apple kündigt logic 9 an

Logic Studio 9

Moderatoren: d/flt prod., MarkDVC, Mods

Native
Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 03 Mai 2005 - 16:25
Logic Version: 0
Wohnort: München
Kontaktdaten:

apple kündigt logic 9 an

Beitrag von Native »

Benutzeravatar
Tim
Site Admin
Beiträge: 7633
Registriert: 15 Mai 2002 - 12:55
Logic Version: 10
Wohnort: Darmstadt / Erzhausen
Kontaktdaten:

Re: apple kündigt logic 9 an

Beitrag von Tim »

Apple stellt neues Logic Studio mit bedeutenden Upgrades von Logic Pro und MainStage vor

CUPERTINO, Kalifornien - 23. Juli 2009 - Apple hat heute die nächste Version von Logic Studio vorgestellt, die bedeutende Upgrades von Logic Pro und MainStage sowie mehr als 200 neue Features enthält, die komplexe Aufgaben vereinfachen. In Logic Pro 9 finden sich die neuen Plug-Ins Amp Designer und Pedalboard, die realistische virtuelle Gitarrenverstärker und Stompbox Effekte bieten mit denen man großartige individuelle Gitarren-Rigs kreieren kann. Eine neue Palette an Flex Time-Werkzeugen ermöglicht es Nutzern von Logic das Timing und das Tempo von Audiomaterial schnell und unkompliziert zu verändern. MainStage 2 - die Live-Performance Anwendung von Apple - enthält neue Playback- und Loopback Plug-Ins. Mit dem Playback Plug-In können Begleitspuren bereit gestellt werden, das Loopback Plug-In ermöglicht kreative Loop Recordings in Echtzeit für den Live-Auftritt auf der Bühne. In Logic Studio enthalten sind das neue Soundtrack Pro 3 mit neuen Mehrspur-Audio-Tools für die Videoproduktion und Compressor 3.5 für das Encoding in eine Vielzahl an Formaten.

"Das neue Logic Studio ist ideal für professionelle Musiker, Live Performer und begeisterte Anhänger von GarageBand, die ihre Musik auf das nächste Level bringen wollen," sagt Philip Schiller Senior Vice President Worldwide Product Marketing von Apple. "Gitarristen werden sowohl Amp Designer als auch Pedalboard lieben und die neuen Flex Time-Werkzeuge ermöglichen es, Recordings schnell zu verbessern und tighte Aufnahmen zu schaffen."

Die neuen Plug-Ins Amp Designer und Pedalboard geben Gitarristen unglaubliche neue Möglichkeiten an Recording und Sounddesign an die Hand. Amp Designer bildet 25 legendäre Vintage- und moderne Verstärker-Topteile bis ins kleinste Detail mit den jeweils passenden Bedienelementen nach. Dazu 25 gepaarte Lautsprecherboxen, die den Klang und das Feeling einer Gitarre, die über einen echten Röhrenverstärker gespielt wird, emulieren. Gitarristen können ihr inviduelles Rig erschaffen, indem sie verschiedene Verstärker mit Boxen, Reverbs und EQs zueinander passend kombinieren. Dazu können sie aus drei verschiedenen Mikrophontypen wählen, die im dreidimensionalen Raum verteilt werden, um den idealen Gitarrenklang einzufangen. Pedalboard bietet eine Auswahl an 30 Stompbox Gitarrenpedalen, die in jegliche Anordnung gebracht werden können, um eine riesige Vielfalt an abgefahrenen, kreativen Effekten zu erzeugen, darunter Overdrive, Distortion, Fuzz, Delay, Chorus, Flange, Phaser, Tremolo, Treble Boost, Wah und viele mehr.

