Gema-Meldepflicht für reines Digitallabel

Geld mit Musik verdienen, GEMA, GVL, Labels, Verträge...

Moderatoren: Tim, hugoderwolf, Mods

Benutzeravatar
sineVibez
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1789
Registriert: 27 Dez 2005 - 19:28
Logic Version: 9
Wohnort: Orbital Area

Re: Gema-Meldepflicht für reines Digitallabel

Beitrag von sineVibez » 16 Jan 2013 - 0:09

Michael Kruck hat geschrieben:Und egal wer sich wie viel wovon einsteckt, ohne Beatport ... brauchen wir gar nicht starten. Beatport ist für den Bereich der Musik DAS Monopol, und das wissen die auch natürlich leider...
yepp ... und das nutzen sie auch aus.
Bis vor kurzem war es extremst schwer bei Beatport als Label aufgenommen zu werden ...
die haben letztes Jahr übelst "aufgeräumt" und einige "Baby"-Labels gekickt ...
In erster Linie wird dort natürlich Armada (und deren Subs) übelst ge-pushed ...
und was halt gerade so "Mainstream"- & Upstarting-mäßig gut abgeht ...

Einmal bei Beatport drin ... super ... muß man jedoch auch Einiges dafür tun,
um auf Dauer dort drin zu bleiben !


Nichtsdestotrotz ... wünsche ich Dir viel Erfolg und Spaß ... sowie den nötigen langen Atem für Dein Label !
le Mac, le krims & le krams -> le musique ...
.
http://www.soundcloud.com/sineVibez
teloy
Mega User
Beiträge: 5243
Registriert: 08 Jan 2007 - 13:26
Logic Version: 0
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Re: Gema-Meldepflicht für reines Digitallabel

Beitrag von teloy » 16 Jan 2013 - 1:33

...aber es ist genau wie du sagst, sine vibez....

einfach nur ein hobby label gründen für die kumpels und deren bumm bumm output ist so sinnlos wie suppe mit ner gabel essen....

wenn überhaupt muss man zumindest die eier haben auch einen passenden verlag zu gründen und voll auf die gema töppe zu schielen...
dann gibts es, wenn man umtriebig ist, zumindest ein bisschen kohle zu verdienen....

die zukunft gehört dem individuellen sound der sich allen konventionen sperrt und ganz bewusst auf persönliche anbindung setzt.....

schon 1000 persönliche "follower" die auf das nächste baby von dir als artist warten, der etwas macht was nur er macht, sind mehr wert als jeder übliche labelvertrag der in der bumm bumm ecke noch zu haben ist...solange da nicht beatport und itunes abgaben zu leisten sind....

mein kompletter alter bumm bumm backkatalog ist seit ewigkeiten auf beatport zu haben und ich ärgere mich jedesmal wieder wenn ich die splits sehe.....und das obwohl ich schon vor langer zeit mit dieser schaffensphase abgeschlossen habe und meinen ollen kram heute nur noch belächeln kann....
aber tatsächlich geht da immer noch was....aber zu diesen konditionen kann man es auch einfach lassen und verschenken....

wenn ich dieses jahr dann doch mal wieder ein rave produkt machen werde, dann um den laden zu rocken und nicht um track xy auf stückzahlen zu hieven....sowas existiert nicht mehr...schon gar nicht im four to the floor bereich....
ich kann jedem der in der bumm bumm ecke tätig ist, nur empfehlen niemals einzelne nummern verkaufen zu wollen....wenn dann nur ganze sets mit kruden mottos.....und was man nicht am selben abend verkauft, holt man nie wieder rein.....
und ne einzelne nummer geht nur als bemusterung an dj's raus....

