Harrison Mixbus 2.0

Cubase, Samplitude, Digital Performer, Sonar, und sonstige

Moderator: Mods

teloy
Mega User
Beiträge: 5243
Registriert: 08 Jan 2007 - 13:26
Logic Version: 0
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Re: Harrison Mixbus 2.0

Beitrag von teloy » 30 Sep 2011 - 2:32

...in einem wusch durchjacken und als backend in logic zu fahren ist ja bestimmt was feines...

...aber wie stephan gerade nomma anregt...

...in logic fertig mischen, mit allen skills die man da so hat....
...ein paar tage diesen mix hören....

und dann ALLES aus logic in audio ausspielen, einfach in den mixbus knallen und mit frischen ohren, im vollen genuß einer "echten" analogkonsole alten stils, das ding bewusst im mixbus only RUCK ZUCK RUND machen...

...ist ein musikalisch wie auch produktivistisch homogener und sehr befriedigender abschluss für einen track...
...SHARE MUSIC FROM HAND TO HAND AND EAR TO EAR...
....coincidence is code.....RAW RUMBLE CODE.
Benutzeravatar
spocintosh
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1552
Registriert: 26 Apr 2006 - 23:45
Wohnort: The World Is My Oyster

Re: Harrison Mixbus 2.0

Beitrag von spocintosh » 30 Sep 2011 - 3:12

pyrolator hat geschrieben:Jetzt habe ich doch noch eine Frage:

Mein Rechner ächzt und stöhnt vor so viel Plugins und Jack und Mixbus. Im Augenblick muss ich mindestens drei Mal am Tag neu booten, weil sich digitale Artifakte einschleichen und immer schlimmer werden.
Moin Kurt-

abgesehen von den erwähnten digitalen Varianten, die z.B. per 64kanaligem MADI und zwei PCI-Karten oder Vienna Ensemble Pro denkbar wäre, solltest du dem Jack Router erstmal die Transportlast etwas erleichtern:
In die Preferences: Ich nehme an, daß sie auf 64/64 stehen, was wohl Default ist.
Hier die Virtual (Logic-) Input Channels auf 2 runterschrauben, denn mehr als Stereo kommt aus dem Mixbus nach erfolgter Mischung ja eh nicht raus.
Bild
Ersetze die 16 Virtual (Logic-) Output Channels, die hier eingestellt sind, durch soviele, wie du brauchst. Nicht mehr. Denn genau diese Hin-und Herschaufelei ist es, die den Rechner zum Kotzen bringt.
Danach sollte es auf einem nur *halbwegs* aktuellen Rechner schon kein Problem mehr geben...

Zusätzlich wirkt es Wunder, im Logic die buffer size mal etwas zu erhöhen. Im Mix, wenn man keine filigranen Pianolinien mehr einspielen muß, kann man das durchaus problemlos auf 512 oder sogar 1024 schalten, das fällt überhaupt nicht auf und verschafft der Audio Engine richtig Luft. Ist bei mir Standard, je nach Arbeitsphase den Status umzuschalten.
Wobei ich jetzt irgendwie automatisch davon ausgehe, daß du wegen der Erwähnung des Mixbus auch vom Mix redest...hoffe, ich hab das richtig verstanden...?
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
Benutzeravatar
pyrolator
Kaiser
Beiträge: 1258
Registriert: 01 Jul 2002 - 17:05
Logic Version: 0
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Harrison Mixbus 2.0

Beitrag von pyrolator » 05 Okt 2011 - 19:48

Danke für Eure Anregungen,

Vienna Pro habe ich angetestet, macht aber nicht wirklich Sinn, weil ich da nur Instrumente auf dem anderen Rechner hosten kann, bei mir geht es um Audio-Spuren, die mit Plugins bestückt sind. Die entsprechenden Einstellungen um den Rechner zu entlasten habe ich schon vorgenommen, das ist nicht auch nicht das Problem. Und Audio erst einmal rauszuspielen und dann auf dem Mixbus zu mischen kommt auch nicht in Frage - ich will den Mix hören, wie er rauskommt und nicht abstrahieren müssen, wie es klingen könnte.

