Frage zu transponierenden Instrumenten in Logic

Logic Audio Platinum, Gold, Silver, Micro AV, Fun Version 5 oder früher

Moderator: Mods

Antworten
Corelli
Doppel-As
Beiträge: 114
Registriert: 14 Dez 2002 - 0:04

Frage zu transponierenden Instrumenten in Logic

Beitrag von Corelli »

Eigentlich kann ich transponierende Instrumente ganz gut lesen, schreibe jetzt aber an einem Stück, wo es etwas viel auf einmal wird. Ich würde gerne meine Partitur gleichzeitig in C und transponiert darstellen. In C, weil es für mich übersichtlicher ist, und transponiert, weil ich dann die Register und möglichen Griffe besser beachten kann. Hat jemand eine Idee? Mit den Styles scheint es nicht zu gehen. Vielleicht mit dem Environment?
Benutzeravatar
PeeWee
Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 21 Okt 2002 - 15:30
Logic Version: 0
Wohnort: bei Lüneburg
Kontaktdaten:

Beitrag von PeeWee »

... ne gute frage. ich habe eben mal auf die schnelle damit herumprobiert und es auch nicht einfach so geschafft.
vielleicht alle stimmen auf EINE spur mit einem mehrzeiligen layout legen, dann jeder stimme ihren eigenen kanal verpassen und dann bei bedarf hin und her transponieren? aber dann wären die stimmen auf 16 begrenzt, oder?
oder vielleicht denke ich da jetzt auch zu quer. wie auch immer, ich muss jetzt erstmal weg.

tschüss *wusch*
Wer gegen ein Minimum Aluminium immun ist, besitzt Aluminiumminimumimmunität.
Corelli
Doppel-As
Beiträge: 114
Registriert: 14 Dez 2002 - 0:04

Beitrag von Corelli »

Anscheinend gibt es tatsächlich keine Möglichkeit. Es ist also ein Fall für die Logic-Wish-List.
Benutzeravatar
bobmusic
König
Beiträge: 891
Registriert: 11 Jun 2002 - 21:43
Logic Version: 2
Wohnort: Aachen

Beitrag von bobmusic »

Müsste doch mit den Instrumentsets gehen?! Erst im Arrange die Partitur auf bisher unbenutze Instrumente (das können ja auch unbenutze Audioinstruments sein) in der richtigen Reihenfolge unter die transponierende Partitur duplizieren und bei diesen Instruments nicht transponierende Styles für die C-Stimme einstellen. Alles auswählen, dann im Socrefenster im lokalen Menü "Layout" das Fenster für die Instrumentgruppen aufrufen. Hier im lokalen Menü "Neu" "Intrumentengruppe für Auswahl erzeugen". Die Klammern für beide Partituren entsprechend setzen. Diese Instrumentengruppe (die auch noch prozentual ein- oder ausgezoomt werden kann) ist jetzt eine Darstellungsebene, die oben links im Scorfenster ausgewählt werden kann.
Beste Grüße, Robert

Mac mini i7 (2020), MacBook Pro 16" (2019), iPadAir, macOS 10.15, Logic Pro X, Dorico, RME FF400, Roland RD700GX & JD990, Korg Kronos & Trinity, Yamaha VL70m & FS1R, u-he, NI Komplete 9, KorgLC
Corelli
Doppel-As
Beiträge: 114
Registriert: 14 Dez 2002 - 0:04

Beitrag von Corelli »

Sicher, was Du, Bobmusic, vorschlägst, kann man machen. Aber für mich ist wichtig, dass eine Änderung in der transponierten Stimme sofort auch in der nichttransponierten Stimme sichtbar wird. Und umgekehrt. Soli und virtuose Passagen schreibe ich z.B. für ein Altsaxophon einfach leichter und besser in einer transponierenden Stimme. Aber bei einem mehrstimmigen Bläsersatz bin ich schrecklich langsam (und mache Fehler) wenn ich z.B. gleichzeitig Instrumente in B,C,D. Es und F habe.
Benutzeravatar
bobmusic
König
Beiträge: 891
Registriert: 11 Jun 2002 - 21:43
Logic Version: 2
Wohnort: Aachen

Beitrag von bobmusic »

Also wenn ich dich richtig verstehe, willst du in C schreiben und in "Echtzeit" die transponierte Stimme sehen? Keine Ahnung, wie das gehen soll.
Beste Grüße, Robert

Mac mini i7 (2020), MacBook Pro 16" (2019), iPadAir, macOS 10.15, Logic Pro X, Dorico, RME FF400, Roland RD700GX & JD990, Korg Kronos & Trinity, Yamaha VL70m & FS1R, u-he, NI Komplete 9, KorgLC
Corelli
Doppel-As
Beiträge: 114
Registriert: 14 Dez 2002 - 0:04

Beitrag von Corelli »

Ja, so meine ich es!
Benutzeravatar
bobmusic
König
Beiträge: 891
Registriert: 11 Jun 2002 - 21:43
Logic Version: 2
Wohnort: Aachen

Beitrag von bobmusic »

Und so gehts doch:

Alia anlegen, Alia über die Sequenz-Parameterbox wie gewünscht transponieren. Dann in den Globalen Notationseinstellungen "Alia anzeigen" aktivieren.
Beste Grüße, Robert

Mac mini i7 (2020), MacBook Pro 16" (2019), iPadAir, macOS 10.15, Logic Pro X, Dorico, RME FF400, Roland RD700GX & JD990, Korg Kronos & Trinity, Yamaha VL70m & FS1R, u-he, NI Komplete 9, KorgLC
Benutzeravatar
Audiomiditweaker
Stamm User
Beiträge: 3859
Registriert: 03 Jun 2002 - 19:46
Logic Version: 9
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Beitrag von Audiomiditweaker »

bobmusic hat geschrieben:Und so gehts doch:

Alia anlegen, Alia über die Sequenz-Parameterbox wie gewünscht transponieren. Dann in den Globalen Notationseinstellungen "Alia anzeigen" aktivieren.
Genial! 8O
AMT
http://www.tweakfest.ch

MacBookJoe 2.8Ghz, 4gb Ram | OSX 10.6, Logic9, Live8, TraktorPro | t.c. PowercoreFW, M-Audio ProjectMix, Akai APC40, Radium49, AudiophileFW, Novation ReMote SL & Nocturn49, KorgMS20L
Benutzeravatar
PeeWee
Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 21 Okt 2002 - 15:30
Logic Version: 0
Wohnort: bei Lüneburg
Kontaktdaten:

Beitrag von PeeWee »

fast genial.
aber so kann man nur das original bearbeiten und die änderungen im alias bewundern. will man aber das alias bearbeiten, muss man es wandeln und änderungen oder ergänzungen werden im original nicht sichtbar.

mach doch eine patitur mit transponierten stimmen. darin kannst du soli feilen. wenn du sätze schreibst, machste das in einer anderen datei mit untransponierten stimmen, dann den fertigen satz transponieren, die noten markieren und in das grosse werk copy+pasten.
Wer gegen ein Minimum Aluminium immun ist, besitzt Aluminiumminimumimmunität.
Corelli
Doppel-As
Beiträge: 114
Registriert: 14 Dez 2002 - 0:04

Beitrag von Corelli »

Danke, Robert. Dein Tip hilft mir schon ein ganzes Stück weiter!
Antworten