Disk too slow und weisses Rauschen

Logic Studio 9

Moderatoren: d/flt prod., MarkDVC, Mods

Antworten
Benutzeravatar
Lucky
Routinier
Beiträge: 377
Registriert: 20 Apr 2004 - 19:22
Logic Version: 0
Wohnort: Karlsruhe

Disk too slow und weisses Rauschen

Beitrag von Lucky » 05 Mär 2011 - 13:50

Hallo,


sooo, nun hat es mich auch erwischt :hm_veryangry:

Folgendes passierte gestern:
Beim Aufnehmen von Vocals bricht der Rechner mit der Fehlermeldung "Dik too slow" ab
und sendet ein Weisses Rauschen mit vollem Pegel auf den Ausgang.

Die Freude war natürlich gross, besonders beim Sänger welcher Kopfhörer auf hatte..

Der Fehler trat dann noch weitere Male auf, allerdings hatte ich den Sänger heimgeschickt und
etwas rumprobiert...

Meine Anzeige über die HD-Aktivität hat, wenn der Fehler auftrat, für 3 Sekunden keinen
Ausschlag und ging dann in den roten Bereich für ca. eine halbe Sekunde oder so..
dann wieder keine Anzeige.. Wohlgemerkt beim Aufnehmen einer Spur, Abspielen von ca 5 Audiospuren
und ein paar VIs!!

Neustart brachte keine Besserung, erst das verändern des IO Puffers von 64 auf 32 oder 128 brachte eine
Verbesserung :?: :?:

Mein System:
Apple Mac Pro Quad 2,8 , 8gb Ram, 3 Festplatten: System, Sample Librarys und Audiodaten..
Motu 424 PCI-E, UAD Solo.
Logic 9.1.3 unter 10.5.8, Application Support, Treiber usw. auf neuestem Stand.

Heute läuft das System wieder einwandfrei, aber so etwas darf nicht mehr passieren
wenn ein Kunde Kopfhörer aufhat.

Hat jemand ähnliche Probleme oder eine Idee was das sein könnte?

Grüße Lucky
Mac Pro 5,1 12Core, OSX 10.13.6, Logic 10.4.3, UAD2, RME Madiface, MBP 4X2,3 Ghz i7, Motu828 MK2, und ne Menge Kram drumrum...TAC Matchless Pult, C64 mit Supertrack Rom, Atari ST mit Creator und Unitor2
GKP
Mitglied
Beiträge: 40
Registriert: 02 Feb 2003 - 20:29
Logic Version: 0
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Disk too slow und weisses Rauschen

Beitrag von GKP » 05 Mär 2011 - 21:05

Hallo Lucky,

kann dir zwar nicht weiterhelfen aber finde es sehr gut, dass du das Thema ansprichst. Ich habe seit paar Monaten das selbe Problem in unregelmäßigen Abständen.
Es ist wirklich sehr Peinlich vor den Musikern.
Ich nutze für Aufnahmen zwar noch einen G5 PowerMac in Verbindung mit einer RME HDSP Karte, aber für einzelne Vocal Aufnahmen muss das Ding einfach noch taugen. Zumal ich das Problem Jahre lang nicht hatte.

Ich habe auch festgestellt, das man mit dem Puffer die Sache noch mehr ausgrenzen kann, aber es gibt auch keine Garantie. Hab auch schon, ohne Erfolg, auf mehrere verschiedene Festplatten aufgenommen (Also nicht nur auf die Systemplatte).
Zuletzt hatte ich noch die Vermutung es könnte mit eine falschen Digi Clock zu tun haben, wegen des fiesen Rauschens, konnte da aber auch nicht finden.
Was mir auffällt ist die HDD Anzeige in der Systemauslastung. Gestern hatte ich ne Gitarrenaufnahme, mal schlägt die die ganze Aufnahme immer mal wieder den roten Bereich, bei der nächsten Aufnahme dafür kein einziges mal.

Also hoffe es gibt Leute die Tipps geben können..

Kölle Alaaf
Benutzeravatar
Lucky
Routinier
Beiträge: 377
Registriert: 20 Apr 2004 - 19:22
Logic Version: 0
Wohnort: Karlsruhe

Re: Disk too slow und weisses Rauschen

Beitrag von Lucky » 06 Mär 2011 - 12:13

Hi,
dann bin ich wohl nicht der einzige mit dem Problem :(

Ich habe jetzt mal die Apple-Foren durchwühlt, da ist das Problem auch
bekannt.. Kommt aber wohl tatsächlich sehr selten vor.

