3 Fragen zur Konfiguration eines MBP 2011 für Logic Pro x 10.4

Fragen zu Mac OS X, OS 9 oder früher, Software / Hardware

Moderatoren: Tim, d/flt prod., Mods

Benutzeravatar
bobmusic
König
Beiträge: 869
Registriert: 11 Jun 2002 - 21:43
Logic Version: 2
Wohnort: Aachen

Re: 3 Fragen zur Konfiguration eines MBP 2011 für Logic Pro x 10.4

Beitrag von bobmusic » 01 Mai 2019 - 0:30

Stephan S hat geschrieben:
30 Apr 2019 - 21:12
Moment mal, man kann im OS doch auswählen welche GraKa aktiv ist, das steht doch im SMC, oder nicht?
In den Systemeinstellungen unter "Energie sparen" ist die Voreinstellung "Automatischer Wechsel der Grafikmodi". Wird der automatische Wechsel deaktiviert dann ist immer die Grafikkarte mit der höheren Leistung aktiv.
Bei macrumors gibt es eine Anleitung zum Deaktivieren der dedizierten Grafikkarte:

https://forums.macrumors.com/threads/pe ... s.2134019/
Beste Grüße, Robert

iMac 27" (2011), MacBook Pro 15" (2011), iPadAir, macOS 10.13, Logic Pro X, Dorico, RME FF400, Roland RD700GX & JD990, Korg Kronos & Trinity, Yamaha VL70m & FS1R, Zebra2, ACE, NI Komplete 9, KorgLC
Benutzeravatar
analog010101
Tripel-As
Beiträge: 190
Registriert: 05 Jul 2017 - 17:00
Logic Version: 10
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: 3 Fragen zur Konfiguration eines MBP 2011 für Logic Pro x 10.4

Beitrag von analog010101 » 01 Mai 2019 - 12:01

Ich wollte auch nur noch mal sagen, da ich das mit der GraKa oft lese, meine ist auch abgeschmiert und zwang mich quasi zum aussortieren. Ich hatte aber auch über Thunderbolt einen Displayport Monitor dran, da hatte das MacBook halt jeden Tag gut Arbeit damit bzgl. der GraKa.
Scheint so als ob die Geräte darin nach 8 Jahren ihren Zenit erreichen, aber wie gesagt: Ich möchte nicht Schwarzmalen (hallo

Bin selber gerade noch auf einem MacMini Late 2012, wünschte aber ich hätte was größeres.. ich kann den mit einem krassen Patch in Alchemy fast schon auslasten! :roll:

Aber gut, wird Offtopic! Funktionieren wird es natürlich, aber meiner Meinung nach halt nicht Sorgenfrei, irgendwann wird immer mal der Overload ans Licht kommen, wenns komplexer wird.
Wie ich bereits sagte, ich wiederhole mich nicht.
Benutzeravatar
spassbeisaite
Tripel-As
Beiträge: 158
Registriert: 17 Mai 2011 - 16:20
Logic Version: 10
Kontaktdaten:

Re: 3 Fragen zur Konfiguration eines MBP 2011 für Logic Pro x 10.4

Beitrag von spassbeisaite » 01 Mai 2019 - 15:43

n den Systemeinstellungen unter "Energie sparen" ist die Voreinstellung "Automatischer Wechsel der Grafikmodi". Wird der automatische Wechsel deaktiviert dann ist immer die Grafikkarte mit der höheren Leistung aktiv.
Bei macrumors gibt es eine Anleitung zum Deaktivieren der dedizierten Grafikkarte:
Jaja, diesen Artikel kenne ich. Es gibt auch Software, die den Wechsel der Grafikkarte im laufenden Betrieb ohne Abmeldung ermöglichen soll. Diese funktioniert aber nicht unter neueren Systemen. Unter High Sierra definitiv nicht. Beim Start wird immer die separate Karte aktiviert.
Als sie dann durchgebrannt war, ließ sich der Rechner nicht mehr starten, da er immer die defekte GraKa ansprechen wollte. Daher ja der Workaround von "Dosdude".
Und: wenn die Karte defekt ist, kann auch nicht mit einem externen Monitor gestartet werden, denn sobald bei diesem Modell ein externer Monitor angeschlossen wird, wird automatisch die separate GraKa aktiviert.
Seit "NOTATOR SL" für ATARI ST dabei...
Rockpopper1
Jungspund
Beiträge: 18
Registriert: 04 Jan 2014 - 11:04

