3 Fragen zur Konfiguration eines MBP 2011 für Logic Pro x 10.4

Fragen zu Mac OS X, OS 9 oder früher, Software / Hardware

Moderatoren: Tim, d/flt prod., Mods

baker
Routinier
Beiträge: 381
Registriert: 26 Nov 2007 - 16:17

Re: 3 Fragen zur Konfiguration eines MBP 2011 für Logic Pro x 10.4

Beitrag von baker » 06 Mai 2019 - 12:58

...wenn der rechner ansonsten top ist: bau einfach das dvd laufwerk aus und setze eine zweite ssd rein...lief bei mir ohne probleme!...ein funktionierendes dvd laufwerk in einem derart alten gerät zu bekommen, ist wahrscheinlich eh schwer...
MacbookPro late 2016, OS 10.12.4, RME ExpressCard, Multiface1, sonnet tb adapter, Logic Pro 9.1.8, Mainstage3, ableton live 9.7, push 2, maschine mk2, touchable
http://www.soundcloud.com/lineout-kistenfreestyle
Rockpopper1
Jungspund
Beiträge: 18
Registriert: 04 Jan 2014 - 11:04

Re: 3 Fragen zur Konfiguration eines MBP 2011 für Logic Pro x 10.4

Beitrag von Rockpopper1 » 06 Mai 2019 - 18:14

Hallo baker,

hast du Erfahrung mit diesem MBP-Modell von 2011? Bei dem Einbau einer zweiten Platte gibt's ja unterschiedliche Auffassungen, ob der Rechner dann nicht überlastet wird und sich zu stark aufheizt usw..

Auch bin ich eben unsicher, ob ein defektes optisches Laufwerk nicht evtl. auch tiefergehende Systemprobleme bedeuten könnte.

Wie könnte man sowas prüfen?

Grüße Matthias
Benutzeravatar
muki
Stamm User
Beiträge: 3395
Registriert: 18 Mai 2003 - 0:51
Logic Version: 0
Wohnort: wien
Kontaktdaten:

Re: 3 Fragen zur Konfiguration eines MBP 2011 für Logic Pro x 10.4

Beitrag von muki » 06 Mai 2019 - 18:29

> ob ein defektes optisches Laufwerk

afaik vermutlich ziemlich sicher nicht:
die dinger gehen einfach kaput

ich hab da schon diverse minis und macbooks mit hinigen laufwerken
Rockpopper1
Jungspund
Beiträge: 18
Registriert: 04 Jan 2014 - 11:04

Re: 3 Fragen zur Konfiguration eines MBP 2011 für Logic Pro x 10.4

Beitrag von Rockpopper1 » 06 Mai 2019 - 19:43

bzgl.: "Laufwerk wird gar nicht erkannt unter den Systeminformationen (unter "Brennen von Medien: Es wurde kein Brenner gefunden....")"

... müsste da nicht sinngemäß stehen: "Brenner zwar erkannt aber leider defekt"?
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 11739
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: 3 Fragen zur Konfiguration eines MBP 2011 für Logic Pro x 10.4

Beitrag von Stephan S » 06 Mai 2019 - 19:55

Nein. Diagnostizieren kann das Ding nicht. Dummerweise weißt du somit auch nicht ob die Elektronik im Laufwerk, der Controller oder nur ein Kabel defekt ist.
Sicher ist damit nur dass es kein mechanisches Problem des Laufwerks oder ein Versagen des Lasers ist (wie sonst meistens), dann würde die Meldung nämlich nicht kommen. Wahrscheinlich ist dass auch dies thermische Ursachen hat.
‹(•¿•)›
Rockpopper1
Jungspund
Beiträge: 18
Registriert: 04 Jan 2014 - 11:04

Re: 3 Fragen zur Konfiguration eines MBP 2011 für Logic Pro x 10.4

Beitrag von Rockpopper1 » 06 Mai 2019 - 22:00

Nur mal so'n Gedanke...:

Könnte man wegen der Erwärmungsproblematik ggf. einen zusätzlichen Lüfter einbauen statt eines neuen DVD Brenners oder einer zusätzlichen HDD - oder ist das Unsinn?

Oder sollte man einfach das defekte opt. Laufwerk ausbauen und eine Lücke lassen?
Rockpopper1
Jungspund
Beiträge: 18
Registriert: 04 Jan 2014 - 11:04

Re: 3 Fragen zur Konfiguration eines MBP 2011 für Logic Pro x 10.4

Beitrag von Rockpopper1 » 07 Mai 2019 - 10:06

Das mit dem Lüfter war natürlich Unsinn... (bang)

Falls ich doch anstelle des defekten opt. Laufwerks eine zweite Festplatte einbaue, sollte man sie als Fusion oder Hybridplatte für Logic einrichten?