Flex Time ist eine neue Werkzeugsammlung, die es Musikern ermöglicht das Timing und das Tempo von aufgenommenem Audiomaterial, darunter auch Stimmen und Instrumente, schnell und einfach zu manipulieren und dadurch tighte Aufnahmen zu erreichen. Dank der Benutzung von Flex Tool können individuelle Beats in einer Wellenform unkompliziert mit nur einem Mausklick verschoben werden - lästiges Schneiden und Editieren ist dazu nicht notwendig. Audio Quantize kann sofort durch Selektion eines einzelnen Menüpunkts das Timing einer gesamten Performance anpassen oder ausbessern, indem es Noten und Beats an einem musikalischen Gitter ausrichtet. Varispeed bietet die Möglichkeit eine komplette Mehrspur-Produktion zunächst zu verlangsamen und dann wieder zu beschleunigen, um die Aufnahme schwieriger Parts zu vereinfachen. Flex Time bietet zudem die Möglichkeit aufgenommene Tracks zwischen verschiedenen Logic Projekten hin- und herzubewegen und aufeinander anzupassen, selbst wenn die Spuren in unterschiedlichen Tempi aufgenommen wurden. Die Ausführung sämtlicher Flex Time-Veränderungen erfolgt nicht-destruktiv und in Echtzeit, sogar wenn die höchstmöglichen Qualitätseinstellungen gewählt wurden.

In MainStage 2 können Musiker auf alle Instrumente und Effekte aus Logic Studio zurückgreifen und ihren Mac in ein ultimatives Rig für Live-Auftritte verwandeln. Das neue Playback Plug-In liefert Musikern eine Band, von der sie sich begleiten lassen können. Vorab aufgenommene Audiospuren darunter Drums, Soundeffekte und anderes Begleitmaterial, können während der Live-Performance abgerufen werden. Das neue Loopback Plug-In ermöglicht es Musikern auf Basis der eigenen Performances aufzunehmen, zu "schichten" und dazu zu jammen. Auf diese Art und Weise kann ein einziger Musiker beispielsweise zunächst einen Rhythmus zugrunde legen und dann selbst darüber Solo spielen.

Soundtrack Pro 3 enthält leistungsstarke neue Audioeditierungswerkzeuge, wie beispielsweise Voice Level Match. Voice Level Match extrahiert Lautstärkeinformationen des Vokal-Inhalts eines Clips und überträgt diese auf einen anderen Clip, ohne dabei andere Audioinhalte zu verändern. Dadurch kann der jeweilige Bearbeiter von einander abweichende Lautstärkeverhältnisse bei Stimmen einfach korrigieren. Ein weiterentwickelter File Editor beinhaltet neue Tools, um raffinierte Editierungen vorzunehmen oder Feinabstimmungen bei Lautstärkeanpassungen zu realisieren. Dazu werden spezifische Frequenzen, wie beispielsweise das Rascheln von Papier oder der dumpfe Schlag eines Tisches bearbeitet, ohne den Gesamtdialog zu beeinflussen. Das neue fortschrittliche Time Stretch-Feature dehnt und komprimiert Audiomaterial mit einer unglaublichen Präzision. Dabei greift es auf drei von Apple entwickelte Algorithmen oder weitere, von Drittanbietern erhältliche Algorithmen, zurück. Soundtrack Pro und Compressor sind zudem Teil des neuen Final Cut Studio. Dies erleichtert Anwendern von Final Cut und Logic die Zusammenarbeit als auch den einfachen Dateiaustausch.

Preise und Verfügbarkeit
Die deutschsprachige Version von Logic Studio wird im September zu dem empfohlenen Verkaufspreis von 499 Euro inkl. MwSt. über den Apple Store (www.applestore.de), die Apple Retail Stores und den Apple Fachhandel erhältlich. Registrierte Nutzer von Logic Studio und Logic Pro erhalten das Upgrade auf die neue Version von Logic Studio für 199 Euro inkl. Mwst. Die vollständigen Systemvoraussetzungen, sowie ausführlichere Informationen zu Logic Studio, findet man unter www.apple.com/logicstudio. Die deutschsprachige Version von Logic Express, eine kompaktere und kostengünstigere Version von Logic beispielsweise für GarageBand Nutzer, die mehr Power und Kontrollmöglichkeiten wollen, wird im September ausgeliefert und wird zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 199 Euro inkl. MwSt. über den Apple Store (www.applestore.de), die Apple Retail Stores und den Apple Fachhandel erhältlich sein.


