Lehrbücher für Klavierunterricht - möglichst unklassisch ;-)

Im Archiv können keine neuen Beiträge erstellt werden.

Moderator: Mods

Benutzeravatar
Philterphrequenz
König
Beiträge: 806
Registriert: 20 Feb 2003 - 17:21
Logic Version: 0
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Lehrbücher für Klavierunterricht - möglichst unklassisch ;-)

Beitrag von Philterphrequenz » 31 Mai 2004 - 17:19

Ich suche Bücher für Klavierunterricht, die möglichst klar verständlich und leicht verdaulich sind. Also nicht so Sachen, wie der kleine Pianist, sowas kann man Kindern ja nun wirklich nicht zumuten.
.: |MacBook PRO 2,33 GHz|2 GB|10.6.1|Logic Studio|MOTU 828mkII|AMT8|LC|LC XT|Virus Ti|Battery3|Vanguard|Cre8|EWQLSO|Massive|Absynth|Traktor Scratch PRO| :.

KOOKOOMA
Benutzeravatar
febbelsroom
Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: 27 Feb 2004 - 12:15
Logic Version: 0
Wohnort: Rüdesheim am Rhein

Beitrag von febbelsroom » 31 Mai 2004 - 18:09

Ganz nett fand ich immer die Rock Piano Serie im Schott Verlag.
G4 @ 1,25 GHz cooled by Verax & Smartcooler ~ OSX ~ Logic Express ~ Motu 828 ~ Emagic AMT8 ~ Roland A80 ~ Akai 3000xl ~ Roland JV-880 ~ ...
Aram
Routinier
Beiträge: 303
Registriert: 03 Jan 2004 - 2:45

Beitrag von Aram » 10 Jun 2004 - 1:06

Was die richtigen Lehrbücher sind, wird in vielen Fällen von den jeweiligen Schülern und Lehrern abhängen.
Da bei Kindern in der Regel nicht klar sein wird, was sie später mal für Musikrichtungen spielen wollen (und auch nicht, auf welchem Niveau), sollte ein Unterricht nicht frühzeitig die Schüler auf eine bestimmte Richtung festlegen oder technische Begrenzungen bewirken.
Deshalb halte ich so etwas wie "Rockpiano" für den Anfang als ungeeignet (zu einem späteren Zeitpunkt ist es sicher in vielen Fällen eine tolle Ergänzung).
Es gibt aber zahlreiche verschiedene kindgerechte Ansätze, die Klavierpädagogen bekannt sein werden. Gerade in den letzten Jahren hat sich da sehr viel getan.

Aram
Benutzeravatar
roger
Routinier
Beiträge: 252
Registriert: 21 Jan 2003 - 1:11
Logic Version: 0
Wohnort: Köln

Beitrag von roger » 10 Jun 2004 - 3:09

was war das noch ne schöne Zeit, als man sich die Blagen auf den Schoss setzte und vor ihren staunenden Augen die Akkorde spielte.
Haben sich die meisten glatt gemerkt, visuell wie akustisch !

Schritt 2:
belabere die Youngster niemals zuerst mit dem Notensystem, sondern lass sie selbst die Struktur intervallischer Events erfahren.
Umso leichter wird´s nacher, Ihnen die Terzschichtung - und somit das Notensystem - analog zu präsentieren.

Schritt 3:
Kinder müssen spielen, also spiele mit ! Durch Begleitung kriegen die Kids ein Feedback und eruieren Sachen, die durch spassnegierende Literatur a la " Der Junge Pianeur " von vorne herein abgewürgt werden.

Let them try & play, muss es heissen. Je nach Begabung wird sich schon zeigen, ob man da Emonts oder Schaum wählt.