Also der Anspruch bleibt: 1. Rechner hat die DAW, 2. Rechner hat Mixbus und das ganze sollte über Netzwerk die Audiodaten hin-und herschicken. Das es geht, beweist mir der Thread http://www.logicuser.de/forum/viewtopic ... 46&t=50304 aber ich bekomme es über netjack einfach nicht gebacken.

Hat jemand vielleicht noch eine Anregung, gibt es ein solches Programm, wie auch Vienna Pro, was aber Audiostreams in beide Richtungen schickt und nicht nur Midi in die eine und Audio in die Andere....?

Oder kennt sich jemand in netjack gut aus und kann mir helfen? Wäre super.

Schöne Grüsse
pyro
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 11740
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Harrison Mixbus 2.0

Beitrag von Stephan S » 05 Okt 2011 - 20:09

Hast du AU Net send/receive mal versucht?
‹(•¿•)›
Benutzeravatar
pyrolator
Kaiser
Beiträge: 1258
Registriert: 01 Jul 2002 - 17:05
Logic Version: 0
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Harrison Mixbus 2.0

Beitrag von pyrolator » 05 Okt 2011 - 20:53

Hi Stephan,

Noch nicht probiert, habe aber in einem Forum gelesen, dass die einzelnen Spuren im Timing "driften", weil sie nicht geclockt sind, kann ich nachvollziehen, deshalb nicht probiert....
Was ich probiert habe ist "wormhole2", ist zurecht wieder vom Markt verschwunden und sucht neue Entwickler - da sind mehrere Kanäle im 1:1-Vergleich grausam, unsyncron und mir hässlichen Artifakten ab und an, das geht also auch nicht...

Danke trotzdem
pyro
Benutzeravatar
pyrolator
Kaiser
Beiträge: 1258
Registriert: 01 Jul 2002 - 17:05
Logic Version: 0
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Harrison Mixbus 2.0

Beitrag von pyrolator » 06 Okt 2011 - 14:47

AU Net send habe ich jetzt testhalber mit 2 Spuren probiert. Zwei Spikes, der eigentlich übereinander liegen sollte und das in der DAW auch tun, verändert sich nach Netzwerk in den anderen Rechner und wieder zurück zu einem "Flam", nicht dramatisch, aber eben nicht mehr tight - ich befürchte, dass sich das mit mehreren Spuren aufschaukelt, lass ich also lieber....

Ich gebs auf - und wähle die Hardwarelösung über Lichtleiter (Adat), habe ich zwar auch noch nicht getestet, habe aber zumindest mit meinen anderen Geräten, die Adat-fähig sind gute Erfahrungen, was tightness im Datenverkehr angeht.
Danke für Eure Anregungen....

Schöne Grüsse
pyro
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 11740
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Harrison Mixbus 2.0

Beitrag von Stephan S » 06 Okt 2011 - 21:18

Irgendwie schwach, dass es da keinen ordentlichen Sync gibt - sollte doch eigentlich machbar sein.
Weiß ja nicht, wie viele Kanäle du brauchst aber irgendwann wird ja auch Madi interessant:
http://www.solidstatelogic.com/music/xl ... %20xtreme/

..Damit wäre dann wohl ausgesorgt...
‹(•¿•)›
Benutzeravatar
Clemens Erwe
Moderator
Beiträge: 5237
Registriert: 22 Mai 2009 - 8:25

Re: Harrison Mixbus 2.0

Beitrag von Clemens Erwe » 06 Okt 2011 - 21:48

Pyrolator:
Wie schnell ist denn Deine aktuelle Netzwerkverbindung? Ich habe gerade bei mir unter Systemeinstellungen->Netzwerk->Weitere Optionen->Ethernet festgestellt, dass meine Verbindung (die von den Geräten her Gigabit-Lan sein könnte) wohl durch das Kabel auf 100MBit gebremst wird.

