Musik Distributoren

Geld mit Musik verdienen, GEMA, GVL, Labels, Verträge...

Moderatoren: Tim, hugoderwolf, Mods

PG ZUB
Foren As
Beiträge: 93
Registriert: 10 Feb 2010 - 10:53

Musik Distributoren

Beitrag von PG ZUB » 02 Mär 2013 - 11:25

Es ist nicht einfach, den richtigen Distributor herauszufinden.
ich möchte nur pro Veröffentlichung zahlen + prozentualen Anteil (Sale, pro download) etwa 15 - 20 %.
Keine versteckten Kosten und vor allem keine laufenden. Es gibt ja einige Distributoren, welche mit Monatsmieten, Jahresmieten + Jahresmitgliedschaft "locken", was für mich überhaupt nicht in Frage kommt.
Eine wichtige Sache wäre auch, dass man die Verkaufs-Portale selber bestimmen kann.
Z.B.: Es wird nicht jeder auf einen Streaming - Portal (Spotify, Napster usw.) erscheinen wollen, da die Erträge minimal sind und sich eventuell die Downloads noch verringern werden, da man die Songs nicht mehr runterladen muss, sondern jederzeit gestreamt bekommt.
Ich wäre dankbar, wenn mir ein paar Distributoren genannt werden können.
Benutzeravatar
alexander
Mega User
Beiträge: 6818
Registriert: 12 Jan 2004 - 0:07
Logic Version: 10
Wohnort: Wien

Re: Musik Distributoren

Beitrag von alexander » 03 Mär 2013 - 15:39

wow, du liegst ganz auf meiner linie. ich hab zwar grad akut nichts zu veröffentlichen, es gibt aber einen back-catalog der irgendwann mal raus sollte und ich hab noch ein projekt vor das auch irgendwann mal relevant werden wird...insofern auch für mich eine interessante diskussion.

ich bitte um rege beteiligung was die kollegen so verwenden. ich hab mal ein bissl rumgesucht, damals hab ich aber nichts wirklich glücklich machendes gefunden. für mich wären die kriterien ebenso:

-) wahlmöglichkeit wo veröffentlicht wird (spotify und co. kommen für mich nicht in frage)
-) keine abogebühren
-) klare beteiligung pro sale

die frage ist ob es so einen anbieter überhaupt gibt...
Mac Mini 3,2GHz i7/32GB/10.14, Logic Pro X, RD-150, AN1x, RME Fireface 802, Apogee AD-16X, Sebatron VMP4000, Millennia HV-3D/8, Focusrite ISA One, Yamaha NS-10m, Genelec 1031a, JBL-5.1-Abhöre, Charter Oak SA538B, TLM103, C414
Benutzeravatar
zap
Doppel-As
Beiträge: 119
Registriert: 03 Aug 2007 - 13:50
Logic Version: 8

Re: Musik Distributoren

Beitrag von zap » 03 Mär 2013 - 18:20

Im Prinzip machst Du doch einen eigenen Vertrag mit dem Distributor und unterschreibst doch keinen standart Vordruck von denen. Und ich hatte auch keine Probleme auf verschiedene Portale zu bestehen. Damals gab es noch keine Streamingdienste, aber auf anraten meines Anwalts kam irgendein Passus von wegen "zukünftige Medien und Vertriebswege" und das diese explizit ausgeschlossen sind in den Vertrag.
Wenn der Vertrieb ein richtiges interesse hat, dass Du bei denen unterschreibst, lassen die sehr gut mit sich reden. Falls die nicht an Dir interessiert sind würde ich da auf keinen Fall unterschreiben, dann hast Du auch nichts davon, denn mit dem Vetrieb arbeitest Du normalerweise schon eng zusammen. Gerade was Promotion und Positionierung deiner Releases auf den Downloadseiten, Sampler, etc.pp. angeht - all das funtioniert nur richtig, wenn es ein Interesse von beiden Seiten gibt.