Re: 3 Fragen zur Konfiguration eines MBP 2011 für Logic Pro x 10.4

Beitrag von Rockpopper1 » 01 Mai 2019 - 17:48

Rockpopper1 hat geschrieben:
"(...) @ Stephan
Wäre es für diese Vorgehensweise dann sinnvoll, das "neue" MBP 2011 wegen der Treiber usw. von Mojave auf El Capitan runterzubringen, da die alte SSD, die ich dort einbauen will, ja damit läuft? (...)"

Stephan S hat geschrieben:
"(...)Vergiss das- entweder du baust die SSD ein und machst ein Upgrade auf High Sierra, oder du machst einen clean Install von High Sierra auf der HDD (da musst du wahrscheinlich vorher alles löschen und mit dem Auslieferungs OS anfangen) und nutzt dann den Migrationsassistenten.(...)"

@Stephan
Wo genau kann ich ein Upgrade von El Capitan auf High Sierra bekommen?

Danke!


@Mikinho
Du schreibst u.a.:
"(...)Insgesamt ist das Temperaturmanagement des MBP 8,2 eher schlecht, daher verwende ich bei CPU intensiven Anwendungen ein Hilfsprogramm (MacFans) zur manuellen Lüftersteuerung, bei langfristigem Einsatz kühle ich den Boden zusätzlich durch ein Kühlpad, das auch gleichzeitig als USB Hub fungiert.(...)"

Was für ein "Kühlpad" kannst du hierbei empfehlen bzw. nutzt du selber?

Und:
"(...)Meine LPX Daten sind nicht auf der System SSD, sondern via Symbolic Links auf der Hybrid Platte - läuft problemlos!(...)"

Heißt "LPX Daten" = Logic Projekte oder sind nur die Samples gemeint?

Diese Daten hast du auf die zweite interne Festplatte geschoben (ehemals DVD-Laufwerks-Platz?

Wenn man diesen Umbau mit 2 Platten macht, muss man für die von dir erwähnte 2. Hybrid Platte beim Einbau diese entsprechende Konfiguration ("Hybrid") wählen oder wird das automatisch so eingerichtet?

Und tangiert das dann auch das erste Laufwerk (bei mir die "alte SSD") oder kann das bleiben, wie es ist, ohne neu konfiguriert zu werden (also gelöscht)?

Danke!
Benutzeravatar
muki
Stamm User
Beiträge: 3572
Registriert: 18 Mai 2003 - 0:51
Logic Version: 0
Wohnort: wien
Kontaktdaten:

Re: 3 Fragen zur Konfiguration eines MBP 2011 für Logic Pro x 10.4

Beitrag von muki » 01 Mai 2019 - 18:28

>Wo genau kann ich ein Upgrade von El Capitan auf High Sierra bekommen?


forensuche macht gluecklich:
viewtopic.php?f=2&t=74360&hilit=high+si ... 15#p613223

bzw
viewtopic.php?f=2&t=73522#p613225


https://support.apple.com/en-us/HT208969
https://itunes.apple.com/us/app/macos-h ... ls=1&mt=12

die links scheinen noch funktionstuechtig zu sein...
Rockpopper1
Jungspund
Beiträge: 18
Registriert: 04 Jan 2014 - 11:04

Re: 3 Fragen zur Konfiguration eines MBP 2011 für Logic Pro x 10.4

Beitrag von Rockpopper1 » 01 Mai 2019 - 18:33

Habe Dank!!! (hallo
Rockpopper1
Jungspund
Beiträge: 18
Registriert: 04 Jan 2014 - 11:04

Re: 3 Fragen zur Konfiguration eines MBP 2011 für Logic Pro x 10.4

Beitrag von Rockpopper1 » 01 Mai 2019 - 18:34

@Mikinho

Reichen die 8 GB RAM für die Arbeit mit LPX?