Apple hat die Revolution des Personal Computing in den 70er Jahren mit dem Apple II begründet und in den 80er Jahren mit dem Macintosh neu definiert. Heutzutage gilt Apple als das innovativste Unternehmen innerhalb der Industrie - im Desktop- und Notebook-Bereich, durch das Mac OS X Betriebssystem sowie Consumeranwendungen wie iLife und diversen Nichtprofessionellen Softwareapplikationen. Darüber hinaus führt Apple die digitale Musikrevolution mit den portablen Musik- und Video-Playern iPod und dem iTunes Online Store an und ist mit dem revolutionären iPhone in den Mobilfunkmarkt eingetreten.
• iMac i5 (2019) • 40 GB RAM • SSD • Logic Pro X • UA Apollo • Macbook Pro 15" • I7 2,3 GHz • 16 GB RAM, SSD
HeiMedia
Benutzeravatar
diddom
König
Beiträge: 983
Registriert: 16 Jan 2004 - 14:12
Logic Version: 0
Kontaktdaten:

Re: apple kündigt logic 9 an

Beitrag von diddom »

Tja, wenn sie das genauso "liebevoll" pflegen wie Logic 8, dann gute Nacht.
Meine Bereitschaft wieder 200€ auszugeben ist trotz der netten neuen Features arg gebremst, weil ich mich zu viel über die Bugs in Logic 8 geärgert hab und das sie vor allem in all den Jahren nicht gefixed wurden...
MBPro 2.4 GHz • 4 GB Ram • OS X 10.6.3 • Logic Studio 2 • MOTU 828 mk2 •
Benutzeravatar
MikeSilence
Stamm User
Beiträge: 3067
Registriert: 01 Dez 2003 - 9:53
Logic Version: 10
Wohnort: Zwischen Köln und Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: apple kündigt logic 9 an

Beitrag von MikeSilence »

Läuft nur noch auf Intel und unter 10.5.7 aufwärts. Dann werd ich doch mal umräumen müssen im Studio. Grmpf...
http://www.silentbeat.de
http://www.mm-medienservice.de
Equipment:
Mac Mini 2012, 2,3GHz i7, 16GB RAM / UAD Apollo Duo / ADA8000 / MCU / APC40
Tannoy Ellipse 8 / KRK6000 / B2092A
Logic 7-X / Live 10 / Komplete 11 Ultimate
AKG Solidtube
Novatlan
Routinier
Beiträge: 294
Registriert: 06 Jun 2006 - 14:20
Logic Version: 9
Kontaktdaten:

Re: apple kündigt logic 9 an

Beitrag von Novatlan »

So wie ich das sehe sind ausschließlich Audioverbesserungen enthalten - alles, was auch nur annäherungsweise mit MIDI zu tun hat scheint beim Alten zu sein.
Sofern keine riesigen Bugs aus 8 gefixt sind, sehe ich keinen Grund, 200€ auszugeben. Ein bisschen enttäuschend. Zumindest an der doch arg grauen UI hätte etwas geschraubt werden können :(
http://www.novatlan-sound.de
Riding is like nuts and bolts. If the rider's nuts, the horse bolts! (Nicholas Evans)
Benutzeravatar
Christian Baum
Stamm User
Beiträge: 3076
Registriert: 20 Okt 2002 - 19:32
Logic Version: 9
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: apple kündigt logic 9 an

Beitrag von Christian Baum »

Und en detail wird's noch besser: So ganz nebenbei findet sich da z.B. Selective Track Import aus anderen Projekten, Teile von Takes verschieben (wenn ich's recht verstanden habe), ein integriertes Track-Notepad, ein Drum-Replacer (!) und so weiter.

