Automatisch Pause vor Region einfügen

Moderatoren: d/flt prod., MarkDVC, Mods

Antworten
Tobi70
Grünschnabel
Beiträge: 2
Registriert: 23 Apr 2019 - 14:36

Automatisch Pause vor Region einfügen

Beitrag von Tobi70 » 23 Apr 2019 - 15:09

Mahlzeit zusammen,

ich arbeite regelmäßig an Projekten, bei denen ich vor dem Export eine Spur in fortlaufend nummerierte Regionen zerschneiden muss.
Für die Weiterverarbeitung soll technisch bedingt vor und nach jedem dieser exportierten Audiofiles jeweils eine kurze Stille von exakt 0,6 Sekunden sein.
Bisher habe ich das per per Hand und mühevollem Copy/Paste für jede Region einzeln gemacht...
Doch das nimmt gerade überhand und ich frage mich und hiermit auch euch, ob es nicht eine Art Automation dafür gibt, die ich nur nicht finde.

Es sei dazu gesagt, ich arbeite erst seit ein paar Wochen mit Logic... alles ist bunt, laut und blinkt! ; )

Ich hoffe ihr könnt meiner etwas holprigen Fragestellung überhaupt folgen und freue mich auf frischen Input... sonst drehe ich möglicherweise durch. (uiuiui) (mosh)

Danke euch!
Grüße,
Tobi (hallo
Benutzeravatar
Saxer
Mega User
Beiträge: 5927
Registriert: 16 Nov 2007 - 0:35
Wohnort: Rhein Main Gebiet

Re: Automatisch Pause vor Region einfügen

Beitrag von Saxer » 23 Apr 2019 - 15:26

Vorausgesetzt Deine Exporte sind Audio: Du könntest Dir stille Dummy-Audiofiles von 0,6 Sek machen, die Du vorne und hinten an die Region legst. Wenn Du die Regionen dann zusammen-mixt (Klebetube oder entsprechender Tastaturbefehl) wird eine neue Audiodatei erzeugt, alle drei Regionen werden zu einer gemacht. Die neue Datei wird nach der ersten benannt, es bietet sich also an, eine Reihe von durchnummerierten Dummys zu haben.
Wenn Du Audiodateien in ein Logic-Projekt importierst, wirst Du per Dialogbox gefragt, wie Du sie anlegen willst. Eine Möglichkeit ist, sie direkt hintereinander in einer Spur zu haben. Dann gibts keine Lücke und 0,6 Sek sind auch sicher 0,6 Sek. Also Dummy Nr 01, deine Region und Dummy Nr Z zusammen anwählen und vom Finder in Logics Hauptfenster ziehen. Zusammenkleben. Neue Region selektieren. Im Projekt-Audio-Fenster ist die Region dann auch selektiert. Rechtsklick drauf: Datei(en) im Finder anzeigen. Finder-Fenster geht auf mit der selektierten neuen Region. Von da in Deinen Export-Ordner schieben.

Falls alle zu exportierenden Regionen gleich lang sind, gibts wahrscheinlich einfachere Möglichkeiten, wie zB vorne und hinten einen Takt lang so ein Tempo einstellen, dass der Takt genau 0,6 Sek lang ist, dann deine Region dazwischen und einen Cycle-Bereich einstellen, der alle Takte einschließt. Dann bouncen.

Wenn Du Deinen kompletten Workflow beschreibst, findet man bestimmt noch andere Lösungen. In Logic geht immer alles auf mehrere Arten...
Sammeln Sie Playback-Punkte?
Tobi70
Grünschnabel
Beiträge: 2
Registriert: 23 Apr 2019 - 14:36

Re: Automatisch Pause vor Region einfügen

Beitrag von Tobi70 » 29 Apr 2019 - 12:13

Hi Saxer,

vielen Dank für Deine Antwort!
Im Prinzip habe ich es bisher immer etwa so gemacht, wie Du es beschrieben hast. Da es aber oft wahnsinnig viele Dateien sind, hatte ich eben auf eine Art Automatismus gehofft.

Mein Workflow ist eigentlich recht simpel.
Ich nehme Bücher mit Sprechern auf. Immer in einer Session und immer auf einer Spur.
Danach schneide ich erstmal alle Versprecher, falsche Atmer und Nebengeräusche raus etc.
Danach muss ich die gesäuberten Texte auf der Spur in einzelne Regionen zerschneiden, da einzelnen Audiofiles später in eine interaktive Anwendung eingebunden werden.
Diese besagten 0,6 Sekunden Stille am Anfang und Ende sind nötige, um der Anwendung quasi genug Reaktionszeit im Zusammenspiel der Audiofiles und anderer interaktiver Elemente zu geben.

Bisher habe ich es tatsächlich immer so gemacht, dass ich eine Stille von 0,6 Sekunden erzeugt und diese per Copy/Paste einzeln an jede Region angefügt habe. Da so ein Hörbuch aber oft sehr lang ist und ich somit teilweise hunderte Regionen einzeln bearbeiten muss, suche ich eben nach einer Art automatischer Lösung. So dass ich zum Beispiel vor dem Export der einzelnen Regionen noch an irgend einem Punkt sagen kann, "füge Stille von 0,6 Sekunden an Anfang und Ende ein". ... oder so Ähnlich.
Ich bin der Meinung, dass ich das mal irgendwo eine Tutorial gelesen habe, wo genau sowas beschrieben wurde... muss allerdings nicht zwangsläufig für Logic gewesen sein. Kann mich leider nicht erinnern.

Also nochmals Danke für Deine Erklärung und beste Grüße,
T70
beatbert
Routinier
Beiträge: 263
Registriert: 20 Dez 2005 - 12:14
Logic Version: 0
Kontaktdaten:

Re: Automatisch Pause vor Region einfügen

Beitrag von beatbert » 29 Apr 2019 - 17:16

Eine Möglichkeit wäre natürlich statt LX ein Programm zu nutzen dass sich skripten lässt. In Wavelab geht das zum Beispiel.
Ich vermute mal das sich per Apple-Skript und Automator auf QuickTime-Basis auch irgendwie was zaubern lässt. Ich hatte mir da mal vor ewigen Zeiten für Movs eine Automatisierung gebastelt.
Ich glaube das Scripting von LX ist wohl nur für MIDI gedacht.
Antworten