Würdet ihr's tun??? Tote-Hosen Cover...

Geld mit Musik verdienen, GEMA, GVL, Labels, Verträge...

Moderatoren: Tim, hugoderwolf, Mods

Benutzeravatar
mikezzz
König
Beiträge: 931
Registriert: 11 Nov 2004 - 17:41
Logic Version: 0
Kontaktdaten:

Würdet ihr's tun??? Tote-Hosen Cover...

Beitrag von mikezzz » 24 Sep 2013 - 18:54

Hi Leute!

Gerade habe ich hier ein Projekt besprochen, in dem wir als eine der nächsten Produktionen einen Song der Toten Hosen covern wollen.
ilike

Grundsätzlich ja möglich - verbieten kann's keiner.
Doch wenn man sieht was die Hosen mit Heino angestellt haben... Da waren ja angeblich zahlreiche Juristen am Werk und haben versucht, was nur möglich ist und was geht...
:?

Klar: Es gibt PR - soviel dürfte klar sein (wenn die Hosen den Ball wirklich aufnehmen).

Meint ihr ein Cover ist zu heiß?
:wink:

Gruss
Mike
teloy
Mega User
Beiträge: 5243
Registriert: 08 Jan 2007 - 13:26
Logic Version: 0
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Re: Würdet ihr's tun??? Tote-Hosen Cover...

Beitrag von teloy » 24 Sep 2013 - 19:47

...du darfst covern!

bei der anmeldung müssen entsprechend die urheber die urheber bleiben und du darfst keine veränderungen an komposition und text vornehmen....interpretieren darfst du DAS aber dann wie du willst....
...SHARE MUSIC FROM HAND TO HAND AND EAR TO EAR...
....coincidence is code.....RAW RUMBLE CODE.
Benutzeravatar
mikezzz
König
Beiträge: 931
Registriert: 11 Nov 2004 - 17:41
Logic Version: 0
Kontaktdaten:

Re: Würdet ihr's tun??? Tote-Hosen Cover...

Beitrag von mikezzz » 24 Sep 2013 - 19:53

Ja - klar!
Danke teloy.
:-)

Man darf covern, wenn nichts bearbeitet wird!
Das war klar.

Aber die "Herren" sind doch sehr empfindlich und haben gerade erst wieder gegen die Verwendung ihrer Songs auf politischen Wahlveranstaltungen Einsprüche erhoben...

Möchte ja niemandem auf die Füße treten.
Benutzeravatar
MikeSilence
Stamm User
Beiträge: 3042
Registriert: 01 Dez 2003 - 9:53
Logic Version: 10
Wohnort: Zwischen Köln und Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Würdet ihr's tun??? Tote-Hosen Cover...

Beitrag von MikeSilence » 25 Sep 2013 - 8:30

Wenn die doch dann mucken kannst Du ja Campino einladen das ganze bei nem KÖLSCH in Ruhe zu besprechen... :mrgreen:
http://www.silentbeat.de
http://www.mm-medienservice.de
Equipment:
Mac Mini 2012, 2,3GHz i7, 16GB RAM / UAD Apollo Duo / ADA8000 / MCU / APC40
Tannoy Ellipse 8 / KRK6000 / B2092A
Logic 7-X / Live 10 / Komplete 11 Ultimate
AKG Solidtube
Benutzeravatar
Helge Kautz
Forengott
Beiträge: 2226
Registriert: 21 Okt 2004 - 13:27
Logic Version: 0
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Würdet ihr's tun??? Tote-Hosen Cover...

Beitrag von Helge Kautz » 25 Sep 2013 - 9:37

MikeSilence hat geschrieben:Wenn die doch dann mucken kannst Du ja Campino einladen das ganze bei nem KÖLSCH in Ruhe zu besprechen... :mrgreen:
:lol:
Omniscience & Tourette - just good friends.
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 11742
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Würdet ihr's tun??? Tote-Hosen Cover...

Beitrag von Stephan S » 25 Sep 2013 - 10:03

Aber die "Herren" sind doch sehr empfindlich und haben gerade erst wieder gegen die Verwendung ihrer Songs auf politischen Wahlveranstaltungen Einsprüche erhoben...
Die sind halt recht eitel, was ihr mühsam aufgebautes Punk-Image betrifft. Wenn dein Antlitz politisch korrekt ist, werden sie dir sicherlich gerne öffentlich zuprosten.

Ich persönlich mochte deren dumpfes Gegröhle noch nie und fand es ungeachtet des Inhaltes schon immer ähnlich bedenklich wie das der Onkels...
Von daher amüsiert mich, wenn Kauder & Co es nun für sich entdeckt haben.
Zuletzt geändert von Stephan S am 25 Sep 2013 - 10:26, insgesamt 1-mal geändert.
‹(•¿•)›
Benutzeravatar
Mahonie81
Kaiser
Beiträge: 1237
Registriert: 29 Jan 2007 - 10:08
Logic Version: 0

Re: Würdet ihr's tun??? Tote-Hosen Cover...