Danke.
Geheimagent
Forengott
Beiträge: 2434
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: 3 Fragen zur Konfiguration eines MBP 2011 für Logic Pro x 10.4

Beitrag von Geheimagent » 07 Mai 2019 - 11:03

Clemens Erwe hat geschrieben:
29 Apr 2019 - 22:15
Ich rate vom 2011er Macbookpro ab.
Ich habe hier eins im Regal stehen - Grafikkartenbug - das interessiert noch nicht mal als Erstatzteilträger.

Ich würde ein 2012er nehmen, das hat zusätzlich USB3 Anschlüsse.

(zu B) Die Erweiterungen /Techniken bleiben die gleichen.
Google-Suche "Hardwrk-Adapter" und es hagelt Videos vom Ein- Aus- Umbau. Adapter würde ich neu kaufen.
Kann ich bestätigen, das 2012, läuft hier rund trotz dem ich ich das quer durch Asien schleppe.
Rockpopper1
Jungspund
Beiträge: 18
Registriert: 04 Jan 2014 - 11:04

Re: 3 Fragen zur Konfiguration eines MBP 2011 für Logic Pro x 10.4

Beitrag von Rockpopper1 » 08 Mai 2019 - 10:15

Jetzt ist es tatsächlich zum Äußersten gekommen:

Nach einem Hardware Test, der nicht zu Ende lief bzw. sich aufhing, bleibt der Bildschirm jetzt manchmal schwarz. Und wenn das Book doch ganz hochfährt, reagiert es nur anfänglich auf 2-3 Klicks, um sich dann aufzuhängen. (Bunter Ball in Endlosschleife.)

Habe schon PRAM/NVRAM und SMC zurückgesetzt - bringt nix.

Leider hatte ich die Festplatte mit FileVault verschlüsselt, was ich jetzt nicht mehr rückgängig machen kann. Immerhin keine Ortung aktiviert.

Schon merkwürdig - ein paar Tage schien die Kiste normal zu laufen und dann scheint sich jetzt doch der Grafik-Bug zu melden. Oder kann es was Anderes sein?

Es ist zum Sch... schreien :evil:
Geheimagent
Forengott
Beiträge: 2434
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: 3 Fragen zur Konfiguration eines MBP 2011 für Logic Pro x 10.4

Beitrag von Geheimagent » 08 Mai 2019 - 10:22

Rockpopper1 hat geschrieben:
06 Mai 2019 - 22:00
Nur mal so'n Gedanke...:

Könnte man wegen der Erwärmungsproblematik ggf. einen zusätzlichen Lüfter einbauen statt eines neuen DVD Brenners oder einer zusätzlichen HDD - oder ist das Unsinn?

Oder sollte man einfach das defekte opt. Laufwerk ausbauen und eine Lücke lassen?
Ich habe einen Lüfter hinter dem Mac Book Pro und einen unten drunter. Bei mir sind Temperaturen von über 30°C. In Deutschland habe ich da keine Probleme mit, da die Temperaturen eher dadrunter sind. Ansonsten läuft es halt.

File Vault sollte kein Problem Problem sein, solange Du das Passwort kennst.

Festplatte ausbauen, in ein Gehäuse rein. Neues Macbook konfigurieren, und dann wie oben beschrieben von der Festplatte übernehmen. Das hatte bei mir funktioniert von diesem Vorgänger aus auf dieses Goldstück.
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 11739
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: 3 Fragen zur Konfiguration eines MBP 2011 für Logic Pro x 10.4

Beitrag von Stephan S » 08 Mai 2019 - 15:42

Scheinbar wolltest du es ja kaputt kriegen, nach den ganzen no gos die du hier aufgezählt hast.
Ist denn die SSD oder deine HD drin? Wirst wohl zum checken die andere einbauen müssen.

Wenn es die GraKa ist kannst du einen versteckten Mangel geltend machen und dein Geld zurückverlangen.
‹(•¿•)›
Rockpopper1
Jungspund
Beiträge: 18
Registriert: 04 Jan 2014 - 11:04

Re: 3 Fragen zur Konfiguration eines MBP 2011 für Logic Pro x 10.4

Beitrag von Rockpopper1 » 08 Mai 2019 - 15:51

@ Stephan

Sehr lustig ... (clap)

Nein, ich habe noch gar nichts an dem Teil gemacht. Weder geschraubt noch eingebaut.

Nur das gelieferte Gerät mit vorinstalliertem High Sierra in Betrieb genommen, Logic probehalber auf die integrierte HDD installiert, was ja zunächst auch lief und das war's.

Und insgesamt ist das MBP noch keine drei Stunden gelaufen.
Antworten