h.264 und Einzelframes

Moderatoren: d/flt prod., MarkDVC, Mods

Antworten
frameless
Grünschnabel
Beiträge: 4
Registriert: 07 Sep 2015 - 10:03

h.264 und Einzelframes

Beitrag von frameless » 29 Apr 2019 - 9:41

Hallo,
ich arbeite in Logic häufig mit Movies im H.264 Format. Bei diesem Format kann ich aber leider im Movie nicht "frameweise" (+ 1 fr oder - 1fr) vor und zurück gehen. Logic verändert dann die Position, der Movie rutscht aber erst nach 3 oder 4 frames zur nächsten Position. Es fällt also schwer, Audio FX (Explosionen, Schritte) framegenau anzulegen. Mir ist klar, dass das an der Art wie H.264 komprimiert liegt. Bei Foto JPG tritt dieses Problem natürlich nicht auf.

Meine Frage: Ist der Umgamg mit H.264 in den aktuellen Versionen von Logic besser? (Ich arbeite zur Zeit noch mit einer alten Logic Version (10.0.4).)

Reine Schnittprogramme scheinen das zu lösen, in dem sie aus dem Movie Bilder "neu" berechnen - kann Logic das inzwischen auch?

Danke für Ideen und Input!
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 11855
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: h.264 und Einzelframes

Beitrag von Stephan S » 29 Apr 2019 - 11:04

Das willst du nicht weil es dann noch träger werden würde. Lieber konvertieren, mit Motion jpg liegst du schon sehr gut, ansonsten gäbe es noch DV (klein) oder ProRes (groß).
Das was du mit "reine Schnittprogramme" meinst sind Hobbylösungen. Jeder vernünftige Editor konvertiert, es sei denn er hat kaum was zu tun.
‹(•¿•)›
Benutzeravatar
Rolle
Stamm User
Beiträge: 3342
Registriert: 16 Apr 2005 - 12:18
Logic Version: 0
Wohnort: Karlsruhe

Re: h.264 und Einzelframes

Beitrag von Rolle » 29 Apr 2019 - 12:07

für mich funktioniert ProRes am besten. Das sind zwar große Dateien aber sie laufen sehr gut mit Logic zusammen. Das h.264 muss immer aufwendig entpackt werden.
es ist ein einfach ist das
Benutzeravatar
milchstrasse7
Stamm User
Beiträge: 4759
Registriert: 24 Jun 2003 - 12:46
Logic Version: 10
Wohnort: Unterföhring
Kontaktdaten:

Re: h.264 und Einzelframes

Beitrag von milchstrasse7 » 29 Apr 2019 - 16:18

Bei mir läuft immer QuickTime DV in einer größeren Datei so ca 2,4 GB pro Stunde Film.

Das funktioniert mit Logic einwandfrei.
hier herrscht permanenter Aufnahmezustand
http://www.toersiep.com
Antworten