Beitrag von Mahonie81 » 25 Sep 2013 - 10:22

Ich mach hier gerade ne CD mit ner Band deren Gitarrist ist mit dem Sohn des Hosen Gitarristen Kuddel befreundet.

Ja ich weiß mein Onkel hat nen Cousin dessen Freund hat mal gesagt, dass sein Bruder..... :lol:

Ich kann ja mal ganz unverbindlich nachfragen, wie die generell dazu stehen. Die haben in ihrer Laufbahn ja auch gecovert was das Zeug hält. Dass sie sich gegen politische Instrumentalisierung und abgehalfterte Schlagersänger zur Wehr setzen ist nachvollziehbar.
MacPro 6 Core 3.33GHz (Mid 2010), MacBook Pro 15" (2017), Cubase 10
Steve Crown
König
Beiträge: 847
Registriert: 13 Jan 2006 - 16:13
Logic Version: 0

Re: Würdet ihr's tun??? Tote-Hosen Cover...

Beitrag von Steve Crown » 25 Sep 2013 - 10:47

teloy hat geschrieben:..interpretieren darfst du DAS aber dann wie du willst....
Das ist ein heikler Punkt. Denn eine Interpretation kann auch als Bearbeitung gelten und die ist nicht einfach so gestattet. Das einzige was wirklich problemlos wäre, ist ein mehr oder weniger exaktes Ton-für-Ton Cover.
Benutzeravatar
mikezzz
König
Beiträge: 931
Registriert: 11 Nov 2004 - 17:41
Logic Version: 0
Kontaktdaten:

Re: Würdet ihr's tun??? Tote-Hosen Cover...

Beitrag von mikezzz » 15 Okt 2013 - 16:58

Steve Crown hat geschrieben:
teloy hat geschrieben:..interpretieren darfst du DAS aber dann wie du willst....
Das ist ein heikler Punkt. Denn eine Interpretation kann auch als Bearbeitung gelten und die ist nicht einfach so gestattet. Das einzige was wirklich problemlos wäre, ist ein mehr oder weniger exaktes Ton-für-Ton Cover.
???
Ein anderes Arrangement ist doch selbstverständlich gestattet!
Melodie und Text muss gleich bleiben, auch Akkordfolge bzw. Harmonien.
Aber den Song im Schlagerstil, Metal, Volksmusik (wie Heino) neu zu arrangieren ist doch völlig in Ordnung und ohne clearing gestattet!

Macht mich nicht schwach...
:roll:

Gruss
Mike
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 11742
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Würdet ihr's tun??? Tote-Hosen Cover...

Beitrag von Stephan S » 15 Okt 2013 - 18:37

Nein, es ist meistens nicht gestattet, da dem ursprünglichen Arrangeur bzw. Komponisten Gema Kohle flöten gehen würde.
Wenn du die Bearbeitung nicht anmeldest, so zumindest meine Erfahrung, lassen es die meisten durchgehen, sofern keine Entstellung vorliegt.
‹(•¿•)›
Benutzeravatar
Tim
Site Admin
Beiträge: 7497
Registriert: 15 Mai 2002 - 12:55
Logic Version: 10
Wohnort: Darmstadt / Erzhausen
Kontaktdaten:

Re: Würdet ihr's tun??? Tote-Hosen Cover...

Beitrag von Tim » 15 Okt 2013 - 19:42

Ich habe schon einige VÖs für Bands mit Coversongs gemacht.

Selbst die Großen Labels und Künstler erteilen in der Regel eine Erlaubnis wenn ihnen die GEMA bleibt.


Gruß Tim
• iMac i7 • 32 GB RAM • FD • Logic Pro X • RME FireFace • Macbook Pro 15" • I7 2,3 GHz • 16 GB RAM, SSD
HeiMedia
Benutzeravatar
mikezzz
König
Beiträge: 931
Registriert: 11 Nov 2004 - 17:41
Logic Version: 0
Kontaktdaten:

Re: Würdet ihr's tun??? Tote-Hosen Cover...

Beitrag von mikezzz » 15 Okt 2013 - 20:31

Checke ich jetzt echt nicht?!?
Was hat der Arrangeur mit der GEMA zu tun??

Und dem Komponisten geht doch nichts verloren, da es ja die original Melodie bleibt!
:-)
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 11742
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Würdet ihr's tun??? Tote-Hosen Cover...

