Längerfristige Erfahrungen mit Kemper Profiling Amp?

Alles zu Themen wie Mastering, Schalldämmung, etc.
Fragen zu Hardware Problemen bitte ins Mac OS, PC oder Hardware Forum!

Moderatoren: Tim, metalfish, bmc desgin, Mods

Antworten
Geheimagent
Stamm User
Beiträge: 3500
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: Längerfristige Erfahrungen mit Kemper Profiling Amp?

Beitrag von Geheimagent »

hugoderwolf hat geschrieben: 14 Okt 2019 - 8:24 Der Unterschied ist: in der Entwicklung muss am Ende auch ein belastbares Ergebnis herauskommen. Bei Testberichten reicht es, wenn man etwas Wissenschaftlichkeit suggeriert. Dass der Autor eines Testberichtes wirklich weiß, was er tut, warum er es tut und vor allem, wie die Ergebnisse letztendlich in der Praxis einzuordnen sind, sieht man sehr sehr selten. Wer sowas kann, entwickelt Geräte und verschwendet seine Zeit nicht mit Testberichten.
Nun Hugo macht genau das HOFA mit Software und Plugins, die Geräte der virtuellen Art sind, denn nicht:
https://hofa-plugins.de/
Blindtest - nur die Ohren entscheiden Achtung: Meine M-Taste hat ein Reaktionsproblem
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 12456
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Längerfristige Erfahrungen mit Kemper Profiling Amp?

Beitrag von Stephan S »

milchstrasse7 hat geschrieben: 14 Okt 2019 - 10:46 Vielleicht liest Du die Posts mal mit mehr Ruhe. Das vermeidet unter Umständen grobe Fehlinterpretationen.
Wir haben den Thread zu hoch gelobt, jetzt bückt er sich (troll)

Bei Stephan warte ich eigentlich nur dadrauf, dass er sagt der Kemper ist wie eine Kamera, die eine Momentaufnahme macht ...
Sagt er nicht. Er hört sich Dinge erst an und sucht dann manchmal nach Erklärungen für seine Eindrücke.
In diesem Fall ist es offensichtlich dass nicht nur eine IR per Sinussweep gezogen wird, oder?
‹(•¿•)›
Benutzeravatar
hugoderwolf
Moderator
Beiträge: 6489
Registriert: 22 Feb 2003 - 14:10
Logic Version: 0
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Längerfristige Erfahrungen mit Kemper Profiling Amp?

Beitrag von hugoderwolf »

Geheimagent hat geschrieben: 14 Okt 2019 - 15:21 Nun Hugo macht genau das HOFA mit Software und Plugins, die Geräte der virtuellen Art sind, denn nicht:
https://hofa-plugins.de/
Zur Qualität des durchgeführten Tests habe ich ja weiter oben einiges (konkret) erläutert. Das Portfolio an Plugins, das Hofa am Start hat, kann man auch ohne Verständnis der Materie mit etwas Copy&Paste von MusicDSP zusammenkloppen. Wenn das für dich mehr Street Cred bedeutet, als jahrelang eben am betreffenden Produkt gearbeitet und geforscht zu haben, bitteschön.

Ich würde es aber ohnehin bevorzugen, statt über Gefühle und Personen lieber über Fakten zu diskutieren. Dieses unkonkrete Geschwurbel bringt ja letztendlich niemanden weiter.
Benutzeravatar
muki
Stamm User
Beiträge: 4678
Registriert: 18 Mai 2003 - 0:51
Logic Version: 0
Wohnort: wien

Re: Längerfristige Erfahrungen mit Kemper Profiling Amp?

Beitrag von muki »

dafuer hat hofa aber das mirelle mathieu guetesiegel (bang)

sorry, die steilvorlagen kann man nicht auslassen...
muki
Geheimagent
Stamm User
Beiträge: 3500
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: Längerfristige Erfahrungen mit Kemper Profiling Amp?

Beitrag von Geheimagent »

Stephan S hat geschrieben: 14 Okt 2019 - 15:52
Bei Stephan warte ich eigentlich nur dadrauf, dass er sagt der Kemper ist wie eine Kamera, die eine Momentaufnahme macht ...
Sagt er nicht. Er hört sich Dinge erst an und sucht dann manchmal nach Erklärungen für seine Eindrücke.
In diesem Fall ist es offensichtlich dass nicht nur eine IR per Sinussweep gezogen wird, oder?
Ne, mit einem IR alleine würde das nicht gehen, doch Deine oft gemachte Aussage wie ein Bild würde hier auch ganz gut passen.
hugoderwolf hat geschrieben: 14 Okt 2019 - 16:49
Geheimagent hat geschrieben: 14 Okt 2019 - 15:21 Nun Hugo macht genau das HOFA mit Software und Plugins, die Geräte der virtuellen Art sind, denn nicht:
https://hofa-plugins.de/
Zur Qualität des durchgeführten Tests habe ich ja weiter oben einiges (konkret) erläutert. Das Portfolio an Plugins, das Hofa am Start hat, kann man auch ohne Verständnis der Materie mit etwas Copy&Paste von MusicDSP zusammenkloppen. Wenn das für dich mehr Street Cred bedeutet, als jahrelang eben am betreffenden Produkt gearbeitet und geforscht zu haben, bitteschön.

