-Tastatur eine Weile, vielleicht 10-15 sec., dann kommt kein Ton mehr und der letzte Ton, den man hört, klingt einfach aus. In den nächsten Sekunden kommt gar kein Ton wenn ich spiele, nach weiteren paar Sekunden ist alles wieder normal. Und geht dann von vorne los. Das passiert sowohl mit Logic-eigenen Sounds als auch mit externen Soundmodulen, die ich per Midi ansteuere. Und es passiert auch, wenn ich ein neues Projekt anlege, an Überlastung kann es also eigentlich nicht liegen, denk ich.

Daneben ist mir aufgefallen, dass mein Radium 61 ununterbrochen Midi sendet:

Bild

Kann das irgendetwas damit zu tun haben? Oder wo könnte ich sonst suchen?

Vielen Dank im Voraus,
Gruß,
markus
Benutzeravatar
Saxer
Mega User
Beiträge: 5979
Registriert: 16 Nov 2007 - 0:35
Wohnort: Rhein Main Gebiet

Re: Problem (vielleicht MIDI): nach paar Sekunden kein Ton m

Beitrag von Saxer » 22 Jun 2016 - 10:28

vielleicht usb stromversorgung? hub? kabel?
Sammeln Sie Playback-Punkte?
Benutzeravatar
focusonsound
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1815
Registriert: 26 Mai 2004 - 14:54
Logic Version: 0
Wohnort: Pforzheim
Kontaktdaten:

Re: Problem (vielleicht MIDI): nach paar Sekunden kein Ton m

Beitrag von focusonsound » 22 Jun 2016 - 10:59

Wie ist denn dein Setup aufgebaut? Ist das MIDI-Key direkt per USB angeschlossen oder über ein MIDI-Interface?
_________________________________________________________
focusonsound audio advertisement - https://www.focusonsound.de
BDC IT Solutions - https://www.bdc-it.de
Benutzeravatar
macmarkus
Haudegen
Beiträge: 546
Registriert: 12 Mär 2004 - 22:36
Logic Version: 10
Kontaktdaten:

Re: Problem (vielleicht MIDI): nach paar Sekunden kein Ton m

Beitrag von macmarkus » 22 Jun 2016 - 12:13

Die Keystation hängt an einem USB-Hub. Das andere Masterkeyboard hängt am Midi-Eingang des Fireface.
Nach einem Midi-Reset ist dieses Dauer-"Active Sense" dann gestern Abend verschwunden. Damit hatte es offenbar nichts zu tun, denn die Aussetzer beim Spielen sind immer noch da.

Wenn ich allerdings Midi-Regionen abspiele (also: einen Song abspiele), gibt es keine Aussetzer, weder mit internen noch mit externen Sounds. Nur wenn ich spiele ist alle paar Sekunden ein Aussetzer. Sehr ätzend, sowas.
Benutzeravatar
Clemens Erwe
Moderator
Beiträge: 5267
Registriert: 22 Mai 2009 - 8:25

Re: Problem (vielleicht MIDI): nach paar Sekunden kein Ton m

Beitrag von Clemens Erwe » 22 Jun 2016 - 12:49

macmarkus hat geschrieben:Die Keystation hängt an einem USB-Hub.
Hast Du es mal direkt am Rechner probiert?

Wenn Active Sense mal kommt und mal nicht, klingt das nach einem Verbindungsproblem.
Lt. Manual kann man es nicht abschalten - also sollte es immer kommen.
Gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
macmarkus
Haudegen
Beiträge: 546
Registriert: 12 Mär 2004 - 22:36
Logic Version: 10
Kontaktdaten:

Re: Problem (vielleicht MIDI): nach paar Sekunden kein Ton m

Beitrag von macmarkus » 29 Dez 2017 - 17:37

Hallo zusammen,

ich muss leider dieses alten Thread nochmal ausgraben, weil das Problem immer noch akut ist, wie in den Beiträgen oben beschrieben. Bin immer noch ratlos ... :|

Gibts vielleicht noch Tipps, woran es liegen könnte?
D.Jonas
Tripel-As
Beiträge: 178
Registriert: 01 Nov 2002 - 15:20
Logic Version: 0
Wohnort: Aachen

Re: Problem (vielleicht MIDI): nach paar Sekunden kein Ton m

Beitrag von D.Jonas » 29 Dez 2017 - 23:41

Hallo,

das kenne ich auch, jedoch mit dem Unterschied (M-Audio keystation 49 E) das die gespielten Sounds sehr leise werden.
Da habe ich schon alles gescheckt mit und ohne Midiinterface, direkt per USB rein macht keinen Unterschied und das geht schon ziemlich lange so
Ich vermute das es am M-Audio liegt.... alles gechekt mit Midimonitor...
Abhilfe schafft eigentlich nur, beim einspielen Maximal dB rein und was logic noch an Plug ins zu bieten hat um es lauter zu bekommen.
Vor allendingen beim ESX ist es schon sehr extrem.
bis denne
d.j.
MUSIK MACHT SPAß!
MBP 15, 9.1,mid 2012, 2,3GHZ, 16 GB RAM, mattes Display, LP 9, LPX., MS 3...., Focusrite USB 6 I 6 O, Apogee Duett 1, OSX 10.14.3 MOJAVE

https://soundcloud.com/user-716224749
Benutzeravatar
macmarkus
Haudegen
Beiträge: 546
Registriert: 12 Mär 2004 - 22:36
Logic Version: 10
Kontaktdaten:

Re: Problem (vielleicht MIDI): nach paar Sekunden kein Ton m

Beitrag von macmarkus » 30 Dez 2017 - 1:17

Eine Lautstärkeveränderung gibts bei mir nicht.

Aber: Nachdem ich jetzt ewig rumgesucht hab, hab ich es glaub ich gelöst.
Es lag am Midi-Eingang des Fireface 400. Ich interpretier das mal so, dass das Fireface die Midi-Daten nicht schnell genug durchreicht bzw. nur bis zu einer bestimmten Anzahl von Anschlägen.

Ich hab beide Midi-Keyboards jetzt an ein anderes, separates Midi-Interface (ESI M4U XT) angeschlossen - und jetzt kann ich durchspielen. Ohne Aussetzer. (clap)
Benutzeravatar
bobmusic
König
Beiträge: 869
Registriert: 11 Jun 2002 - 21:43
Logic Version: 2
Wohnort: Aachen

Re: Problem (vielleicht MIDI): nach paar Sekunden kein Ton m

Beitrag von bobmusic » 30 Dez 2017 - 11:36

macmarkus hat geschrieben:Es lag am Midi-Eingang des Fireface 400
Hi, ich konnte noch nicht ganz ersehen, ob das FF400 auch gemeint ist, aber bei RME konnte man das "Midi über Firewire"-Problem wohl unter bestimmten Voraussetzungen reproduzieren und hat hier ein Firmware-Update zur Verfügung gestellt:

https://www.forum.rme-audio.de/viewtopic.php?id=22600
Beste Grüße, Robert

iMac 27" (2011), MacBook Pro 15" (2011), iPadAir, macOS 10.13, Logic Pro X, Dorico, RME FF400, Roland RD700GX & JD990, Korg Kronos & Trinity, Yamaha VL70m & FS1R, Zebra2, ACE, NI Komplete 9, KorgLC
Antworten