und jeder der sich noch einen namen in dieser ecke machen will sollte sich niclas jarre reinziehen...da kann man noch was lernen....zb. das es hypes gibt die nicht von ungefähr kommen und durchaus doch mal zu believen sind....
...SHARE MUSIC FROM HAND TO HAND AND EAR TO EAR...
....coincidence is code.....RAW RUMBLE CODE.
Benutzeravatar
Michael Kruck
Haudegen
Beiträge: 544
Registriert: 26 Jun 2009 - 22:52
Logic Version: 9
Wohnort: Hamm
Kontaktdaten:

Re: Gema-Meldepflicht für reines Digitallabel

Beitrag von Michael Kruck » 16 Jan 2013 - 10:02

Stimme ich euch beiden voll und ganz zu, aber ich sehe in diesem Bereich das Label, ebenso wie die eigenen Produktionen als Promo für den DJ der hinter den Produktionen steckt. Auch wenn mir das Produzieren dieser Musik tierisch Spaß macht, handelt es sich dabei um ein Wegwerfprodukt in diesem Genre, welcher Track wird denn schon noch mehr als 1-2mal gespielt? Die Zeiten als man die Vinyl nen ganzen Monat, teilweise sogar ein ganzes Jahr in seinen Sets verbaut hat sind lange vorbei. "Gassenhauer" können doch in dem Bereich schon gar nicht mehr entstehen, übertrieben gesagt geht das auch gar nicht, wenn man heute die Menge an MP3s in einem Monat kauft, die man früher an Platten im ganzen Jahr gekauft hat. Aber um weiterhin Gigs als DJ, vor allem auch außerhalb seiner Residence zu bekommen benötigt man einen regelmäßigen Output an guten Tracks in dem Genre in dem man spielen will, so dass man seinen Namen einer viel breiteren Masse national und auch international präsentiert. Der Hauptgrund warum ich mich dazu entschieden habe ein eigenes Label zu gründen ist die fehlende Transparenz zum Künstler, ich habe kaum bis keine Infos darüber auf welchen Compilations meine Sachen zusätzlich erscheinen, wo welcher Umsatz gemacht wurde, welches Feedback auf die Promos zurück kam usw. Ich will es besser machen, für meine Artists, die dann gerne bei mir releasen und natürlich auch für mich.
MacBook Pro Retina 2,5 Ghz Core i7, 16 GB Ram | OSX 10.11.3 | Logic 9.1.8 | Logic 10.2.2 | Diverse Plugins...

HOME | FACEBOOK | SOUNDCLOUD | BEATPORT
Benutzeravatar
sineVibez
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1789
Registriert: 27 Dez 2005 - 19:28
Logic Version: 9
Wohnort: Orbital Area

Re: Gema-Meldepflicht für reines Digitallabel

Beitrag von sineVibez » 16 Jan 2013 - 19:40

teloy hat geschrieben: ... mein kompletter alter bumm bumm backkatalog ist seit ewigkeiten auf beatport zu haben ...
na dann teloy ... wird Zeit daß Du mal "die Hosen runter lässt" hier ...
her mit dem Link zu Deinem Back-Katalog :hm_big_smile:
le Mac, le krims & le krams -> le musique ...
.
http://www.soundcloud.com/sineVibez
Benutzeravatar
Michael Kruck
Haudegen
Beiträge: 544
Registriert: 26 Jun 2009 - 22:52
Logic Version: 9
Wohnort: Hamm
Kontaktdaten:

Re: Gema-Meldepflicht für reines Digitallabel

Beitrag von Michael Kruck » 16 Jan 2013 - 19:45

Mein Reden, habe ich ja schonmal versucht ihm zu entlocken :D
MacBook Pro Retina 2,5 Ghz Core i7, 16 GB Ram | OSX 10.11.3 | Logic 9.1.8 | Logic 10.2.2 | Diverse Plugins...