Ich würde es aber ohnehin bevorzugen, statt über Gefühle und Personen lieber über Fakten zu diskutieren. Dieses unkonkrete Geschwurbel bringt ja letztendlich niemanden weiter.
Das mit dem Copy & Paste ist doch ganz einfach eine Unterstellung. Es ist ganz einfach kein Fakt.
Blindtest - nur die Ohren entscheiden Achtung: Meine M-Taste hat ein Reaktionsproblem
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 12456
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Längerfristige Erfahrungen mit Kemper Profiling Amp?

Beitrag von Stephan S »

Apropos Fakten: Ich habe obige Kamera Aussage übrigens garnicht gemacht- eine ähnliche einmal zum Thema IR anno 2013
Stephan S hat geschrieben: 14 Feb 2013 - 20:28 Zu Spacedesigner und anderen IR Geschichten vielleicht ein Vergleich mit der Optik:
Keiner möchte Filme sehen, in denen immer alles scharf ist- es wirkt künstlich und man bewahrt Distanz.
IR's sind und bleiben eine Momentaufnahme - komplex aber statisch.
Toll für Effekte und wenn man sonst nix hat.
Es ist lediglich ab und zu mal darauf Bezug genommen worden.
‹(•¿•)›
Geheimagent
Stamm User
Beiträge: 3500
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: Längerfristige Erfahrungen mit Kemper Profiling Amp?

Beitrag von Geheimagent »

Stephan S hat geschrieben: 14 Okt 2019 - 18:48 Apropos Fakten: Ich habe obige Kamera Aussage übrigens garnicht gemacht- eine ähnliche einmal zum Thema IR anno 2013
Stephan S hat geschrieben: 14 Feb 2013 - 20:28 Zu Spacedesigner und anderen IR Geschichten vielleicht ein Vergleich mit der Optik:
Keiner möchte Filme sehen, in denen immer alles scharf ist- es wirkt künstlich und man bewahrt Distanz.
IR's sind und bleiben eine Momentaufnahme - komplex aber statisch.
Toll für Effekte und wenn man sonst nix hat.
Es ist lediglich ab und zu mal darauf Bezug genommen worden.
So hatte ich das auch im Hinterkopf. Da der Kemper ja sozusagen abfotografiert/bzw. filmt wäre er die Kamera und auch das Vorführgerät, deswegen meinige obige Aussage, war Dir gegenüber nicht negativ gemeint oder eine Unterstellung. Es war eigentlich von Deiner Kernaussage einen Schritt weiter gedacht.

Man könnte auch den Kemper mit "Copy & Paste" vergleichen. :mrgreen:

Softwaremässig gibt es sowas übrigens auch von Positive Grid, wurde in der Sound On Sound hoch gelobt. Möchte ich einfach nur mal am Rande erwähnen.
Blindtest - nur die Ohren entscheiden Achtung: Meine M-Taste hat ein Reaktionsproblem
Benutzeravatar
KellerKnabe
Postingminister
Beiträge: 2598
Registriert: 13 Mär 2004 - 18:01
Logic Version: 0
Wohnort: Bodensee
Kontaktdaten:

Re: Längerfristige Erfahrungen mit Kemper Profiling Amp?

Beitrag von KellerKnabe »

Geheimagent hat geschrieben: 14 Okt 2019 - 5:41 Das vernünftigste Argument für den Keller Knaben ist das von Mucki, das Teil selber anzutesten.
a) Der KellerKnabe ist Gitarrist und von daher Lichtjahre von vernünftig entfernt :mrgreen:
b) Der KellerKnabe steht bereits mit seinem Dealer in Kontakt
c) Da der KellerKnabe ja nach praktischen Erfahrungen gefragt hat würde es ihn super freuen, falls er auch noch auf diese Frage eine Antwort bekommen könnte:
KellerKnabe hat geschrieben: 13 Okt 2019 - 21:39 Jetzt habe ich noch eine Frage an die Kemper Besitzer:
Hat jemand von euch auch die Kemper Tasche und den Toaster und das Floorboard drin?
Hatte ich zwar eingangs schon mal gefragt ging aber im Eifer des Gefechts unter ... 8)
Vielen lieben Dank schon mal 8)
iMac 2019 8x3.6GHz/72GB/MB 2x2GHz/Mojave/LpX.4.8/dfh C&V/Motu 828 MKII/UM-3/Neubauer Tiger/DMStrat/JazzBass/Ukulele/Brunetti mc2/LMK 4+/SCT800/ST-1000/MXL-603/D-112/TD3/SM57/SM58 /E604/MD441/K271/K55/HA4700/Alesis One MKII ...
Geheimagent
Stamm User
Beiträge: 3500
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: Längerfristige Erfahrungen mit Kemper Profiling Amp?

