Logic 5 mit MOTU 2408 und Tascam DA 88

Logic Audio Platinum, Gold, Silver, Micro AV, Fun Version 5 oder früher

Moderator: Mods

Antworten
analogwerk_tom
Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 13 Mai 2017 - 16:33

Logic 5 mit MOTU 2408 und Tascam DA 88

Beitrag von analogwerk_tom » 13 Mai 2017 - 16:49

Hallo zusammen,
ich nutze momentan die 5.5.1 Version (mit Lizenz) auf einem alten PC (XP-Prof, SP3, P4-3GHz, 2 Gb Ram, AW8, Unitor) und arbeite damit noch immer sehr gerne. Ich habe mir gerade eine MOTU 2408 mit PCI-324 Karte sowie einen Tascam DA-88 zugelegt und möchte versuchen, das unter Logic 5 zu benutzen. Mir geht es vor allem um die Option, Spuren aus Logic digital auf den DA-88 zu bekommen (über TDif), das ganze natürlich mit präzisem Sync. Ist das realistisch? Hat jemand Erfahrungen mit einer vergleichbaren Konstellation?
Freue mich über Tipps und Erfahrungswerte, Gruß, Tom (hallo
Benutzeravatar
milchstrasse7
Stamm User
Beiträge: 4743
Registriert: 24 Jun 2003 - 12:46
Logic Version: 10
Wohnort: Unterföhring
Kontaktdaten:

Re: Logic 5 mit MOTU 2408 und Tascam DA 88

Beitrag von milchstrasse7 » 13 Mai 2017 - 20:26

Du könntest sogar (wenn Deine DA 88 eine eingebaute Sync-karte hat / die DA 98 hatte die Serienmässig drin) die Tascam über Logic Steuern wie eine richtige Schnittfähige Maschine via SMPTE.

Du meinst aber Wordclock oder?
Da ist glaube ich erstmal nur wichtig wer Master und wer Slave ist.

Ich hab meine DA 88 damals analog aus dem ProTools - besaftet sie aber als SMPTE-Slave an Logic gehängt
hier herrscht permanenter Aufnahmezustand
http://www.toersiep.com
analogwerk_tom
Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 13 Mai 2017 - 16:33

Re: Logic 5 mit MOTU 2408 und Tascam DA 88

Beitrag von analogwerk_tom » 13 Mai 2017 - 20:46

das macht Mut, ja, die Synckarte ist drin. Habe das einfach noch nicht ausprobiert. Ich nehme mal an, dass die älteren ASIO-Treiber die richtige Wahl sind für die MOTU 2408, oder gibt es dazu andere Erfahrungswerte ? Ich spiele mit dem Gedanken, falls es mit einem DA 88 funktioniert, das ganze auf 16 oder 24 Spuren aufzustocken und mehrere DAT-Rekorder zu nutzen, aber erst mal sehn, ob das auch den Praxistest besteht...
Danke für das Feedback, Tom
Benutzeravatar
milchstrasse7
Stamm User
Beiträge: 4743
Registriert: 24 Jun 2003 - 12:46
Logic Version: 10
Wohnort: Unterföhring
Kontaktdaten:

Re: Logic 5 mit MOTU 2408 und Tascam DA 88

Beitrag von milchstrasse7 » 14 Mai 2017 - 9:01

mit den Treibern kenn ich mich nicht aus. Das ist auch lange her, daß ich diese Technik hatte (ca 20 Jahre).
Kaskadierbar sind die auf jeden Fall ich glaube bis auf 32 Spuren wenn nicht mehr.

Aber das wird Arbeitstechnisch und Organisatorisch aufwändig. Wenn Du für 32 Tracks 4 ordentlich Codierte Bänder brauchst (bei der DA 88 müssen die vorcodiert sein) sauber getrennt in den richtigen Maschinen drin..... ein winziger Fehler in der Beschriftung und Du suchst Dir den Egon.....