Der wichtigste Tipp: Auf jeden Fall einen Anwalt der etwas mit Medienrecht zu tun hat konsultieren.
-music is my beachhouse-

mbp 15", 2,5 GHz Intel Core i7, 16GB, LP 8.0.2, OS X 10.10.5, Arturia V Collection, Melodyne Studio 3, GForce Analog Box, MCreative Bundle, Focusrite Saffire, AMT 8 und 'ne Menge Hardware
PG ZUB
Foren As
Beiträge: 93
Registriert: 10 Feb 2010 - 10:53

Re: Musik Distributoren

Beitrag von PG ZUB » 04 Mär 2013 - 12:51

Zu Alexander:
Genau!!! - und hoffentlich kommen noch einige Infos.
PG ZUB
Foren As
Beiträge: 93
Registriert: 10 Feb 2010 - 10:53

Re: Musik Distributoren

Beitrag von PG ZUB » 04 Mär 2013 - 13:03

Zu Zap:
Ich habe es noch nicht erlebt, dass Distributoren wie z.B. Rebeat Sonderverträge machen.
Sehr wahrscheinlich aber mit Madonna und ähnlicher Größenordnung.
Ein Anwalt ist für mich auch nicht unbedingt wirtschaftlich, wenn man bei ca. 100 Streams ungefähr 1,-€ vor Steuer erhält. Für mich ist das alles mehrere Schuhnummern zu groß (den Umsatz betreffend!).
Trotzdem vielen Dank für Deinen Beitrag.
Benutzeravatar
zap
Doppel-As
Beiträge: 119
Registriert: 03 Aug 2007 - 13:50
Logic Version: 8

Re: Musik Distributoren

Beitrag von zap » 04 Mär 2013 - 14:03

Ich hab mit dem Vertrieb auch als Label, nicht als Künstler verhandelt und die hatten zuerst einen (Standard?) Vertrag geschickt. Auf dieser Basis wurden dann der letztendliche Vertrag entwickelt mit einigen Änderungen zum Original. Wie gesagt das geht alles, solange der Vertrieb auch interesse an Dir hat. Im Endeffekt wollen/müssen die ja auch Ihr Geld verdienen und Du musst ja auch irgendwie überleben.

Vielleicht suchst Du Dir doch lieber ein Label, die sich dann um den Rest kümmern.

Es gibt natürlich noch so was. Da hab ich aber keine Erfahrung mit.
PG ZUB hat geschrieben:Ich habe es noch nicht erlebt, dass Distributoren wie z.B. Rebeat Sonderverträge machen.
Was hast Du denn bis jetzt erlebt?
-music is my beachhouse-

mbp 15", 2,5 GHz Intel Core i7, 16GB, LP 8.0.2, OS X 10.10.5, Arturia V Collection, Melodyne Studio 3, GForce Analog Box, MCreative Bundle, Focusrite Saffire, AMT 8 und 'ne Menge Hardware
Benutzeravatar
Tim
Site Admin
Beiträge: 7497
Registriert: 15 Mai 2002 - 12:55
Logic Version: 10
Wohnort: Darmstadt / Erzhausen
Kontaktdaten:

Re: Musik Distributoren

Beitrag von Tim » 04 Mär 2013 - 22:26

Hallo PG ZUB,

Deine Anforderungen entsprechen genau meinem Angebot ;-)

Einmalige Einstellungsgebühr, danach nur noch Auszahlungen, frei wählbare Portale, oder frei abwählbar.
Kann man sehen wie man will.

Für Details kannst Du gerne Kontakt mit mir Aufnehmen.


Gruß Tim
• iMac i7 • 32 GB RAM • FD • Logic Pro X • RME FireFace • Macbook Pro 15" • I7 2,3 GHz • 16 GB RAM, SSD
HeiMedia
PG ZUB
Foren As
Beiträge: 93
Registriert: 10 Feb 2010 - 10:53

Re: Musik Distributoren

Beitrag von PG ZUB » 06 Mär 2013 - 11:21

Zu Zap,

Vielen Dank! für den Link - die Bedingungen des Distributors sind beim schnellen Durchlesen ganz o.k.
Zumindest haben sie keine laufenden Kosten, aber Bewertungen von Kunden fehlen mir halt schon...
Du hast ja Recht mit: "Alle müssen Geld verdienen" - aber - es sollten meiner Meinung nach nun endlich einmal die Musikschaffenden an die Reihe kommen. Ich hoffe, dass hier im Forum noch einige Distributoren genannt werden.
PG ZUB
Foren As
Beiträge: 93
Registriert: 10 Feb 2010 - 10:53