Beitrag von Geheimagent »

KellerKnabe hat geschrieben: 14 Okt 2019 - 21:44
Geheimagent hat geschrieben: 14 Okt 2019 - 5:41 Das vernünftigste Argument für den Keller Knaben ist das von Mucki, das Teil selber anzutesten.
a) Der KellerKnabe ist Gitarrist und von daher Lichtjahre von vernünftig entfernt :mrgreen:
b) Der KellerKnabe steht bereits mit seinem Dealer in Kontakt
c) Da der KellerKnabe ja nach praktischen Erfahrungen gefragt hat würde es ihn super freuen, falls er auch noch auf diese Frage eine Antwort bekommen könnte:
KellerKnabe hat geschrieben: 13 Okt 2019 - 21:39 Jetzt habe ich noch eine Frage an die Kemper Besitzer:
Hat jemand von euch auch die Kemper Tasche und den Toaster und das Floorboard drin?
Hatte ich zwar eingangs schon mal gefragt ging aber im Eifer des Gefechts unter ... 8)
Vielen lieben Dank schon mal 8)
Für die Remote Controle:
https://www.thomann.de/intl/thomann_kem ... ol_bag.htm

Für den Head:
https://www.thomann.de/intl/thomann_kemper_head_bag.htm

Das ist zumindest billiger, als die Originaltasche, wo man bei den Maßen doch eigentlich schon sehen kann, dass der Kemperamp schmaler ist, und die Fronttasche noch schmaler, die Remote aber noch kleiner. Wenn Du aber eine andere Remote kaufst, die in die Tasche passt, sollte sie über Midi funktionieren.

Ob Gitarrist und Vernünftig Gegensätze sind, ist doch eher ein Mythos, denn man muss schon vernünftig üben, um vernünftig spielen zu können.
Blindtest - nur die Ohren entscheiden Achtung: Meine M-Taste hat ein Reaktionsproblem
Benutzeravatar
KellerKnabe
Postingminister
Beiträge: 2598
Registriert: 13 Mär 2004 - 18:01
Logic Version: 0
Wohnort: Bodensee
Kontaktdaten:

Re: Längerfristige Erfahrungen mit Kemper Profiling Amp?

Beitrag von KellerKnabe »

Ins Original scheint aber einiges rein zu passen:
https://youtu.be/vdmJRA4B1os

Statt der Kabel müssten sogar zwei Volume-Pedale rein gehen ...

Hast du denn selbst nen Kemper?

Auf jeden Fall danke für die Informationen!
iMac 2019 8x3.6GHz/72GB/MB 2x2GHz/Mojave/LpX.4.8/dfh C&V/Motu 828 MKII/UM-3/Neubauer Tiger/DMStrat/JazzBass/Ukulele/Brunetti mc2/LMK 4+/SCT800/ST-1000/MXL-603/D-112/TD3/SM57/SM58 /E604/MD441/K271/K55/HA4700/Alesis One MKII ...
Geheimagent
Stamm User
Beiträge: 3500
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: Längerfristige Erfahrungen mit Kemper Profiling Amp?

Beitrag von Geheimagent »

Die Originaltasche und die Remote habe ich nicht, aus dem Grunde habe ich Dir die preisgünstigere Variante vorgeschlagen. Wenn das wirklich so hält, wie er das im Video zeigt, dann wäre es vielleicht ein Grund die Originaltasche zu kaufen. Nimmt dadurch die Tasche wegen Überfüllung einen Schaden, dann war das ein ganz schön teueres Vergnügen. Vielleicht lässt Du Dir das schriftlich von Kemper bestätigen, dass die das so vorgesehen haben . Telefon ganz unten:
https://www.kemper-amps.com

Ich würde den Kemper aber nicht verkaufen, er hat nämlich schon seine Vorteile.
Blindtest - nur die Ohren entscheiden Achtung: Meine M-Taste hat ein Reaktionsproblem
Benutzeravatar
KellerKnabe
Postingminister
Beiträge: 2598
Registriert: 13 Mär 2004 - 18:01
Logic Version: 0
Wohnort: Bodensee
Kontaktdaten:

Re: Längerfristige Erfahrungen mit Kemper Profiling Amp?