Darf ich fragen was Dich dazu bewegt diese Technik auszugraben?
hier herrscht permanenter Aufnahmezustand
http://www.toersiep.com
analogwerk_tom
Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 13 Mai 2017 - 16:33

Re: Logic 5 mit MOTU 2408 und Tascam DA 88

Beitrag von analogwerk_tom » 14 Mai 2017 - 9:48

ja Du hast schon Recht, man muss sehr sorgfältig mit den Rekordern umgehen, sonst wirds blöd. Ich hab noch eine ganze Menge interessantes Material in Form von Logic-5-Songs mit dem ich wieder arbeiten möchte, ob das dann wirklich Spaß macht wird sich zeigen. Die Tascam Rekorder haben sehr gute Wandler, ich war mit dem Sound der Kisten immer sehr zufrieden und da ich kein Protools habe schien mir das eine machbare und halbwegs preisgünstige Variante.
Schönen Tag und Gruß, Tom
Benutzeravatar
milchstrasse7
Stamm User
Beiträge: 4743
Registriert: 24 Jun 2003 - 12:46
Logic Version: 10
Wohnort: Unterföhring
Kontaktdaten:

Re: Logic 5 mit MOTU 2408 und Tascam DA 88

Beitrag von milchstrasse7 » 14 Mai 2017 - 12:20

Das stimmt, die klangen schon gut (ich fand sie besser als die damals üblichen ADAT).

Was hast Du denn für Spuren in L5 ?

Audio ließe sich doch als WAV oä exportieren; notfalls via wetransfer, wenn der L5-Rechner noch mit SCSI läuft und damit inkompatibel wäre, verschicken

Midi als Midifile.

Mit beidem könntest Du in einem aktuelleren System wahrscheinlich problemlos weiter arbeiten ohne den "Umweg" über die Maschinen.
Die internen Instrumente aus L5 gibts auch in LX immer noch. Nur die 3rd Party Plugins müsste man in echte Audiofiles wandeln oder vielleicht sogar erstzen.

Machbar ist Dein Vorhaben mit den Tascams alle mal, ob kostengünstig weiß ich nicht weil:

1. brauchen die auch hin und wieder Wartung, wie gut sind die Köpfe noch beieinander? Schon Säubern ist aufwändig und somit zumindest Zeit-Intensiv.
2. Die Kassetten kosten ja auch Geld und kriegt man die überhaupt noch?
hier herrscht permanenter Aufnahmezustand
http://www.toersiep.com
analogwerk_tom
Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 13 Mai 2017 - 16:33

Re: Logic 5 mit MOTU 2408 und Tascam DA 88

Beitrag von analogwerk_tom » 14 Mai 2017 - 15:11

ja, ich finde auch die Tascam klingen besser als die ADAT. Mein Material sind hauptsächlich Audiofiles und Midispuren sowie Instrumente für EXS-24, stammt aus einem Elektronischen Musikprojekt aus der Zeit um 2000. Die Arrangements und Samples sind gut, ich möchte versuchen den Sound der Songs auf ein höheres Niveau zu heben. Dazu benutze ich dann ein analoges Pult (Mackie 24/08) und externe Effekte, das bietet eine Menge Möglichkeiten und Raum für diverse Spielereien... naja es ist eben ein kleines Projekt was ich mir für die nächste Zeit vorgenommen habe, ganz privat und ohne "Produktionsdruck" oder sowas. Natürlich könnte ich auch mit Logic X und moderner Hardware arbeiten, das ist völlig richtig und auch recht problemlos möglich. Mir geht es, wie gesagt, um den Sound und da habe ich mit solcherlei Equipment ganz gute Erfahrungen gemacht, auch wenn der Umgang damit etwas umständlicher ist. Über mein Notebook oder über das Studio meines Kollegen habe ich indirekt auch Zugriff auf die Möglichkeiten der moderneren Systeme, aber rein klanglich bringt das nicht den Effekt, den ich mir vorstelle.
Ich schätze mal Du bist beruflich im Studiobereich tätig, oder täuscht der Eindruck? Arbeitest Du auch noch mit solchen Dinosauriern wie Logic 5 oder kennst Du es einfach nur von früher? Ich finde für bestimmte Einsatzbereiche ist das Programm noch immer sehr gut nutzbar.
Beste Grüße, Thomas
Benutzeravatar
milchstrasse7
Stamm User
Beiträge: 4743
Registriert: 24 Jun 2003 - 12:46
Logic Version: 10
Wohnort: Unterföhring
Kontaktdaten:

Re: Logic 5 mit MOTU 2408 und Tascam DA 88

Beitrag von milchstrasse7 » 14 Mai 2017 - 18:56

yep. Ich arbeite im Studiobereich bzw. hab selber ein kleines und das schon sehr lange.

Auch die kombi mit Logic / DA 88 / mackie 8-Bus (bei mir 32/8) ist mir noch in sehr guter Erinnerung.

natürlich ist L5 immer noch ein gutes Programm obwohl ich mich kaum noch dran erinnere.
Ab Version 4 war logic richtig gut mit ein paar Aussetzern (6&8) und es macht sicher Spaß damit zu arbeiten wenn man die modernen features nicht braucht und Zeit hat.

in diesem Sinne viel Spaß bei der Arbeit und viel Erfolg.
(hallo
hier herrscht permanenter Aufnahmezustand
http://www.toersiep.com
analogwerk_tom
Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 13 Mai 2017 - 16:33

Re: Logic 5 mit MOTU 2408 und Tascam DA 88

Beitrag von analogwerk_tom » 14 Mai 2017 - 19:04

das wünsche ich Dir auch, danke für die Infos und schönen Abend noch,
Gruß, Thomas
Benutzeravatar
bmc desgin
Stamm User
Beiträge: 4614
Registriert: 19 Jun 2003 - 11:56
Logic Version: 99
Wohnort: Berlin, Germany

Re: Logic 5 mit MOTU 2408 und Tascam DA 88

Beitrag von bmc desgin » 22 Mai 2017 - 23:31

analogwerk_tom hat geschrieben:Hallo zusammen,
ich nutze momentan die 5.5.1 Version (mit Lizenz) auf einem alten PC (XP-Prof, SP3, P4-3GHz, 2 Gb Ram, AW8, Unitor) und arbeite damit noch immer sehr gerne. Ich habe mir gerade eine MOTU 2408 mit PCI-324 Karte sowie einen Tascam DA-88 zugelegt und möchte versuchen, das unter Logic 5 zu benutzen. Mir geht es vor allem um die Option, Spuren aus Logic digital auf den DA-88 zu bekommen (über TDif), das ganze natürlich mit präzisem Sync. Ist das realistisch? Hat jemand Erfahrungen mit einer vergleichbaren Konstellation?
Freue mich über Tipps und Erfahrungswerte, Gruß, Tom (hallo
Um mal Deine Frage zu beantworten:
Funktioniert problemlos unter XP in beiden Richtungen - brauchst auch kein sync-card... - ist genauso wie mit nem ADAT...

Also TC setzen und los gehts ;-)
DU - BIST LOGICUSER.DE
analogwerk_tom
Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 13 Mai 2017 - 16:33

Re: Logic 5 mit MOTU 2408 und Tascam DA 88

Beitrag von analogwerk_tom » 23 Mai 2017 - 13:25

danke für die Rückmeldung, ich bin mit dem Setting auch sehr zufrieden. Ich habe jetzt schon den zweiten DA 88 angeschafft und werde das System auf 3 Rekorder mit 24 Spuren ausweiten, aktuell renoviere ich aber auch noch den Raum und bis zum Finale werden einige Wochen vergehen. Brauche noch Tdif Kabel, laut Internetinfos kann man die relativ leicht selbst basteln, hast Du dazu zufällig Erfahrungswerte?
Beste Grüße aus RLP, Tom
Antworten