Ist bei mir genauso, wenn die HD-Auslastung bis an oder in den roten Bereich geht
gibt es früher oder später dieses nette Rauschen, auch wenn man nur eine Spur aufnimmt.

Verdammt, ich überspiele oft in Echtzeit 48 Spuren, 2-3 Stunden, von meinen HD 24 Maschinen,
dann kann es doch bei einer einzigen keine Probleme geben :hm_veryangry:

Grüße Lucky
Mac Pro 5,1 12Core, OSX 10.13.6, Logic 10.4.3, UAD2, RME Madiface, MBP 4X2,3 Ghz i7, Motu828 MK2, und ne Menge Kram drumrum...TAC Matchless Pult, C64 mit Supertrack Rom, Atari ST mit Creator und Unitor2
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 11862
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Disk too slow und weisses Rauschen

Beitrag von Stephan S » 06 Mär 2011 - 12:27

Details...
Ich vermute mal, du nimmst nicht auf die Systemplatte auf? Dann wäre das nämlich kein Wunder.

Ansonsten mal zunächst alle 3rd Party Plugs Bouncen und rausnehmen.
Insbesondere wenn dickere Samplelibs dabei sind und diese auf dem selben Bus (oder gar Platte) gezogen werden.
‹(•¿•)›
Benutzeravatar
Lucky
Routinier
Beiträge: 377
Registriert: 20 Apr 2004 - 19:22
Logic Version: 0
Wohnort: Karlsruhe

Re: Disk too slow und weisses Rauschen

Beitrag von Lucky » 06 Mär 2011 - 13:59

Hi Stefan,

wie ich schrieb, ich verwende 3 Platten..
Von mir aus darf der Rechner ja stehen bleiben wenn die Platte zu langsam ist,
aber das Rauschen bei Voll-Pegel ist ENTSETZLICH was dann aus den Monitoren
und dem Kopfhörer des Künstlers hämmert.

Ich habe das Arrangement spasseshalber auf meine Library-Platte gesichert um
erstmal weiter arbeiten zu können, da trat es dann aber auch auf, liegt
also nicht an einer defekten Platte..

An Plugins waren ein ES2, ein Omnispere mit einem speicherschonenden Pad,
ein mal Battery 3 und 4 Audiospuren. Sämtliche sonstigen Plugins waren
Logic-Plugins.

Das Problem ist dass ich das nicht reproduzieren oder erzwingen kann,
der Song läuft jetzt seit 12 Stunden wieder problemlos durch, keine
Probleme beim weiteren recording.

Es gibt Leute denen das auch in Final Cut Pro passiert ist, dann wäre es ja
eigentlich eine Core-Audio Geschichte und kein Logic Problem.

Vielleicht reisst ja auch mein Rechner die Hufe hoch, das wäre der Supergau 8O

Grüße Lucky
Mac Pro 5,1 12Core, OSX 10.13.6, Logic 10.4.3, UAD2, RME Madiface, MBP 4X2,3 Ghz i7, Motu828 MK2, und ne Menge Kram drumrum...TAC Matchless Pult, C64 mit Supertrack Rom, Atari ST mit Creator und Unitor2
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 11862
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Disk too slow und weisses Rauschen

Beitrag von Stephan S » 06 Mär 2011 - 15:27

Das mit den Platten habe ich irgendwie übersehen.
Ich würde bei Recordings zunächst die UAD weg lassen.
Hast du etwas am Digitaleingang?
Core Audio glaube ich nicht, Ich nehme allerdings Mikrofonsignale mit Monitoring nie unter 128 Samples auf und benutze kein Software Monitoring.
‹(•¿•)›
Benutzeravatar
Axel
Stamm User
Beiträge: 3368
Registriert: 25 Nov 2002 - 18:11
Logic Version: 0
Wohnort: Hamburch