Wird so ein MBP von 2011 ggf. auch nochmal wärmer im Betrieb, wenn man auf 16 GB erhöht?
Benutzeravatar
spassbeisaite
Tripel-As
Beiträge: 158
Registriert: 17 Mai 2011 - 16:20
Logic Version: 10
Kontaktdaten:

Re: 3 Fragen zur Konfiguration eines MBP 2011 für Logic Pro x 10.4

Beitrag von spassbeisaite » 01 Mai 2019 - 19:15

Reichen die 8 GB RAM für die Arbeit mit LPX?
Nach einem dreiviertel Jahr mit dem 2011er kann ich sagen: "Ja". Speicher ist nicht das Problem. Problem ist die restliche Hardware, und insbesondere die Grafik. Das neue Logic setzt eine leistungsfähige Grafikkarte voraus, wenn diese nicht vorhanden ist, wird der ganze Rest sehr langsam. Und genau hier gibt es keinerlei Möglichkeit, das MbP2011 zu pimpen.
Der Unterschied wird deutlich beim Vergleich zu Logic 9. Dieses Programm läuft superflüssig, die Lüfter bleiben meistens aus, weil es die Grafikkarte nicht belastet.
Mit LPX hingegen läuft das Book ständig am Limit, die Lüfter sind saulaut (ich hab extra nochmal neue eingebaut), und trotzdem lassen sich einige schicke neue Funktionen nur teilweise oder gar nicht nutzen. Nach Deinen Beiträgen zu urteilen, möchtest Du ja doch nochmal Geld und viel Zeit in das Book investieren. Da bin ich schon auch etwas skeptisch...
Wird so ein MBP von 2011 ggf. auch nochmal wärmer im Betrieb, wenn man auf 16 GB erhöht?
Ich glaube nicht, dass die Erhöhung des Arbeitsspeichers irgendwas bzgl Temperatur bringt. Nach meiner Erfahrung haben die 8GB gut gereicht. RAM ist wie gesagt nicht das Problem. Das Problem ist die Grafik.

So richtig kann ich das MBP2011 daher auch nicht für LPX empfehlen. LP9 hingegen läuft supergut. Ich kann nicht ausschließen, dass mein 2011er genau deshalb den Geist aufgegeben hat, weil ich es immer mit LPX "gequält" habe. :twisted:
Seit "NOTATOR SL" für ATARI ST dabei...
Rockpopper1
Jungspund
Beiträge: 18
Registriert: 04 Jan 2014 - 11:04

Re: 3 Fragen zur Konfiguration eines MBP 2011 für Logic Pro x 10.4

Beitrag von Rockpopper1 » 01 Mai 2019 - 19:38

Ich habe das 2011er MBP mit 8GB RAM und 500 GB HDD jetzt für 250€ bei eBay erstanden und will natürlich möglichst kein oder wenig zusätzliches Geld investieren...

Eine SSD mit 750 GB habe ich (muss mal entrümpelt werden ....), die HDD mit 500 GB könnte bei einem Umbau (DVD raus) als Hybrid benutzt werden, wie ich gelernt habe. Wenn ich das denn mache.

Zusätzlichen RAM Speicher muss ich wohl nicht kaufen, wie du sagst.

Vielleicht klappt es ja wie geplant und die Grafikkarte hält einige Zeit.

Gibt's ansonsten irgendwelche Energie- oder CPU-Spartipps (WLAN aus, Programme schließen, Licht dimmen?, etc.), die helfen könnten?
Benutzeravatar
bobmusic
König
Beiträge: 869
Registriert: 11 Jun 2002 - 21:43
Logic Version: 2
Wohnort: Aachen

Re: 3 Fragen zur Konfiguration eines MBP 2011 für Logic Pro x 10.4

Beitrag von bobmusic » 01 Mai 2019 - 20:51

Rockpopper1 hat geschrieben:
01 Mai 2019 - 19:38
Gibt's ansonsten irgendwelche Energie- oder CPU-Spartipps (WLAN aus, Programme schließen, Licht dimmen?, etc.), die helfen könnten?
Kein direkter Spartipp, aber ausreichende Belüftung von unten ist ein wichtiger Punkt.
Beste Grüße, Robert

iMac 27" (2011), MacBook Pro 15" (2011), iPadAir, macOS 10.13, Logic Pro X, Dorico, RME FF400, Roland RD700GX & JD990, Korg Kronos & Trinity, Yamaha VL70m & FS1R, Zebra2, ACE, NI Komplete 9, KorgLC
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 11855
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: 3 Fragen zur Konfiguration eines MBP 2011 für Logic Pro x 10.4

