leichte 61er Tastatur mit Aftertouch?

Die gute alte Hardware! Audio Interfaces, Synthesizer, usw.

Moderatoren: Tim, Mods

Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 11711
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: leichte 61er Tastatur mit Aftertouch?

Beitrag von Stephan S » 21 Feb 2019 - 21:37

...ausgebeschwellwert so um die 200,- (also knapp ein 30tel des damaligen neupreises ;-))) )
Nanana, ich hatte meinen vorbestellt und 3700 DM bezahlt.
‹(•¿•)›
Benutzeravatar
muki
Stamm User
Beiträge: 3352
Registriert: 18 Mai 2003 - 0:51
Logic Version: 0
Wohnort: wien
Kontaktdaten:

Re: leichte 61er Tastatur mit Aftertouch?

Beitrag von muki » 21 Feb 2019 - 21:53

ja, in der brd war das alles viel guenstige
da war man bald mal in versuchung ins auto zu hupfen...

wir hatten seinerzeit im oesiland sogenannte "luxus steuer" auf musikinstrumente von 30%
sofern ich mich recht erinnere und bin mir ziemlich sicher war der preis 42.000,- ats, also entsprechend ca 6.000 DM

der minimoog war bei 60.000,- ats (8500 dm)

abgesehen davon, dass wir pro (gross-)stadt gerade mal einen quasi monopolistischen haendler hatten
der keine schlechte spanne drauflegte...

"gute alte zeit" sozusagen...
Benutzeravatar
macmarkus
Haudegen
Beiträge: 536
Registriert: 12 Mär 2004 - 22:36
Logic Version: 10
Kontaktdaten:

leichte 61er Tastatur mit Aftertouch?

Beitrag von macmarkus » 22 Feb 2019 - 0:47

Ich weiß noch ... der DX7 hat damals (in meiner Jugend, höhö) 3.800 DM gekostet. Was deutlich über meinem Budget lag.
Geheimagent
Forengott
Beiträge: 2433
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: leichte 61er Tastatur mit Aftertouch?

Beitrag von Geheimagent » 22 Feb 2019 - 6:18

Stephan S hat geschrieben:
21 Feb 2019 - 21:37
...ausgebeschwellwert so um die 200,- (also knapp ein 30tel des damaligen neupreises ;-))) )
Nanana, ich hatte meinen vorbestellt und 3700 DM bezahlt.
Du hast aber nicht 30Jahre gewartet. - vermutlich hast Du auch nicht in der ehemaligen DDR gelebt, wo man für seinen Trabi so lange warten musste.
Benutzeravatar
macmarkus
Haudegen
Beiträge: 536
Registriert: 12 Mär 2004 - 22:36
Logic Version: 10
Kontaktdaten:

Re: leichte 61er Tastatur mit Aftertouch?

Beitrag von macmarkus » 24 Feb 2019 - 17:28

So, vorerst erledigt: hab in der Bucht ein Studiologic/Fatar SL 161 Pro bekommen.
Jetzt bin ich gespannt ...
Geheimagent
Forengott
Beiträge: 2433
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: leichte 61er Tastatur mit Aftertouch?

Beitrag von Geheimagent » 24 Feb 2019 - 18:41

macmarkus hat geschrieben:
24 Feb 2019 - 17:28
So, vorerst erledigt: hab in der Bucht ein Studiologic/Fatar SL 161 Pro bekommen.
Jetzt bin ich gespannt ...
Da sieht man doch wie schnell es gehen kann ohne dreizig Jahr zu warten. :mrgreen:
Benutzeravatar
macmarkus
Haudegen
Beiträge: 536
Registriert: 12 Mär 2004 - 22:36
Logic Version: 10
Kontaktdaten:

Re: leichte 61er Tastatur mit Aftertouch?

Beitrag von macmarkus » 07 Mär 2019 - 0:01

macmarkus hat geschrieben:
24 Feb 2019 - 17:28
So, vorerst erledigt: hab in der Bucht ein Studiologic/Fatar SL 161 Pro bekommen.
Tja, hm, das war erst mal nix.
Heute ist das gute Stück angekommen. Aber leider funktioniert der Controller nicht. Er sendet keine Midi-Daten.

Ich habe es zunächst mit Logic X probiert - keine eingehenden Daten. Dann mit dem Midi-Monitor geprüft: auch hier keine eingehenden Daten.
Ich habe es zuerst mit den Einstellungen probiert, die vom Vorbesitzer noch gespeichert waren, dann habe ich über Reset die Default-Einstellungen wiederhergestellt. Auch nichts. Ich habe auch beide Midi-Ausgänge am Controller ausprobiert, ohne Erfolg.

Midi-Kabel und -Interface habe ich auch gecheckt: funktioniert beides mit einem anderen Gerät ganz normal.

Mir ist aufgefallen, dass nach dem Einschalten nicht immer alle Lämpchen leuchten: manchmal alle (die für die 4 Zonen und die roten senkrechten), manchmal nur die roten, manchmal gar keine.

Was tun? Habt Ihr eine Idee? Gibt es vielleicht sowas wie eine interne Batterie, die leer sein könnte?

(Der ebay-Verkäufer ist sehr nett, hat auch schon angeboten, den Kaufpreis zu erstatten, ist aber ansonsten auch ratlos. Aber der sportliche Ehrgeiz und die Liebe zu Alt-Equipment treibt mich natürlich dazu, die Kiste wieder in Gang zu bringen. Bloß ... wie?)
Benutzeravatar
Peter Ostry
Mediator
Beiträge: 10233
Registriert: 13 Okt 2004 - 14:54
Logic Version: 0
Wohnort: Niederösterreich

Re: leichte 61er Tastatur mit Aftertouch?

Beitrag von Peter Ostry » 07 Mär 2019 - 1:10

So wie das Keyboard aussieht, ist es so alt wie mein SL-990. Meines hat keine LEDs, aber ein fleißiges PitchWheel, das immer wieder selbständig Daten sendet. Modwheel geht dafür meistens, äh, nicht. Zusammen mit deiner Beschreibung schließe ich daraus, dass die Elektronik dieser Kisten nicht mehr zuverlässig ist.

Vielleicht sollte man eines aufschrauben und Bauteile prüfen. Kondensatoren austauschen ist ja sehr beliebt.
"Schatz, kommst du bald ins Bett?" —
"Ich kann nicht, im Internet hat jemand unrecht."
Antworten