Und das Beste: B O U N C E I N P L A C E !!! Can you believe it???

Gruß,

Christian
iMac i7 / 24 GB, Logic Pro X, RME Fireface 800, UAD-2 Satellite, Euphonix MC Mix, Adam P11A, Korg M3, Virus TI2 Polar, Zebra2, A.C.E., Kontakt 5

flickr / Twitter
cubaseswitcher
Foren As
Beiträge: 96
Registriert: 02 Feb 2008 - 0:35

Re: apple kündigt logic 9 an

Beitrag von cubaseswitcher »

Wow ich kanns auch nicht glauben. Gerade wo ich dachte "heute schaust nicht nach im Netz ob´s n Update von Logic gibt..."
wie läuft das mit dem Upgrade. Es heisst ja registrierte User erhalten das Upgrade. Also ich wüsste nich dass ich mich irgendwo registriert habe. Hab halt die Seriennummer und in der Logic Studio Box sind Coupons zum software upgrade. Aber ich bin, denk ich nirgends registriert.
Einfach Seriennummer von Logic 8 eingeben und fertig oder wie?
Sorry für die doofe Frage, bin aber noch nicht so lange aufm Mac, dass ich solche Updates durchgeführt hätte....


mfg

switcher
MacPro3,1 Quad-Core Intel Xeon 2,8 GHz
8GB RAM
OS X 10.9.2
Logic X.7
Mainstage 3.03
RME Fireface UC

MacBookPro 9,1 Intel Core i7 Duo 2,7 GHz
8 GB RAM
OSX 10.9.2
Mainstage 3.0.3
RME Fireface 400
Benutzeravatar
Audiomiditweaker
Stamm User
Beiträge: 3859
Registriert: 03 Jun 2002 - 19:46
Logic Version: 9
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: apple kündigt logic 9 an

Beitrag von Audiomiditweaker »

Loopback in Mainstage undFlex Time... sieht noch interessant aus... wo ich grad mit live arbeite nun... hihi...

hallo mal wieder übrigens... :mrgreen:
AMT
http://www.tweakfest.ch

MacBookJoe 2.8Ghz, 4gb Ram | OSX 10.6, Logic9, Live8, TraktorPro | t.c. PowercoreFW, M-Audio ProjectMix, Akai APC40, Radium49, AudiophileFW, Novation ReMote SL & Nocturn49, KorgMS20L
Benutzeravatar
MFPhouse
Stamm User
Beiträge: 4775
Registriert: 25 Jun 2003 - 11:55
Logic Version: 8
Kontaktdaten:

Re: apple kündigt logic 9 an

Beitrag von MFPhouse »

Wieso is den der "Loopback" nur im MainStage und nicht im Logic ?

Oder hab ichs jetzt nicht kapiert ?
Oh Weh oh Weh oh Weh tonklangdichtungen.de
Benutzeravatar
diddom
König
Beiträge: 983
Registriert: 16 Jan 2004 - 14:12
Logic Version: 0
Kontaktdaten:

Re: apple kündigt logic 9 an

Beitrag von diddom »