Beitrag von KellerKnabe »

Geheimagent hat geschrieben: 16 Okt 2019 - 7:24Vielleicht lässt Du Dir das schriftlich von Kemper bestätigen, dass die das so vorgesehen haben.
Habe bereits über meinen Dealer angefragt.
iMac 2019 8x3.6GHz/72GB/MB 2x2GHz/Mojave/LpX.4.8/dfh C&V/Motu 828 MKII/UM-3/Neubauer Tiger/DMStrat/JazzBass/Ukulele/Brunetti mc2/LMK 4+/SCT800/ST-1000/MXL-603/D-112/TD3/SM57/SM58 /E604/MD441/K271/K55/HA4700/Alesis One MKII ...
Benutzeravatar
Rolle
Stamm User
Beiträge: 3603
Registriert: 16 Apr 2005 - 12:18
Logic Version: 0
Wohnort: Karlsruhe

Re: Längerfristige Erfahrungen mit Kemper Profiling Amp?

Beitrag von Rolle »

ich finde, alleine die Tatsache, dass man mit einem Kemper dann so spielt und klingt wie Erlend Krauser ist doch den Kauf eines solchen Amps wert.

Mit diesem Schlusswort könnte man diesen thread doch dann beenden und für die Nachwelt in der Datenbank dieses Forums sichern.

(clap)
es ist ein einfach ist das
Benutzeravatar
MarkDVC
Super Tweaker
Beiträge: 11425
Registriert: 25 Sep 2003 - 10:05
Logic Version: 10
Wohnort: St. Tönis bei Krefeld

Re: Längerfristige Erfahrungen mit Kemper Profiling Amp?

Beitrag von MarkDVC »

Rolle hat geschrieben: 16 Okt 2019 - 17:56 ich finde, alleine die Tatsache, dass man mit einem Kemper dann so spielt und klingt wie Erlend Krauser ist doch den Kauf eines solchen Amps wert.

Mit diesem Schlusswort könnte man diesen thread doch dann beenden und für die Nachwelt in der Datenbank dieses Forums sichern.
Weise Wörter Rolle. Dennoch, wenn ich als absoluter Gitarren Laie was dazu schreiben darf...ich habe den Profiler schon lange im Visier, und habe mich durch Kellerknabe's Thread hier wieder mit dem Thema beschäftigt. Das Ergebniss steht seit ein Paar Tage hier, und macht klanglich einen recht guten Eindrück, und viel Appetit auf ausprobieren, entdecken, und meine eher an Trommelstöcke gewöhnten Finger blutig machen :lol:

https://www.dropbox.com/s/c7zf1eufmap0phd/kemp.jpg?dl=0

Ich bin sehr gespannt auf der nächste Gelegenheit wenn eins der Gitarren Kollegen sich damit beschäftigen kann. Danke für die viele hilfreiche Kommentare - in der Tat ist das hier ein sehr interessantes Thread, und noch eine Bestätigung, warum lu.de eine Perle im Internet ist (clap)

Gruß

Mark
MacPro 5.1 6 Core 3.33, 48 GB, 10.14.6, ULN 8, MCU,XT,C4,MCC,2MCM|Utr, AMT|MBP 15" i7 16GB 10.14.6, 2882|LPX 10.5.1|Audioease, Waves, PSP, Snlksis, Ohm, UAD, Poco, Snx, NI, SToys, SpSonics, U-he, FbFilt, iZotope, Mldyne, Nuendo, W'lab
Benutzeravatar
KellerKnabe
Postingminister
Beiträge: 2598
Registriert: 13 Mär 2004 - 18:01
Logic Version: 0
Wohnort: Bodensee
Kontaktdaten:

Re: Längerfristige Erfahrungen mit Kemper Profiling Amp?

Beitrag von KellerKnabe »

MarkDVC hat geschrieben: 16 Okt 2019 - 18:10 Das Ergebniss steht seit ein Paar Tage hier, ...
Aaargh nun werde ich auch noch gedemütigt weil nun schon die Schlagzeuger vor mir einen Kemper haben ... :twisted:
Zur Strafe werde ich nun ein wenig schlecht auf meinen Drums spielen gehen ... :mrgreen:

Im Ernst: freut mich Mark - dann können wir ja mal miteinander fachsimpeln 8)
iMac 2019 8x3.6GHz/72GB/MB 2x2GHz/Mojave/LpX.4.8/dfh C&V/Motu 828 MKII/UM-3/Neubauer Tiger/DMStrat/JazzBass/Ukulele/Brunetti mc2/LMK 4+/SCT800/ST-1000/MXL-603/D-112/TD3/SM57/SM58 /E604/MD441/K271/K55/HA4700/Alesis One MKII ...
Antworten