Beitrag von Stephan S » 01 Mai 2019 - 21:54

Gibt's ansonsten irgendwelche Energie- oder CPU-Spartipps ... die helfen könnten?
Ja- lass' die HDD weg, das ist unter den gegebenen Umständen völliger Blödsinn. Benutz' die extern.
‹(•¿•)›
Benutzeravatar
spocintosh
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1597
Registriert: 26 Apr 2006 - 23:45
Wohnort: The World Is My Oyster

Re: 3 Fragen zur Konfiguration eines MBP 2011 für Logic Pro x 10.4

Beitrag von spocintosh » 02 Mai 2019 - 0:27

gfxCardStatus

In die Startobjekte und nach jedem Neustart SOFORT auf die integrierte Grafik schalten. Ist das Nächstbeste vor der noch sinnvolleren, aber eher nervig komplizierten, permanenten Deaktivierung der gfx auf Firmwarelevel.
Vor allem, weil kein Mensch die gfx-Karte jemals braucht. Die ist, retrospektiv gesehen, nur dazu da gewesen, dass sie abraucht und einem das Leben schwer macht.
Wenn man nicht gerade an der Herstellung der SFX von GOT beteiligt ist, macht die Intel HD-3000 alles ganz genau so gut und auf jeden Fall gut genug für die, ahem, "professionelle Normalanwendung". :mrgreen:
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
Benutzeravatar
spassbeisaite
Tripel-As
Beiträge: 158
Registriert: 17 Mai 2011 - 16:20
Logic Version: 10
Kontaktdaten:

Re: 3 Fragen zur Konfiguration eines MBP 2011 für Logic Pro x 10.4

Beitrag von spassbeisaite » 02 Mai 2019 - 10:00

gfxCardStatus hat bei mir mit diesem Modell unter High Sierra nicht funktioniert. :cry:
Seit "NOTATOR SL" für ATARI ST dabei...
Benutzeravatar
spocintosh
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1597
Registriert: 26 Apr 2006 - 23:45
Wohnort: The World Is My Oyster

Re: 3 Fragen zur Konfiguration eines MBP 2011 für Logic Pro x 10.4

Beitrag von spocintosh » 03 Mai 2019 - 5:42

Ach mist...keine Geforce...
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
Rockpopper1
Jungspund
Beiträge: 18
Registriert: 04 Jan 2014 - 11:04

Re: 3 Fragen zur Konfiguration eines MBP 2011 für Logic Pro x 10.4

Beitrag von Rockpopper1 » 05 Mai 2019 - 21:38

Hallo liebe Leute!

Eigentlich wollte ich gerne vermelden, dass das vielbesprochene MBP 2011 nun da ist und der Umbau geklappt hat und alles gut ist - aber leider war das einer dieser Käufe bei Ebay :-( ... Immerhin mit Paypal und Käuferschutz.

Wie´s der Zufall will, hat das Gerät, das in der Tat jetzt "da" ist und eigentlich einen guten Eindruck macht (...es hat sogar einen Thunderboltanschluss... und auch Logic Pro x 10.4.4 ist bereits erfolgreich probegelaufen ...) ein defektes DVD-Laufwerk/Brenner. (uiuiui) Es steckt noch eine CD vom Vorbesitzer fest und das Laufwerk wird gar nicht erkannt unter den Systeminformationen (unter "Brennen von Medien: Es wurde kein Brenner gefunden....")

Habe jetzt Rücknahme und Käuferschutz beantragt, da das Teil ja schlimmstenfalls tiefergehende Probleme aufweisen könnte.

Falls das nicht klappt und ich auf dem Teil sitzenbleibe - habt ihr evtl. Tipps, was ich zwecks Prüfung der Funktionalität des DVD-Anschlusses machen könnte?

Besten Dank!

LG Matthias (alias Rockpopper1 :mrgreen: )
Antworten