Bei richtig begabten Kids hab ich die Erfahrung gemacht, dass das Erklären der Harmonielehre der Kick für sie war, und geschnallt haben die das in relativ kurzer Zeit.
So mancher spielt heute Liszt´s h-moll - Sonate.

think about...:wink:
R.
G4 DP 1.25, LP 7, Steinway B
Benutzeravatar
moe66
Routinier
Beiträge: 407
Registriert: 01 Apr 2004 - 10:50
Logic Version: 9
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Beitrag von moe66 » 10 Jun 2004 - 14:07

"Children songs" von Chick Corea...

ein Hammer

gruss

:hm_niceclown:
http://www.merge-of-equals.com
Logic X 10.3.0 /OSX10.11.6/Yamaha03D/Event2020/Mac Pro Two 2.8 GHz Intel Core i7/ 16 GB 1600 MHz DDR3/Apogee Duet/Neumann TLM103/
Benutzeravatar
Audiomiditweaker
Stamm User
Beiträge: 3859
Registriert: 03 Jun 2002 - 19:46
Logic Version: 9
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Beitrag von Audiomiditweaker » 10 Jun 2004 - 14:13

Und dann bald "Got a Match" in original tempi nachspielen... :wink: :lol:
AMT
http://www.tweakfest.ch

MacBookJoe 2.8Ghz, 4gb Ram | OSX 10.6, Logic9, Live8, TraktorPro | t.c. PowercoreFW, M-Audio ProjectMix, Akai APC40, Radium49, AudiophileFW, Novation ReMote SL & Nocturn49, KorgMS20L
Benutzeravatar
moe66
Routinier
Beiträge: 407
Registriert: 01 Apr 2004 - 10:50
Logic Version: 9
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Beitrag von moe66 » 10 Jun 2004 - 17:11

jo..mein 7jähriger cousin spielt schon jetzt besser als ich jemals spielen werde... :oops:
http://www.merge-of-equals.com
Logic X 10.3.0 /OSX10.11.6/Yamaha03D/Event2020/Mac Pro Two 2.8 GHz Intel Core i7/ 16 GB 1600 MHz DDR3/Apogee Duet/Neumann TLM103/
Benutzeravatar
Audiomiditweaker
Stamm User
Beiträge: 3859
Registriert: 03 Jun 2002 - 19:46
Logic Version: 9
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Beitrag von Audiomiditweaker » 10 Jun 2004 - 17:24

Dann empfehle ich Dir:
moe66 hat geschrieben:"Children songs" von Chick Corea...
:mrgreen:
AMT
http://www.tweakfest.ch

MacBookJoe 2.8Ghz, 4gb Ram | OSX 10.6, Logic9, Live8, TraktorPro | t.c. PowercoreFW, M-Audio ProjectMix, Akai APC40, Radium49, AudiophileFW, Novation ReMote SL & Nocturn49, KorgMS20L
Benutzeravatar
moe66
Routinier
Beiträge: 407
Registriert: 01 Apr 2004 - 10:50
Logic Version: 9
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Beitrag von moe66 » 10 Jun 2004 - 17:43

für mich eher "Der Junge Pianeur "

:hm_clown:
http://www.merge-of-equals.com
Logic X 10.3.0 /OSX10.11.6/Yamaha03D/Event2020/Mac Pro Two 2.8 GHz Intel Core i7/ 16 GB 1600 MHz DDR3/Apogee Duet/Neumann TLM103/
Benutzeravatar
Philterphrequenz
König
Beiträge: 806
Registriert: 20 Feb 2003 - 17:21
Logic Version: 0
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Beitrag von Philterphrequenz » 11 Jun 2004 - 19:44

Danke für eure Tips und Anregungen.

Es geht aber eigentlich nicht um Kinder, sondern eher um mich ;-)

..naja, vielleicht ist das mit dem Kind nicht sooo weit her geholt.
.: |MacBook PRO 2,33 GHz|2 GB|10.6.1|Logic Studio|MOTU 828mkII|AMT8|LC|LC XT|Virus Ti|Battery3|Vanguard|Cre8|EWQLSO|Massive|Absynth|Traktor Scratch PRO| :.