Re: Disk too slow und weisses Rauschen

Beitrag von Axel » 06 Mär 2011 - 19:46

kann nicht mehr als beileid beitragen... mir ist das ein oder zwei mal passiert- zum glück nicht beim aufnehmen anderer künstler.
danach (vor ca einem jahr!?) ist es nie mehr passiert, aber das apple forum, gearslutz und logicprohelp ist ziemlich gut bestückt mit genervten anwenderberichten davon.
es gibt scheinbar ähnliche probleme mit protools wenn es mit mac os 10.6 benutzt wird. mein letzter stand ist, dass in jedem falle core audio beteiligt ist und es bis dato keine lösung gibt :(
Producer | Writer | war nicht bei 3 aufm Baum | axel[äd]germanwahnsinn.de
Badenzer
Tripel-As
Beiträge: 211
Registriert: 10 Jan 2007 - 0:22
Logic Version: 0
Wohnort: Irgendwo im Badner-Ländle

Re: Disk too slow und weisses Rauschen

Beitrag von Badenzer » 06 Mär 2011 - 22:52

Hatte das Rauschen auch schon, aber mit 10.5 und Logic 8.
War mir dann sehr peinlich, eine Sängerin hat es da mit dem Kopfhörer voll erwischt.

Hatte aber kein "Disk too Slow", es wurde einfach Rauschen bei der letzten Aufnahme abgespielt.
Nach einem Neustart wurden fehlerhafte Dateien von Logic gefunden und repariert.
Erst dann war das Rauschen weg.

Und bei mir waren es nur ein paar Audiospuren, und ein paar Logic-eigene Plugins,
sonst nichts. Aufgenommen wurde auf eine 2. Audioplatte.

Aber wie Axel schon geschrieben hat, die Foren sind voll davon... und ich denke auch, dass es eher ein Core-Audio Problem ist.

MfG
Mac Pro 1.1 2,66GHz, 11GB RAM, OSX 10.6.8, Logic Studio 2, Ableton Live 8.3, Apogee Ensemble, Superior Drummer 2, Melodyne Plugin, Sonnox Oxford Plugins, Fabfilter Plugins, Softube Plugins
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 11862
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Disk too slow und weisses Rauschen

Beitrag von Stephan S » 06 Mär 2011 - 23:39

Oha 8O
‹(•¿•)›
Benutzeravatar
Lucky
Routinier
Beiträge: 377
Registriert: 20 Apr 2004 - 19:22
Logic Version: 0
Wohnort: Karlsruhe

Re: Disk too slow und weisses Rauschen

Beitrag von Lucky » 07 Mär 2011 - 8:56

Habe jetzt mal diverse Foren durchwühlt, Gearslutz, Apple-Foren usw..

Das Problem ist bekannt, lässt sich aber nicht sicher reproduzieren, das kommt scheinbar
nicht sehr oft vor selbst bei den Leuten welche bertoffen sind.

Lösung gibt es keine im Moment, Lucky me :(

Ehrlich gesagt, wenn das noch öfters passiert, vor allem wenn ein Kunde Kopfhörer
aufhat, dann wird das ein Show-Stopper für mich.

Es kann doch nicht so schwer sein WENIGSTENS ein Plugin zu schreiben welches den Ausgang überwacht,
zumal Apple an dem Problem schon seit 3 Jahren knobelt :evil:

Grüße Lucky
Mac Pro 5,1 12Core, OSX 10.13.6, Logic 10.4.3, UAD2, RME Madiface, MBP 4X2,3 Ghz i7, Motu828 MK2, und ne Menge Kram drumrum...TAC Matchless Pult, C64 mit Supertrack Rom, Atari ST mit Creator und Unitor2
Benutzeravatar
sonix
Doppel-As
Beiträge: 129
Registriert: 30 Jan 2006 - 1:06
Logic Version: 0
Kontaktdaten:

Re: Disk too slow und weisses Rauschen

Beitrag von sonix » 08 Mär 2011 - 17:45

Ich reihe mich mal ein - allerdings nicht mit Logic 9 - aber ansonsten das Gleiche, allerdings nur
beim Abspielen. Habe das Projekt vorher schon dutzende Male abgespielt - kam aus dem Nichts - und kam auch nicht wieder. Gott sei dank war niemand unter einem Kopfhörer - das hätte sonst böse Folgen haben können - zum Rauschen kam noch ein lautes Knackgeräusch - da macht man sich ernste Sorgen um seine Abhöre !
Man man das darf eigentlich nicht passieren ...
lexa
Eroberer
Beiträge: 52
Registriert: 08 Feb 2010 - 8:58
Logic Version: 10
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Disk too slow und weisses Rauschen