Re: Musik Distributoren

Beitrag von PG ZUB » 06 Mär 2013 - 11:26

Zu Tim,
Freut mich: Du siehst es wie ich.
Was hältst Du (haltet Ihr) von < feiyr.com > Die haben, soweit ich weiß, freie Auswahl bei den shops und auch keine monatlichen Kosten (Mieten).
Benutzeravatar
Tim
Site Admin
Beiträge: 7497
Registriert: 15 Mai 2002 - 12:55
Logic Version: 10
Wohnort: Darmstadt / Erzhausen
Kontaktdaten:

Re: Musik Distributoren

Beitrag von Tim » 06 Mär 2013 - 11:33

Bei dem von Dir genannten Angebot musst Du erst mal 9 Euro zahlen, nur um Deinen Zugang zu aktivieren.
War dadurch für mich schon direkt raus.
• iMac i7 • 32 GB RAM • FD • Logic Pro X • RME FireFace • Macbook Pro 15" • I7 2,3 GHz • 16 GB RAM, SSD
HeiMedia
PG ZUB
Foren As
Beiträge: 93
Registriert: 10 Feb 2010 - 10:53

Re: Musik Distributoren

Beitrag von PG ZUB » 06 Mär 2013 - 11:53

Zu Zap,
Habe die Frage: Was hast Du denn bis jetzt erlebt? - erst jetzt gesehen.
Antwort:
Ich bin mit zwei Titel bei einen Distr. und habe relativ viele Streamings (kaum Downloads).
Ich wollte erreichen, dass man die Titel explizit von den Streaming-Portalen runternimmt.
Ich möchte nur Downloads - bei Streaming geht es doch nur noch um einzelne Cent-Beträge.
Der Distr. zahlt erst bei 50,- € aus - somit wird "er" das wenige mir zustehende Geld auch noch einbehalten.
Ich finde der Kunde (ich) muss sich aussuchen können, ob er Streaming+Download haben will, oder nicht.
Eine solche Geschäftspraktik kommt mir so vor: "Ich gehe in den Laden - kaufe mir eine Zahnpasta und muss die Zahnbürste (natürlich gegen Bezahlung) auch mit dazu nehmen .
lowpaz
Tripel-As
Beiträge: 154
Registriert: 16 Jan 2003 - 17:46
Logic Version: 10
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Musik Distributoren

Beitrag von lowpaz » 06 Mär 2013 - 11:56

bei cdbaby kannst du streaming-dienste (spotify ect.) abwählen.

ich habe mich vor kurzem hier angemeldet.
http://www.fandalism.com/distro/

da gibt es auch die möglichkeit seine verdienste
per scheck auszahlen zu lassen.
die meisten bieten da ja nur paypal an, wo dann
auch wieder gebühren fällig werden.

der betreiber hat sich übrigens auch sofort auf meine
frage nach den zahlungsarten gemeldet.

ich denke, man kann mit ihm dann auch klären,
dass man spotify ect. nicht bedienen möchte ;)
PG ZUB
Foren As
Beiträge: 93
Registriert: 10 Feb 2010 - 10:53

Re: Musik Distributoren

Beitrag von PG ZUB » 06 Mär 2013 - 13:10

Zu Tim,
Habe das bei feiyr.com so verstanden, dass der Betrag erst bei einer Veröffentlichung zu zahlen ist.
PG ZUB
Foren As
Beiträge: 93
Registriert: 10 Feb 2010 - 10:53

Re: Musik Distributoren

Beitrag von PG ZUB » 06 Mär 2013 - 13:13

Zu lowpaz,

fandalism wäre okey, sie haben aber leider eine Jahresmiete (19,99 €). Sehe ich auch nicht ein.
Benutzeravatar
Tim
Site Admin
Beiträge: 7497
Registriert: 15 Mai 2002 - 12:55
Logic Version: 10
Wohnort: Darmstadt / Erzhausen
Kontaktdaten:

Re: Musik Distributoren

Beitrag von Tim » 06 Mär 2013 - 14:11

PG ZUB hat geschrieben:Zu Tim,
Habe das bei feiyr.com so verstanden, dass der Betrag erst bei einer Veröffentlichung zu zahlen ist.
Nein, gleich zu beginn, bevor Du einen Login bekommst.
• iMac i7 • 32 GB RAM • FD • Logic Pro X • RME FireFace • Macbook Pro 15" • I7 2,3 GHz • 16 GB RAM, SSD
HeiMedia
Antworten