HOME | FACEBOOK | SOUNDCLOUD | BEATPORT
teloy
Mega User
Beiträge: 5243
Registriert: 08 Jan 2007 - 13:26
Logic Version: 0
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Re: Gema-Meldepflicht für reines Digitallabel

Beitrag von teloy » 17 Jan 2013 - 5:08

.....oooooch nööh.....

ich hab da echt n film mit....mit altem zeug aus den frühen nuller jahren oder womöglich noch und um gottes willen mit dem zeug aus den neunzigern in verbindung gebracht zu werden....das konfrontiert mich dann irgendwie mit damals und da will ich nicht nomma hin....wenn ich dann denke was ihr wohl so denkt, denke ich dann auf einmal wieder so wie ich gedacht habe als ich noch dachte, es wäre wichtig das andere das richtige über einen denken...

und so klingt das dann auch....ergo.....nope.


aber weil gerade ihr beiden zu den hartnäckigen hier gehört, die immer mal wieder nachpieksen, schick ich euch in den nächsten tagen einen downloadcode für was aktuelles..... :hm_angel:

ah, und stephan darf ich nicht vergessen....is so gut wie unterwegs.....kommt sofort...
...SHARE MUSIC FROM HAND TO HAND AND EAR TO EAR...
....coincidence is code.....RAW RUMBLE CODE.
Benutzeravatar
Michael Kruck
Haudegen
Beiträge: 544
Registriert: 26 Jun 2009 - 22:52
Logic Version: 9
Wohnort: Hamm
Kontaktdaten:

Re: Gema-Meldepflicht für reines Digitallabel

Beitrag von Michael Kruck » 17 Jan 2013 - 12:19

Ach komm schon, wenigstens per pm :) Ich fänd es umso cooler, wenn herauskäme dass ich sogar Vinyls von dir habe. Mach dir da mal keinen Kopf darum was ich oder jemand anderes darüber denkt, egal welche Art von Musik es ist oder war. Sie hatte sicher ihre Hörer ;) Ich pack mir auch manchmal an den Kopf was ich für Maxi CDs früher gekauft habe, so war das halt... Du bist für mich auf jeden Fall einer der Hand voll Gründe warum ich regelmäßig hier im Forum unterwegs bin, und das wird sich sicher nicht ändern, wenn du jetzt nen Link zu Musik schickst die mir nicht gefällt, was ja auch rein subjektiv ist. Das sagt überhaupt nichts über deine Kompetenz aus... Ach das ihr Künstler immer alle so sensibel sein müsst :P
MacBook Pro Retina 2,5 Ghz Core i7, 16 GB Ram | OSX 10.11.3 | Logic 9.1.8 | Logic 10.2.2 | Diverse Plugins...

HOME | FACEBOOK | SOUNDCLOUD | BEATPORT
Benutzeravatar
sineVibez
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1789
Registriert: 27 Dez 2005 - 19:28
Logic Version: 9
Wohnort: Orbital Area

Re: Gema-Meldepflicht für reines Digitallabel

Beitrag von sineVibez » 17 Jan 2013 - 19:56

@ Michael ilike !!

@ teloy
als Ausrede lass ich bei allen im Forum hier ... die ihren früheren musikalischen Ouput herzeigen ...
"sorry, ich war jung, unerfahren und brauchte das Geld" ... durchaus gelten ...

wir wachsen doch alle mit jedem neuen Song/Track ... die Erfahrung/Know How bringt auch nur die Zeit mit sich.
Deine jetzige Kompetenz und Dein Standing kam sicherlich nicht "vom Himmel gefallen" ... das hast Du Dir jahrelang und
mit viel Fleiß & Schweiß "erarbeitet" ... dazu gehören auch Deine alten Tracks ...