Beitrag von lexa » 10 Mär 2011 - 9:58

Ich hatte dieses 0dB-Rauschen beim In-Ear-mischen live mit MBP und tc-konnekt 48, ein bisschen klicktrack- und chorzuspiel ab und zu, ca.4 mal trat das auf, das letzte mal ca. vor nem halben Jahr, das war echt schlimm, das kriegt kein Limiter in den Griff....
Abhilfe hat gebracht, die MBP-Platte zu leeren, so dass wenigstens 70 Gb frei sind. Momentan kann ich live die zuspiele aus logicPro abfeuern und gleichzeitig mit lovicExpress alle tc-Inputs recorden, die aufnahmen gehen auf eine externe iomega-Platte. Das läuft zur Zeit fehlerfrei....

Im Studio mit Mac pro ( aktuelles Modell) hatte ich das Rauschen noch nicht, aber das fireface 800 meldet sich so 2 mal am Tag ab ( rote disconnect-LED am FF) , aber nach 2 sek ist wieder alles da.
Und die beschriebenen Start- Verzögerungen habe ich auch. Ansonsten ist das ein tolles System , ich bin noch mit keinem meiner leistungsstarken PCs so weit gekommen.
Grüße von Lexa!
MBP ( i7-16Gb-OS 10.11.6 )-MacPro 8-Core-32Gb ( OS 10.11.6 )-Fireface800-UAD-Sattellite-LX 10.3.-VSEnsemblePro6
flokolb
Grünschnabel
Beiträge: 5
Registriert: 18 Mär 2008 - 20:27

Re: Disk too slow und weisses Rauschen

Beitrag von flokolb » 01 Sep 2011 - 17:07

Hi,

welche Firmware hast du denn auf der Kiste? Hatte ich bei meinem Konnekt 48 nie!

Cheers
Flo
lexa hat geschrieben:Ich hatte dieses 0dB-Rauschen beim In-Ear-mischen live mit MBP und tc-konnekt 48, ein bisschen klicktrack- und chorzuspiel ab und zu, ca.4 mal trat das auf, das letzte mal ca. vor nem halben Jahr, das war echt schlimm, das kriegt kein Limiter in den Griff....
Abhilfe hat gebracht, die MBP-Platte zu leeren, so dass wenigstens 70 Gb frei sind. Momentan kann ich live die zuspiele aus logicPro abfeuern und gleichzeitig mit lovicExpress alle tc-Inputs recorden, die aufnahmen gehen auf eine externe iomega-Platte. Das läuft zur Zeit fehlerfrei....

Im Studio mit Mac pro ( aktuelles Modell) hatte ich das Rauschen noch nicht, aber das fireface 800 meldet sich so 2 mal am Tag ab ( rote disconnect-LED am FF) , aber nach 2 sek ist wieder alles da.
Und die beschriebenen Start- Verzögerungen habe ich auch. Ansonsten ist das ein tolles System , ich bin noch mit keinem meiner leistungsstarken PCs so weit gekommen.
Grüße von Lexa!
lexa
Eroberer
Beiträge: 52
Registriert: 08 Feb 2010 - 8:58
Logic Version: 10
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Disk too slow und weisses Rauschen

Beitrag von lexa » 02 Sep 2011 - 9:10

Muss ich erst nachsehen, wenn ich wieder im Studio bin, aber eigentlich bin ich immer aktuell ( ausser Lion). Im tc-Forum gibt's da ja auch nicht so viel interessantes zu lesen, oder?
Bei mir zickt tc-near ab und zu, ich habe da routings, benamungen etc. vorgenommen und abgespeichert, die zeigen dann ab einer nicht erkennbaren Stelle nicht mehr alle arbeitenden Kanäle an, da hilft dann nur, das Default-Set zu laden und komplett neu bauen, bis zum nächsten mal.....
MBP ( i7-16Gb-OS 10.11.6 )-MacPro 8-Core-32Gb ( OS 10.11.6 )-Fireface800-UAD-Sattellite-LX 10.3.-VSEnsemblePro6
Antworten