Clemens
Gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
Helge Kautz
Forengott
Beiträge: 2226
Registriert: 21 Okt 2004 - 13:27
Logic Version: 0
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Harrison Mixbus 2.0

Beitrag von Helge Kautz » 06 Okt 2011 - 23:49

Clemens Vill hat geschrieben: Ich habe gerade bei mir unter Systemeinstellungen->Netzwerk->Weitere Optionen->Ethernet festgestellt, dass meine Verbindung (die von den Geräten her Gigabit-Lan sein könnte) wohl durch das Kabel auf 100MBit gebremst wird.
Wie hast du denn das geschafft? Selbst gecrimpt? Ich hab hier ein 10 Meter langes Cat6 UTP Flachbandkabel von Lindy liegen, das Gigabit macht. Und das ist schon verdammt billiges Zeugs...

Helge
Omniscience & Tourette - just good friends.
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 11740
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Harrison Mixbus 2.0

Beitrag von Stephan S » 07 Okt 2011 - 0:08

Wird wohl unter Cat5e sein...
Naja, bald geht so was bestimmt über den Donnerbolzen- es wundert mich allerdings, dass scheinbar auch per FireWire nichts richtig zu machen ist.
‹(•¿•)›
Benutzeravatar
Clemens Erwe
Moderator
Beiträge: 5237
Registriert: 22 Mai 2009 - 8:25

Re: Harrison Mixbus 2.0

Beitrag von Clemens Erwe » 07 Okt 2011 - 8:17

Stephan S hat geschrieben:Wird wohl unter Cat5e sein...
Ich teile Deine Vermutung - die Beschriftung auf dem Kabel kann ich nicht mehr lesen ... Da ich mit dem Kabel (im Moment) eh nur Internet mache, ist das eigentlich auch Wurscht.

Clemens
Gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
sync
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1628
Registriert: 07 Jun 2002 - 9:53

Re: Harrison Mixbus 2.0

Beitrag von sync » 27 Sep 2012 - 12:53

Mac Pro 6-Core/2014, 32GB RAM, 512GB SSD_OS X 10.14.4
Logic Pro X 10.4 __ Melodyne 4__Harrison Mixbus 4 __ SPL Crimson __ FCP X 10.4
weiteres nützliches Werkzeug
Benutzeravatar
tompisa
König
Beiträge: 863
Registriert: 02 Feb 2007 - 21:01
Logic Version: 0
Wohnort: München

Re: Harrison Mixbus 2.0

Beitrag von tompisa » 29 Sep 2012 - 11:56

Sorry, aber ich frage mal frech nach , gibt es irgend eine DAW zu Mixbus- Setup Beschreibung/ Video/ Tutorial für Musiker ?

Ich bekomme es überhaupt nicht gebacken , Logic Outputs in Mixbus zu routen.

Ich dachte, ich kann Logic laufen lassen und in Mixbus die Logic Outs zusammenmischen und dann in Logic wieder aufnehmen ?
Benutzeravatar
Axel
Stamm User
Beiträge: 3349
Registriert: 25 Nov 2002 - 18:11
Logic Version: 0
Wohnort: Hamburch

Re: Harrison Mixbus 2.0

Beitrag von Axel » 29 Sep 2012 - 12:13

geht auch, stichworte sind jackosx oder soundflower. soundflower ist einfacher, geht bei mir aber nicht. jackosx ist komplizierter, geht aber evt leichter durch:
http://drobilla.net/software/patchage/
gedanke ist in jedem fall, die ein- und ausgänge von logic und mb auf rechnerinterne audioports zu routen. dazu findet man auf youtube einiges.
Producer | Writer | war nicht bei 3 aufm Baum | axel[äd]germanwahnsinn.de
Benutzeravatar
felusch
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1829
Registriert: 29 Dez 2010 - 16:06
Logic Version: 9
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Harrison Mixbus 2.0

Beitrag von felusch » 29 Sep 2012 - 12:14

pyrolator hat geschrieben: Doch wie bekomme ich Multi-Channel-Audio von einem Mac zum anderen ohne die digitale Ebene zu verlassen?
Am besten über Ethernet, zur Not auch mit Firewire und Adat-Stream.
Habe gerade recherchiert, aber nichts wirklich überzeugendes gefunden, jemand eine Idee dazu?

Grüsse
pyro
Dante Virtual Soundcard auf beiden Rechnern:

http://www.audinate.com/index.php?optio ... Itemid=243

und Dante Controler auf einem zum patchen:

http://www.audinate.com/index.php?optio ... Itemid=167
Antworten