Beitrag von Stephan S » 15 Okt 2013 - 21:02

Was hat der Arrangeur mit der GEMA zu tun??
Dann schau mal genau auf den Verteilungsplan- oder meinst du, der geht leer aus?
Aber, wie gesagt, wenn du da nichts beanspruchst, ist ja eh alles gut. Du musst bei einer Veröffentlichung genau das angeben, was der Verlag dir mitteilt.
Betreibst du nicht mehrere Labels? Ich dachte, ich hätte da so etwas auf deiner Website gelesen. Wie schaffst du es dann, davon nichts zu wissen?
‹(•¿•)›
Benutzeravatar
Saxer
Mega User
Beiträge: 5927
Registriert: 16 Nov 2007 - 0:35
Wohnort: Rhein Main Gebiet

Re: Würdet ihr's tun??? Tote-Hosen Cover...

Beitrag von Saxer » 15 Okt 2013 - 21:16

du darfst jeden veröffentlichten song covern, ob mit blockflöten-duo oder akkordeon-orchester. du musst die instrumentierung an deine bedürfnisse anpassen können.
andererseits darfst du einen song nicht ungefragt instrumentalisieren (was etwas anderes ist als instrumentieren). zb darfst du ihn nicht für werbekampagnen, religiöse statements oder politische aussagen benutzen, ohne eine zustimmung des komponisten (bzw seines verlages) zu haben. daher auch das verbot, ungefragt den text zu ändern. außerdem darf der song nicht verunglimpft werden. das lässt natürlich interpretatorischen spielraum. tote hosen spielen bei der cdu-party sind eindeutig ein vertoß! heino ist grenzfall... schließlich könnte er image-verwässernd und damit geschäftsschädigend sein für die hosen. oder eben auch das genaue gegenteil. entsprechendes müsste der kläger nachweisen.
ich habe schon versionen von "i just call to say i love you" gehört, die eindeutig in richtung verunglimpfung gingen, allerdings unfreiwillig!

wenn du ein neues arrangement machst, hat der ursprüngliche arrangeur pech gehabt, dann ist das nicht mehr sein arrangement. es gibt keinen "ursprungs"-arrangeur, es sei denn, nachfolgende klauen seine ideen. (den fall hatten wir bei werbung: die agentur hat schriftlich zugesagt, dass "oh happy day" ein traditional und damit frei von rechten ist. die "chor antwortet sänger - idee" ist allerdings bei diesem song nicht in der ursprungs-version enthalten, als arrangement gemeldet und damit gesetzlich geschützt - was dann auch die ausstrahlung verhinderte.)

herkömmliche cover, einfach nur musik, gut gemeint und gut gemacht, sind kein problem. echt nicht.
Sammeln Sie Playback-Punkte?
Benutzeravatar
mikezzz
König
Beiträge: 931
Registriert: 11 Nov 2004 - 17:41
Logic Version: 0
Kontaktdaten:

Re: Würdet ihr's tun??? Tote-Hosen Cover...

Beitrag von mikezzz » 15 Okt 2013 - 21:46

Saxer hat geschrieben:du darfst jeden veröffentlichten song covern, ob mit blockflöten-duo oder akkordeon-orchester. du musst die instrumentierung an deine bedürfnisse anpassen können.
andererseits darfst du einen song nicht ungefragt instrumentalisieren (was etwas anderes ist als instrumentieren). zb darfst du ihn nicht für werbekampagnen, religiöse statements oder politische aussagen benutzen, ohne eine zustimmung des komponisten (bzw seines verlages) zu haben. daher auch das verbot, ungefragt den text zu ändern. außerdem darf der song nicht verunglimpft werden. das lässt natürlich interpretatorischen spielraum. tote hosen spielen bei der cdu-party sind eindeutig ein vertoß! heino ist grenzfall... schließlich könnte er image-verwässernd und damit geschäftsschädigend sein für die hosen. oder eben auch das genaue gegenteil. entsprechendes müsste der kläger nachweisen.
ich habe schon versionen von "i just call to say i love you" gehört, die eindeutig in richtung verunglimpfung gingen, allerdings unfreiwillig!

wenn du ein neues arrangement machst, hat der ursprüngliche arrangeur pech gehabt, dann ist das nicht mehr sein arrangement. es gibt keinen "ursprungs"-arrangeur, es sei denn, nachfolgende klauen seine ideen. (den fall hatten wir bei werbung: die agentur hat schriftlich zugesagt, dass "oh happy day" ein traditional und damit frei von rechten ist. die "chor antwortet sänger - idee" ist allerdings bei diesem song nicht in der ursprungs-version enthalten, als arrangement gemeldet und damit gesetzlich geschützt - was dann auch die ausstrahlung verhinderte.)

herkömmliche cover, einfach nur musik, gut gemeint und gut gemacht, sind kein problem. echt nicht.

Danke Saxer! So sehe ich das auch.
:D

Egal - nun läuft die Nummer in den Medien eh schon an... Heute war ein großer Bericht in der Bild-Zeitung...
:mrgreen:

http://www.bild.de/regional/duesseldorf ... .bild.html
Antworten