Ja, Ja. Ein paar schöne neue Features, die sich gut lesen und teilweise auch händeringend herbei gefleht wurden. Bounce in Place wäre so etwas, was Cubase VST schon konnte (duck und weg)
Aber was ist denn bitte schön hinsichtlich Bugfixes oder Überarbeitung der bestehenden Dinge geschehen?
Da lese und sehe ich (noch) nix.
Für mich macht sich gerade eher das gefühl breit, das für mich der worst case eingetreten ist. Apple hat ein paar schöne neue features eingebaut und wird aber an den grundsätzlichen Ärgernissen wenig gefixed haben.
Der Score Editor wird mir weiterhin viel "Freude" bereiten und die "lieb gewonnenen" Bugs, die auch keine Fixes erhielten stecken immer noch drin.
Am GUI scheint sich ja auch nix getan zu haben und da gäbe es einiges aufzuräumen.
Und wenn ich an meine MainStage Experience der letzte Woche denke, dann hoffe ich dringend auf Fixes, mehr als auf die neunen Features in Mainstage...
Ach ja, und wird der Installer wieder so ein Witz sein wie der letzte? Und bleibt es nach wie vor bei dieser extrem Userunfreundlichen Versteckaktion, wo Logic was hininstalliert und das man dies nicht selber festlegen kann, ohne sich ein Bein auszureissen?
Ich weiß, ich meckere nur. Aber ich bin einfach sauer, das ich jetzt wieder 200€ zahlen "darf" und vielleicht wieder nur noch mehr Features kriege, von denen ich manche benutzen werde, andere nicht, aber meine grundsätzlichen Ärgernisse erhalten bleiben...
MBPro 2.4 GHz • 4 GB Ram • OS X 10.6.3 • Logic Studio 2 • MOTU 828 mk2 •
Benutzeravatar
gaffer
Eroberer
Beiträge: 64
Registriert: 18 Mai 2006 - 12:51
Logic Version: 0
Wohnort: High Del Berg

Re: apple kündigt logic 9 an

Beitrag von gaffer »

@ Cubaseswitcher. Meistens musst Du die alte SNr. Deiner Vorversion eingeben und danach die neue, selbstverständlich könnte es diesmal anders sein, glaube ich aber nicht. Apple ist an Hardwareverkäufen interessiert, macht daher die Installation leicht. Selbst wenn Du ein Programm "gefunden" hast musst Du in diesem Fall einen Intel Mac kaufen, falls Du nicht schon einen hast. Der PPC wird im Gegenzug wieder ein Stück weniger wert und "blockiert" damit keine potentiellen IntelMac Kunden
Benutzeravatar
MrFixMille
Doppel-As
Beiträge: 140
Registriert: 22 Jan 2004 - 17:16
Logic Version: 0
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: apple kündigt logic 9 an

Beitrag von MrFixMille »

Die deutschsprachige Version ist erhältlich ab September... Die englische scheint es aber ab sofort zu geben. Oder hab ich da was überlesen?
Ohne Plan nützt die beste Technik nix.
thomas wolter
König
Beiträge: 847
Registriert: 11 Nov 2006 - 15:40

Re: apple kündigt logic 9 an

Beitrag von thomas wolter »

hab mal gerade die videos durchgeschaut.

flex tool, selective track import (endlich!!!) und convert to sampler reichen für mich schon, um die bestellung sofort abzuschicken.

freue mich auf den rest ...
MacPro 6.1 [8-Core] | 64 GB Ram | OSX 10.14.6 | Logic 10.4.8 | RME fireface 802 |
Benutzeravatar
filmklang
König
Beiträge: 758
Registriert: 01 Jul 2002 - 16:54
Logic Version: 9
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Re: apple kündigt logic 9 an

Beitrag von filmklang »

Habe leider auch noch nichts zum Notenteil gefunden. Würde mich sehr interessieren.
Aber:: Expanded Take - Folder - Edition !!!
http://till-mertens.de
imac-intel core i3 / 3,2 GHZ, Powerbook G4 1 GHZ, RME Fireface 400, Yamaha C3 Flügel, Korg MS 20, Roland D 50
Benutzeravatar
Quickmix
Routinier
Beiträge: 399
Registriert: 10 Okt 2002 - 12:37
Logic Version: 10
Wohnort: Berlin/New York/LA/Bangkok
Kontaktdaten:

Re: apple kündigt logic 9 an

Beitrag von Quickmix »

Endlich, aber eigendlich wurde es ja schon im Frühjahr angekündigt von einigen Quellen ;)
Logic 8 läuft bei mir absolut gut und 9 wird der Knaller mit Flex Time.
iMac Retina 4K | macOS Catalina 10.15.4 | Logic Pro X 10.5
Homepage | Facebook | Soundcloud | Twitter | Instagram
Antworten