Also ... zier Dich mal nicht so ...
oder soll ich Dir im Voraus schon mal "das Röckchen" zuschicken ? :hm_big_smile:


btw. bin ich mit der 90er-Techno/Trance-Mukke größer geworden (als ich klein war, war es 80er SynthiePop) ...
und mit ein Grund, warum ich überhaupt das "Tracks basteln" angefangen habe ...
Das war eine lässige Zeit für mich ... mit vielen einmaligen Tracks ... die heute einfach Klassiker sind ...
Evt. habe ich ja sogar ein Scheibe von Dir oder einen Track auf einer Compilation ... die zu diesen Klassikern gehören ...
le Mac, le krims & le krams -> le musique ...
.
http://www.soundcloud.com/sineVibez
Benutzeravatar
Michael Kruck
Haudegen
Beiträge: 544
Registriert: 26 Jun 2009 - 22:52
Logic Version: 9
Wohnort: Hamm
Kontaktdaten:

Re: Gema-Meldepflicht für reines Digitallabel

Beitrag von Michael Kruck » 18 Jan 2013 - 16:12

Unterschreibe ich alles zu 100%, nen anderen Beweggrund für diese jetzt noch größere Neugierde in deine musikalische Vergangenheit teloy habe ich auch nicht. :)

Back to topic, folgende Antwort habe ich nun vom Vertrieb bekommen:
Unabhängig ob GEMA Künstler oder nicht, behalten die SHOPS eine Gebühr ein. Wir nicht mehr, außer ein Shop macht das nicht, was so gut wie nicht mehr vorkommt. Bei nicht Gema Mitglieder, müßte der Shop eigentlich diese Gebühr wieder an die Künstler zurückführen. Dafür gibt es aber momentan keine Handehabe.
MacBook Pro Retina 2,5 Ghz Core i7, 16 GB Ram | OSX 10.11.3 | Logic 9.1.8 | Logic 10.2.2 | Diverse Plugins...

HOME | FACEBOOK | SOUNDCLOUD | BEATPORT
teloy
Mega User
Beiträge: 5243
Registriert: 08 Jan 2007 - 13:26
Logic Version: 0
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Re: Gema-Meldepflicht für reines Digitallabel

Beitrag von teloy » 18 Jan 2013 - 17:06

...ja also...

wenn schon, denn schon...8 %zusätzlich zu dem was sie eh einbehalten, so oder so, ist ja wohl ne unverschämtheit.....
und wenn ein shop so wie itunes oder beatport ein platzhirsch ist, dann mag das zwar noch extra pervers sein, aber irgendwie plausibel...
da ja doch eine kleine chance besteht bei denen einen multiplikator zu erwischen....irgendjemand empfiehlt, oder kunden haben die das kauften haben auch das gekauft...blah...
aber bei einem shop wo sich grösstenteils eigendlich nur die tummeln die da auch was reingestellt haben, und das ist nunmal der fall bei so ziemlich allen anderen portalen die nicht noch vielleicht music load oder amazon heissen....
macht das wirklich gar keinen sinn....

ich habe auch schon pay buttons auf soundcloud gesehen....was'n damit?
der eigene shop mit den eigenen konditionen ist doch gar nicht so schwer zu machen....
bei mir wars ein bisschen aufwendiger wegen diesen download codes die es es zu generieren galt....
aber im endeffekt läuft mein backend auf amazon servern, payment läuft mit allen gängigen zahlungsmitteln über paypalhändleraccount und gelauncht ist das ganze bei strato....funzt.

ich übergehe jetzt geflissentlich eure netten worte zum thema musikalische vergangenheit und der tag wo mich eine konfrontation damit nicht auch gleicht wieder dahin zurückwirft wird bestimmt kommen...

for now.....schicke ich euch JETZT einen download code zu meinen ersten selfpublishining sachen....
...SHARE MUSIC FROM HAND TO HAND AND EAR TO EAR...
....coincidence is code.....RAW RUMBLE CODE.
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 11786
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Gema-Meldepflicht für reines Digitallabel

Beitrag von Stephan S » 18 Jan 2013 - 17:29

ah, und stephan darf ich nicht vergessen....is so gut wie unterwegs.....kommt sofort...
Wo isser? 8O
‹(•¿•)›
Antworten