KOOKOOMA
Benutzeravatar
alexander
Mega User
Beiträge: 6818
Registriert: 12 Jan 2004 - 0:07
Logic Version: 10
Wohnort: Wien

Beitrag von alexander » 11 Jun 2004 - 22:27

die children's songs sind auch nicht unbedingt nur fuer kinder...
Mac Mini 3,2GHz i7/32GB/10.14, Logic Pro X, RD-150, AN1x, RME Fireface 802, Apogee AD-16X, Sebatron VMP4000, Millennia HV-3D/8, Focusrite ISA One, Yamaha NS-10m, Genelec 1031a, JBL-5.1-Abhöre, Charter Oak SA538B, TLM103, C414
Benutzeravatar
Audiomiditweaker
Stamm User
Beiträge: 3859
Registriert: 03 Jun 2002 - 19:46
Logic Version: 9
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Beitrag von Audiomiditweaker » 11 Jun 2004 - 22:34

nein auch für pädo.... *duck* :mrgreen:
AMT
http://www.tweakfest.ch

MacBookJoe 2.8Ghz, 4gb Ram | OSX 10.6, Logic9, Live8, TraktorPro | t.c. PowercoreFW, M-Audio ProjectMix, Akai APC40, Radium49, AudiophileFW, Novation ReMote SL & Nocturn49, KorgMS20L
Benutzeravatar
moe66
Routinier
Beiträge: 407
Registriert: 01 Apr 2004 - 10:50
Logic Version: 9
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Beitrag von moe66 » 11 Jun 2004 - 23:04

Das waer was für Ottfried Fischer und seinen Chor..
http://www.merge-of-equals.com
Logic X 10.3.0 /OSX10.11.6/Yamaha03D/Event2020/Mac Pro Two 2.8 GHz Intel Core i7/ 16 GB 1600 MHz DDR3/Apogee Duet/Neumann TLM103/
PacoCasanovas

Beitrag von PacoCasanovas » 12 Jun 2004 - 1:31

Mein Freund Robert hat ne coole Website....
http://www.robertwbrown.com/students/ieedu/eduframe.htm
:wink:

und ich hab mir Dan Haerles "Jazz / Rock Voicings for Contemporary Keyboard Players" gekauft.....echt cool :wink: ....

:wink:
Djordji
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1675
Registriert: 01 Feb 2003 - 13:28

Beitrag von Djordji » 12 Jun 2004 - 12:34

Philterphrequenz hat geschrieben:Danke für eure Tips und Anregungen.

Es geht aber eigentlich nicht um Kinder, sondern eher um mich ;-)

..naja, vielleicht ist das mit dem Kind nicht sooo weit her geholt.
Hi Sinisa so heist du doch oder nicht? Egal

Was willst du den genau verbessern?
Deine Technik oder dein Harmonie wissen (ich nenns jetzt einfach mal so).
Möchts du Noten lesen und schreiben lernen?

Da ich eigentlich Harmonisch viel weiter bin als realtime "Spieltechnisch"
habe ich mir
"Wyrott Tonleitern-und Akkordstudien für Klavier"
geholt um meine nicht vorhandene Fingertechnik voran zu treiben.
Dort übt man Tonleitern in Parallelbewegung rauf und runter.
Über und unter jeder Note steht eine Nummer die sagt welchen Finger ich zu benutzen habe.
Zuerst übt man
Dur und Moll Tonleitern dann
Tonleitern in Terzen und dezimen,
Tonleitern in sexten,
Zigeunertonleitern
Chromatische Tonleitern,
Dreiklänge in Parallelbewegung.
Dreiklänge in Gegenbewegung
Dominant Sept Akkorde in Parallelbewegung
Verminderte Sept Akkorde in Parallelbewegung
Oktaven Studien.....
Tonleitern in Doppelterzen
Chromatische Tonleitern in Doppelterzen

und soweiter und so fort.......

Das ganze ist einfach nur für die Fingertechnik. Un ist als reine Sportliche tätigkeit zu verstehen. Andere leute joggen halt.

Wenn du aber Harmonisch und zum teil spieltechnisch deinen Horizont erweitern willst. Dann kannst du einfach midifiles aus der Musiksparte die dich interressiert aus dem Internet saugen.
Und einfach im Matrix editor nachschauen welche Tasten gedrückt werden müssen.
Antworten